Hilfe- Einschlaf und Durchschlafprobleme

Archiv des urbia-Forums Schlafen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schlafen

Bitte, Baby, schlaf jetzt ein: Manches Neugeborene macht die Nacht gern zum Tag. Hier könnt ihr Trost nach schlimmen Nächten finden und euch gegenseitig Tipps geben, wie euer Baby zu einem guten Schläfer wird.

Beitrag von nic2010 17.01.11 - 22:05 Uhr

Hallo,

meine beiden Zwillingsjungs Leon und Moritz (5 einhalb Monate alt) schlafen schlecht ein und seit neustem auch nicht mehr durch.

Ich muss bei den beidem am Bett sitzen, ständig die Spieluhr wieder anmachen, und zwischendurch immer mal wieder das allseites bekannte Sch-Sch machen. Habe probiert rauszugehen, aber wenn ich nicht sofort wieder da bin, wenn die Spieluhr aus ist, und sie zwischendurch das sch-sch nicht hören, fangen sie an zu weinen, bis hin zum völligen weg schreien. Also bleibt nur Spieluhr, Sch-Sch und ab und zu mal etwas wiegen. Aber nach ner Stunde tun mir dann auch mal die Arme weh.

Jetzt kommt hinzu, das die beiden nicht mehr durchschlafen. Sie werden wenn es gut läuft 2 mal nachts wach, wenn es richtig scheiße läuft jede Stunde. Meistens reicht es wenn ich sie etwas wiege. Wenn dann gar nichts mehr hilft, packe ich sie in den Maxi Cosi, ein paar mal schaukeln, und sie schlafen.
Problem ist halt, ich weiß das es nicht gut ist für den Rücken der beiden, und ich habe auch ein echt schlechtes Gewissen, Aber ein wenig schlaf brauche ich auch.

Hat jemand gute ideen, Anregungen, Vorschläge, was ich machen kann? Mir graut es jedesmal davor sie ins Bett zu bringen, denn es kostet mich echt nerven.

ich sage schon mal danke im Voraus

LG Nicole

Beitrag von kaekae 17.01.11 - 23:24 Uhr

Puh, für Zwillinge ist das ja echt schwer zu lösen die Sache.

Bei jako-o gibt es Schaukelkufen #freu

Und statt sch-sch geht vielleicht rainymood.com #freu

Beitrag von hoffnung2011 18.01.11 - 00:17 Uhr

Das ist auch von dir eine wahre Leistung!!!!

Hm , anregungen..anstatt ständig das Ding anzumachen, CD-Payer hinzustellen und ein CD mit Einschlafleidern jeden Tag anmachen und laufen lassen..die SPieluhr an sich ist sehr laut, wenn man an ihr zieht und es dauert viel zu kurz..

zweite Frage: schlafen die Twins in einem zimmer ? wenn ja, kann man sie trenne ,dass der einen den anderen nicht weckt, wenn de eine schreit..?

dritte anmerkung..jo es mag ja sein schlecht für den Rücken, dein schlaf ist auch wichtig..pflege dein schlhtes Gewissen nicht allzu sehr..

pucken, schon mal ausprobiert ?

es graut dir davor...diese spannung überträgt sich aufs kind..bist du alleinerziehend, ? wo ist der Papa ?

Beitrag von schnee-weisschen 18.01.11 - 05:50 Uhr

Aha... die KONREKTE Anwältin wieder... :-D


"zweite Frage: schlafen die Twins in einem zimmer ? wenn ja, kann man sie trenne ,dass der einen den anderen nicht weckt, wenn de eine schreit..? "

Genau. Am besten dann für später auch getrennte Kindergärten und Schulen. Oder noch besser: Eins direkt zur Pflegefamilie.

"bist du alleinerziehend, ? wo ist der Papa ?"

Soetwas nennt sich "indiskret". Was geht es Dich an, wo der Vater ist, und was hat das mit der eigentlichen Problematik zu tun?
Ach, Du meinst... der Vater könnte ja aufstehen, damit die Mutter "ihren Rücken schonen kann"? #aha




Beitrag von hoffnung2011 18.01.11 - 10:22 Uhr

#rofl

Beitrag von nic2010 18.01.11 - 11:29 Uhr

danke für die schnelle antwort.

die beiden schlafen bei mir im schlafzimmer. der papa im wohnzimmer.

der papa hat für sowas keine nerven, ist schon überfordert wenn er einen der beiden nehmen soll, wenn die schreien. er macht es zwar, aber ist hinterher umso genervter, und die laune auch noch zu ertragen, habe ich ehrlich gesagt keine nerven für und keine lust zu.

pucken bringt leider nichts, werden dadurch nur unruhig.

