Vodafone-Internet! Kündigung/Änderung wegen Umzug gleich möglich!

Archiv des urbia-Forums Haushalt & Wohnen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Haushalt & Wohnen

In diesem Forum haben Haushaltstipps und alle Fragen rund ums Wohnen und den Garten ihren Platz. Fragen zur Baufinanzierung sind besser bei Finanzen & Beruf aufgehoben. Viele Tricks und Kniffe zum Thema Haushalt findet ihr in unserem Service Die besten Haushaltstipps.

Beitrag von christinaf 13.01.11 - 16:07 Uhr

Hallo,

ich habe eit 2006 einen Internet-Anschluss bei Vodafone (ehemals ARCOR). Telefon läuft auch darüber.

Ich hatte am 03.01. dort angerufen ( da stand mein Umzugsdatum leider erst fest), dass ich zum 21./22. 01. umziehe. Angeblich würde mein Vertrag noch bis Oktober 2011 laufen wenn ich kündigen würde. Wegen Umzug kann eine Änderung gemacht werden und ab Anschlusstag läuft er aber wieder 24 Monate ( wie neuer Vertrag ?). Ich brauche auch dienstlich Telefon und Handy. Man sicherte mir zu, dass es zum/am 21.01. klappt und auch gehen wird.Kein Problem.

Heute bekomme ich ein Schreiben, das voraussichtlich am 02.02. der Anschluss angeschl. wird. Zwischen 8-16 kommt jemand.

Habe da angerufen, da bekam ich die Auskunft, das es generell IMMER erst einmal 3 Wochen dauert, bis die Telekom die Leitungen frei gibt u.s.w.

Das hätte wiederum die Kollegin von Vodafone auch wissen müssen bei meinem ersten Gespräch, sonst hätte ich das so gar nicht gemacht. Jetzt ist natürlich so lange Zeit vergangen, das es woanderst natürlich erst recht länger dauert.......

Meine Frage ist, kommt man wirklich nicht früher aus so einem Vertrag raus wegen Umzug? Mir wurde das jedenfalls mal gesagt. Habe meine kompletten alten Unterlagen momentan schon in Kartons :-[

Bei welchen Anbieter seid ihr so und vor allem zufrieden?

Mich ärgert es halt auch, was mir ursprünglich zugesichert wurde. Evtl. hätte ich gleich gewechselt.....

lg

Christina

Beitrag von arkti 13.01.11 - 16:14 Uhr

Selbst beim Tod kommst du nicht vorzeitig aus Verträgen raus, warum dann also beim Umzug? #schein

Beitrag von christinaf 13.01.11 - 16:18 Uhr

;-)
Der Meinung war ich grundsätzlich auch. Hatte was aufgeschnappt, wie es manchmal s ist. Daher die Frage. ABer ist es dann wiederumn ok, dass wenn ich umziehe, meinen Anschluss mitnehme und er sich dann aber dadurch wieder um 2 Jahr verlängert? kann doch auch nicht sein......

Beitrag von ellannajoe 13.01.11 - 21:38 Uhr

#winke

Wir haben den Mist auch gerade durch. Der Vertrag ist Standortgebunden und wenn du ihn mitnimmst, ist es praktisch wie ein Neuvertrag.

Ist doch für die Telefongesellschaften super, so oft wie die Leute umziehen und immer geht der neue Vertrag 24 Monate und die müssen sich nicht mal anstrengen.

Wenn du bei Vodaphone bist, kannst du wenigsten Glück haben das der Telekomtechniker überhaupt erscheint, durch die Verträge, die diese mit der Telekom haben. Bist du bei der Telekom kann das schon mal einwenig länger dauern. Bei uns hats 2 Monate gedauert und wir haben 3 Monate vor Umzug schon Bescheid gesagt....

Beitrag von goldtaube 13.01.11 - 23:51 Uhr

<<Bist du bei der Telekom kann das schon mal einwenig länger dauern. Bei uns hats 2 Monate gedauert und wir haben 3 Monate vor Umzug schon Bescheid gesagt.... <<

Wir sind schon ein paar Mal umgezogen und hatten mit der Telekom nie Probleme. Waren nie länger als 3 Tage (mit WE dazwischen) ohne Internet.

Beitrag von conny3006 13.01.11 - 16:31 Uhr

Hi,

da sind sich diese "Vereine" alle gleich.
Uns hat die Telekom sogar noch am Umzugstag angerufen, ob Sie etwas für uns tut können, als wir gekündigt haben...

Wir mußten noch 10 Monate weiter die Grundgebühr bezahlen, als wir umzogen und zu Kabelbw wechselten, die haben uns trotz Umzug gar nicht aus dem Vertrag entlassen.....

Also nie wieder Telekom!!!!!#winke
Wir haben Kabel bw Druck gemacht da hiess es in 2 Wochen, nach einem Tag stand plötzlich einer da, wir brauchen auch Internet und Telefon wegen der Arbeit-mit denen konnte man reden...gott sei dank.

Wenn wir jetzt ins Haus ziehen endet automatisch der Kabel bw Vertrag das habe ich schon jetzt erfragt, weil wir im Juni umziehen...

Was leert uns das, nie früh genug anfangen....

Alles Gute #winke

Beitrag von goldtaube 13.01.11 - 16:41 Uhr

Ein Umzug ist kein Kündigungsgrund, selbst dann nicht, wenn am neuen Wohnort der Anbieter nicht verfügbar ist. Da gibt es sogar ein aktuelles Urteil vom BGH zu.

http://www.heise.de/newsticker/meldung/BGH-Umzug-kein-Grund-fuer-DSL-Kuendigung-1135081.html

<<Wegen Umzug kann eine Änderung gemacht werden und ab Anschlusstag läuft er aber wieder 24 Monate ( wie neuer Vertrag ?)<<
Das ist durchaus normal und unter gewissen Umständen musst du das auch hinnehmen. Entweder macht der Anbieter da was aus Kulanz oder du gehst per Anwalt gegen ihn vor. Mehr Möglichkeiten hast du erst einmal nicht. Du kannst dich aber auch erst einmal beim Anwalt oder der Verbraucherzentrale beraten lassen und der kann dir auch sagen wie deine Chancen ungefähr sind.

Beitrag von mama-02062010 14.01.11 - 17:51 Uhr

Bin auch bei Vodafone (voher Arcor) im Vertrag steht drinnen, das bei Umzug den jetztigen Anschluss nicht mitnehmen kann den vorzeitig kündigen kann, aber nicht wie lange das dauert, sei doch froh das es nur 3 Wochen sind, bei anderen Anbieter musst du noch 3 monate oder die ganze Laufzeit zahlen.