nach Beikoststart braune 'Fäden' im Stuhl

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von mschristel 17.01.11 - 13:11 Uhr

Hallo zusammen!

Meine Maus ist jetzt 6 Monate alt und wurde bisher voll gestillt. Vor ca 2 Wochen haben wir es dann mit Möhrchenmus probiert. Damit konnte sie aber nicht viel anfangen. Zwischendurch hat sie mal an einer Banane, die ich gegessen habe ,rumgenuckelt. Gestern habe ich ihr dann nochmal den Möhrchenbrei angeboten. Das ging auch ganz gut, sie hat eine ganze Eiswürfel-Portion gegessen. Soviel zu dem, was sie außer MuMi bisher gekostet hat.

So, nun zum eigentlichen Problem:

Eben hat sie nach einigen Tagen mal wieder Stuhlgang gehabt und ich habe mich etwas erschrocken. In dem Stuhl (normale Farbe, normale Konsistenz), sah ich ganz viele braune, kleine 'Würmchen'. Also so kleine (bis 1cm) Fäden. Ich dachte zuerst wirklich an Würmer. Habe dann aber beim googeln gelesen, dass es beim Beikoststart schonmal zu solchen Stuhlbeimengungen kommen kann.

Vorsichtshalber wollte ich hier nochmal nachfragen. Hatte das von Euren Zwergen auch schon mal einer?
Ach ja, da meine Kleine ansonsten putz munter ist, habe ich erst mal im I-Net geguckt, bevor ich panisch zum Arzt renne.

LG!#winke

Beitrag von berry26 17.01.11 - 13:22 Uhr

Hi,

das ist die Banane! Die hinterlässt diese braunen Fäden im Stuhl. Das ist ganz normal!

LG

Judith

Beitrag von jumarie1982 17.01.11 - 13:22 Uhr

Braune Fäden waren bei uns immer Banane.
Mein Favorit waren die Reste von gedünsteter Zucchini....würde ich am ehesten mit Blutegeln vergleichen #rofl


#winke

LG
Jumarie

Beitrag von mschristel 17.01.11 - 13:30 Uhr

Ui, dann bin ich ja mal gespannt, was noch auf uns oder eher mich zukommt!
Wollte Zucchini nämlich als nächstes Gemüse einführen, weil ich das schon vorgekocht und eingefroren habe ;-).

Aber auf eine Unverträglichkeit weist das nicht hin, sondern ist wirklich ganz normal?

LG!

Beitrag von jumarie1982 17.01.11 - 14:25 Uhr

Ganz normal, wirklich.
Bei Zucchini kommst du aber nur in den fragwürdigen Genuss, wenn die am Stück und mit Schale im Kind landen ;-)