Schläft nur beim stillen ein,ändert sich das irgendwann?

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von sarah05 14.01.11 - 14:11 Uhr

Hallo #winke
Meine Maus wird nun nächste Woche 6 Monate alt und wir stillen (fast) voll,sie bekommt seit ein paar Tagen Mittags Gemüse.
Nun ist es so,dass sie zu Hause immer in den Schlaf gestillt werden möchte.
Mich stört es nicht,nur habe ich irgendwie Angst davor wie es später wird,wenn ich mal nicht mehr stille?
Wenn wir unterwegs sind schläft sie natürlich auch im Auto oder Kinderwagen ein.
Ändert sich das irgendwann?
Liebe Grüsse Sarah

Beitrag von jumarie1982 14.01.11 - 14:13 Uhr

Huhu!

Das ist unterschiedlich.
Hier endete das Einschlafstillen von ganz allein so circa mit 11 Monaten #kratz Glaub ich #schein
Jedenfalls hat er es selbst aufgehört und inzwischen stillt er abends, kuschelt sich dann in meinen Arm und schläft nach 30-90 Minuten ein #schwitz

LG
Jumarie

Beitrag von sarah05 14.01.11 - 14:19 Uhr

Hallo.
Wie süss #verliebt
Ich geniesse das auch noch total und finde es wie gesagt gar nicht schlimm und vielleicht sollte ich mir auch nicht so viele Gedanken machen ;-)
Es war halt nur gerade das Thema,dass ich eigentlich einen Termin gehabt hätte und die Oma hier bleiben wollte,aber man bekommt sie partou nicht zum schlafen,wenn ich nicht stille,sie weint dann und das möchte ich nicht.

Beitrag von hailie 14.01.11 - 14:59 Uhr

Klar, das kann sich immer wieder ändern. Meine Tochter hatte oft Phasen, in denen sie in den Schlaf gestillt werden wollte. Aber oft wollte sie auch lieber den Schnuller zum Einschlafen haben. Ich habe ihr einfach immer gegeben was sie verlangt hat, so gab es nie Probleme. Und sie schläft auch ganz problemlos bei meinem Mann ein, wenn ich gerade nicht da bin.

LG

Beitrag von lauramarei 14.01.11 - 15:02 Uhr

Hallo,

bei uns sieht es 100%tig genauso aus. Das Problem bei uns; ab Feb fange ich eine Weiterbildung an und bin jedes 2.We Fr und Sa für 5-6Stunden nicht da. Mein Mann kümmert sich dann um Lilly. Damit sie überhaupt schläft wird er sie ins Tuch oder in die Manduca packen müssen .... Ggf Auto fahren. Schnuller oder Daumen nimmt sie gar nicht.
Ich habe jetzt schon eine riiieeesen Angst davor .... möchte ihr diesen Stress eigentlich ersparen aber es geht nicht anders :-(

Ansonsten würde ich mir keine Gedanken machen. Einschlafstillen ist was tolles (finde ich) ... #winke

Beitrag von steff0278 14.01.11 - 16:35 Uhr

Hi,

ja, das ändert sich, war bei uns genauso! Keine Sorge!

Beitrag von littlestarbaby 14.01.11 - 17:15 Uhr

Huhu..#winke

der Text könnte von mir sein..genau die Frage hab ich mir gestern auch gestellt..aaaaber, wenn mein Kleiner das so möchte dann ist es eben so..

Seit heute ist er krank mit Schnupfen und Husten und findet nur an meiner Brust zur Ruhe..ich genieße es so lange er das möchte denn die Kleinen werden viel zu schnell groß..#schmoll

lg
Saskia

Beitrag von likeanangel2 14.01.11 - 20:04 Uhr

ich stille meine auch permanent in den schlaf und sie ist 4 monate....später legst du dich einfach mit ihr ins bett und singst dann ein paar lieder und streichels sie oder liest was vor....das passt dann scho....

Beitrag von sarah05 15.01.11 - 08:32 Uhr

Danke für eure Antworten :-D
Noch geniesse ich es total #verliebt
Liebe Grüsse Sarah