Maus fällt beim Laufen immer kerzengerade nach hinten!!!

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von sabrina1502 14.01.11 - 11:17 Uhr

Hallo zusammen,

meine Maus ist jetzt 13 Monate alt und läuft eigentlich schon ganz gut. Sie traut sich zwar selten, alleine von Möbeln loszulaufen und will dann immer erstmal meine Hand haben, die sie dann alleine los lässt.

Mein Problem ist allerdings, dass sie immer kerzengerade nach hinten fällt, wenn sie das Gleichgewicht verliert. Und dann landet sie natürlich auf dem Hinterkopf und das tut höllisch weh. Deswegen renne ich die ganze Zeit hinter ihr her, um sie aufzufangen. Hat jemand eine Idee, woran das liegt und wie ich das beheben kann?

Hab nächste Woche KiA-Termin, da spreche ich ihn sowieso drauf an. Aber vielleicht kann mir ja von euch schon jemand weiter helfen.

Vielen Dank

Beitrag von zelania 14.01.11 - 11:25 Uhr

Hi,


beruhige dich meine hat das auch gemacht.;-)
Ich bin aber nicht den ganzen Tag hinterher gerannt den sonst lernen die kleinen das nie von selbst wenn immer einer da ist der sie auffängt.
Das legt sich irgendwann von selbst die müssen erstmal rausbekommen wie sie sich selbst auffangen können.
Meine hat es ziemlich lange so gemacht und mittlerweille nicht mehr.


Alles liebe#herzlich



LG Zelania+Jill Lucy 16 Monate#verliebt

Beitrag von co.co21 14.01.11 - 11:31 Uhr

Hallo,

ich würde sagen, das ist normal....wir hatten eine Phase, da ist Lara so oft hingeknallt, dass sie ununterbrochen den Kopf voller blauer Flecke hatte...das sah echt verboten aus und wir wurden schon komisch angeschaut. Die brauchen eine Weile um das Gleichgewicht zu finden, das ist wie gesagt normal.
Lara wollte auch immer mehr (rennen) als sie schon konnte am Anfang, aber das musste sie dann lernen.

Was du machen kannst: renn nicht mehr hinter ihr her! Lass sie einfach selbstständig machen, wenn sie dann fällt und sich wirklich weh tut (manchmal sieht es einfach nur fies aus, aber die Mäuse stehn auf und gehen weiter als wäre nix gewesen, beobachte mal!) dann gehst du natürich trösten, aber sonst muss sie ihre eigenen Erfahrungen machen und leider, leider gehören blaue Flecken und Blessuren in dem Alter nun mal dazu.

LG Simone

Beitrag von ann-mary 14.01.11 - 12:52 Uhr

Hi,

das hat mein Sohn auch gemacht. Er hat sich einfach vom Möbelteil losgelassen und hat sich nach hinten fallen lassen. Irgendwann habe ich ihm mal gezeigt, dass er auch vorher in die Hocke gehen kann und irgendwann hat er es kapiert und ist nicht mehr nach hinten gefallen.

Also alles easy, das wird wohl jedes Kind durchmachen "müssen"...

HG ann