Bücher von Jesper Juul

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von sweet-honey09 16.01.11 - 19:46 Uhr

Hallo ihr lieben,

hat die wer gelesen, und kann mir sagen wie die sind? Macht es Sinn sie sich zu holen?

Ganz liebe Grüße
Sweet-Honey mit Familie #verliebt

Beitrag von pegsi 16.01.11 - 20:03 Uhr

Ich finde die ganz nett. Für solche Bücher auf jeden Fall gute.
Mir persönlich bringen die nicht so wahnsinnig viele neue Erkenntnisse, deshalb fände ich konkretere Beispiele interessanter. Die Theorie hab ich ja mal in meiner Ausbildung gelernt...

Beitrag von schwilis1 16.01.11 - 20:04 Uhr

ich hab nur eins gelesen. ich denke es kommt darauf an was für ein erziehungsstil du verfolgst. lies dir doch einfach die rezensionen bei amazon durch. die sagen schon sehr viel aus, für wen die bücher was sind.

Beitrag von culturette 16.01.11 - 21:16 Uhr

Ich hatte mir mal "das kompetente Kind" von JJ gekauft und halbwegs durchgelesen.
Interessanterweise greife ich manchmal punktuell seine Ansätze auf und erinnere mich an die beispielhaften Situationen aus dem Buch.
Dann erklärt sich das kindliche Verhalten ganz gut und so konnte ich in manchen Situationen sehr gelassen reagieren.
Auf jeden Fall sind die Bücher eine lohnenswerte Anschaffung (vielleicht mal irgendwo ausleihen). Ob man sich persönlich angesprochen fühlt wird man dann im Verlaufe des Lesens feststellen. Ich kann von mir sagen, dass ich nun oft bewusst aus der Sicht der Kinder denke was ich vordem vielleicht nicht so gemacht hätte. Aber dazu haben auch andere Bücher beigetragen wie zum Beispiel: "In Liebe wachsen" von Dr. Carlos Gonzáles.
lg

Beitrag von christianeundhorst 16.01.11 - 22:09 Uhr

Ich kann sie wärmstens empfehlen!!!!!
Ich ahbe "Nein aus Liebe", "Grenzen, Nähe, Respekt", "Das kompetente Kind" und "Die kompetente Familie" gelesen und SEHR mit Gewinn! Ich lese sie auch immer wieder und es hilft mir jedesmal neue Handlungsansätze zu finden in unserem Alltag und immer mit Gewinn!

Liebe Grüße,
Chris mit Frieda Lina 30 Monate

Beitrag von amadeus08 17.01.11 - 13:06 Uhr

kauf Dir erstmal eins! Kommt auch drauf an, was Du genau möchtest!
Ich finde zum Beispiel das Buch "Die neue Elternschule" von M Sunderland ganz toll. Da sind dann auch praktische Beispiele und wirkliche Tipps drin.
Von J.Juul habe ich ein Buch gelesen, finde manche Ansätze auch interessant und nachdenkenswert, aber einiges war mir doch zu übertrieben. Bsp: er meint, man solle nicht so fest bestimmen, wann Kinder schlafen müssen, WEIL die sonst später, in der Pubertät, zornig und wütend und verwirrt sind, wenn sie dann selbstbestimmen sollen, wann sie ins Bett gehen.
Hmmm, also mal ehrlich........ich bin noch in einer Erziehung groß geworden, in der ich um 19 Uhr im Bett zu sein hatte und zwar sehr lange. Erst mit 14 oder so durfte ich selbstbestimmen, innerhalb bestimmter Grenzen (also natürlich auch nicht erst um Mitternacht) und ich hatte keine Probleme damit, wie eingentlich alle aus meiner Generation. Ich kenne niemanden, der damit Probleme hatte, nur weil die Eltern das die ersten Jahre bestimmt haben.
Zwar bin ich der Meinung, dass man nicht so ganz feste Rhythmen vorgeben muss, aber ich lasse mein Kind auch nicht bis Mitternacht rumturnen, nur weil er keine Lust hat ins Bett zu gehen. Er ist ein Kleinkind und kann sicher noch ncith selbst bestimmen, wann er ins Bett soll.
Also wie gesagt, es sind interessante Dinge drin, bei manchen habe ich mit dem Kopf geschüttelt, aber das ist auch Geschmackssache......nur ich persönlich mag lieber, wenn man bei Beispielen auch feste Handlungsweisen vorgibt. Dann kann ich nämlich entscheiden, ob ich das so machen möchte. J Juul wird da immer ein bisschen Wischiwaschi........also er deutet was an, aber was man dann macht muss man selbst entscheiden.......ja, das ist schon klar, aber nur Denkanstöße helfen manchmal auch nicht weiter und dann habe ich lieber ein Buch, das klare Aussagen trifft.
Aber wie gesagt, ich würde mir erstmal eins holen und schauen, ob es das ist, was Du möchtest.
Mir persönlich hat die Elternschule besser gefallen.
Lg