Auch das noch :-(

Archiv des urbia-Forums Frühchen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühchen

Obwohl die Überlebenschancen für früh geborene Kinder immer besser werden, müssen vor allem Eltern von extrem Frühgeborenen oft für die gesunde Entwicklung ihres Kindes kämpfen. Der Frühchenmediziner Dr. Matthias Jahn beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von julimond28 16.01.11 - 19:48 Uhr

hallo ihr lieben,

vor einigen tagen habe ich hier schonmal gepostet. Habe eine CK-Insuffizienz, MuMu noch geschlossen, keine Wehen aber Actim Partus Test seit zwei wochen positiv:-(

Momentan ist mein GMH aber relativ konstant bei 2,3 cm und ich durfte auch wieder nach hause!!

Jetzt war ich am freitag auch wieder bei meinem FA, schon die in der klinik hatten eine leicht verminderte Fruchtwassermenge diagnostiziert, doppler war aber immer noch ok!
Und auch mein FA meinte nun unsere kleine hätte eine Kopf/Thoraxdiskrepanz. dies und auch die verminderte FW-Menge sprechen für eine beginnende Plazentainsuffizienz!

Wird der doppler jetzt schlechter oder die kleine wächst nicht mehr müssen sie sie holen!

Wer hatte das noch, kann man sagen das ich es jetzt nicht mehr bis zum ende schaffe??
Kann man da überhaupt eine "Prognose" abgeben??

Muss jetzt jeden Donnerstag in die Klinik und auch wöchentlich zum FA!
Habe ganz schön Angst um meine Maus:-(

LG julimond (ab morgen 32.SSW)

Beitrag von eishockeyhexe 16.01.11 - 20:28 Uhr

ich hatte ein oligohydramnion und schlechte doppler seit der 30.ssw und ab der 32.ssw eine kopf thorax diskrepanz und ich habs bis 36+1 geschafft, da hatte ich nen ks.

ich war jeden tag zum ctg und alle 2 tage zum doppler.

mausi hatte 2610g und 48cm... wir sind nach 4 tagen gesund und munter nachhause

Beitrag von julimond28 17.01.11 - 10:21 Uhr

Das ist schön! Ich muss nur wöchentlich zum doppler!
Meinst du ich solle öfter? Oder ist es noch nicht so schlimm weil der Doppler bisher immer noch gut war?

Habe mittlerweile echt Panik! Einerseits wünsche ich mir sie würde so lange
in meinem Bauch bleiben bis sie fit und stark ist! Andererseits habe ich so Angst das ihr in meinem Bauch etwas passiert!!
Wünsche mir schon die behalten mich am Donnerstag im KKH, vielleicht schauen sie dort öfter!!:-(

Beitrag von eishockeyhexe 17.01.11 - 10:40 Uhr

vertrau den ärzten, die haben da wirklich erfahrung...

bei mir waren ja auch die doppler nicht soooo klasse.... hatte auf der arteria uterina nen notch und der nabelschnurdoppler war immer seht schwankend... also mal gut dann wieder schlecht, das wurde deswegen alle 2 tage kontrolliert.

übrigens war mein gbh auch verkürzt und mein MuMu bei 1,5cm offen


mach dir nicht so ein stress und ruh dich vorallem viel aus... ich sollte viel liegen, bloß nicht schwer haben und keine langen strecken laufen....

ich drück dir die daumen das dein mäuschen noch lange im bauch bleibt um stark zu werden...

lg sarah mit Melina Thalia 7 schon fast 7 monate

Beitrag von julimond28 17.01.11 - 10:50 Uhr

Danke!!!!!