Beitrag von hoffnung2011 18.01.11 - 14:06 Uhr

#liebdrueck

das tut mir sehr leid. Joo, die Männer reagieren leider nicht immer vorbildlich :-(

Es ist mir noch was eingefallen. Bei dir ist es wirklich eine ungewöhnliche Situation, weil du Zwillinge hast. Ich glaube es existiert ein Club für Zwillingseltern, wenn du nicht drinne sein solltest, vllt ne Idee..
Ich glaube es ist bei dir wirklich ncoh ein Unterschied, ob man probleme mit einem oder zwei hat..

Ich hoffe jemand hilft dir weiter.

#klee

Beitrag von mamaschneufel 18.01.11 - 12:41 Uhr

hallo nicole,

ich denk ich kann dich gut verstehen, wenn auch ich nur einne kleinen rabauken hab. aber schlafen ist auch nicht seine stärke...

er ist mittlerweile 11 monate und von durchschlafen noch keine spur. bis vor 4 wochen hat er auch noch bei uns im schlafzimmer geschlafen, nun hatten wir das gefühl das er lieber in seinem zimmer schlafen soll und ich hab das gefühl es ist etwas besser geworden, wobei er trotzdem noch...in einer guten nacht... 2 mal pro nacht wach wird.

also dein spieluhrproblem würde ich auch versuchen mit ner cd zu lösen, es gibt da eine schöne von sterntaler zum beispiel, da sind viele spieluhrmelodien drauf, da kannst du ja auch eine aussuchen und auf wiederholen drücken.

ansonsten hilft bei uns abends den kleinen müde zu spielen. eigentlich ging er immer um 7 ins bett und es dauerte ca eine halbe bis dreiviertel stunde bis er eingecshlafen ist. nun bringen wir ihn erst halb 8 ins bett und es dauert 2 minuten bis er einschläft, manchmal auch 5. die abendrituale bleiben gleich, nur wird jetzt etwas mehr auf der wickelkomode "spass" gemacht mit ihm und vorher ebend noch rumgewusselt in der wohnung damit er richtig müde ist.
ich hab mal gelesen das man nicht die erste müdigkeitsphase nehmen soll sondern die noch überstehen und dann die nächste, da schlafen die kinder besser.

zum durchschlafen kann ich leider nix weiter sagen, da das bei uns ja bis heute noch nicht funktioniert...ich kuschel dann immer n bissel, stille fix und dann schläft er zum glück auch wieder weiter. ist er doch mal etwas munterer und brabbelt vor sich hin dann leg ich ihn ins bett neben mich und lass ihn brabbeln...er schläft dann meist schnell wieder ein.

ich hoffe ich konnte dir ein bisschen weiter helfen.

viel glück

Beitrag von nic2010 18.01.11 - 22:07 Uhr

hey,

also das mit cd von Sterntaler hört sich gut an. werd mich morgen mal in der city umschauen, ob ich die hier bekomme.
Naja und das wach werden, die haben keinen hunger. Der Arzt meint, das es vom kiefer und den Zähnen kommt. Aber bislang ist da noch nix in sicht. Es tut ihnen gut wenn ich über das Zahfleisch rubbel, nur das geht auch nicht die ganze zeit.
Osanit, chamomilla, Belladonna, Kamistad gel, habe ich alles probiert, aber stellenweise sind ihre schmerzen so stark, das es nicht hilft. Und jeden abend ein schmerzmittel geben will ich nicht und darf man ja auch nicht.
Mir tun meine Mäuse dabei nur so leid, weil ich ihnen nicht wirklich helfen kann.

danke dir für deine Antwort.

lg

Beitrag von mamaschneufel 19.01.11 - 12:05 Uhr

huhu,

das mit den zähnen ist echt eine unangenehme sache weil man nicht viel tun kann...das stimmt. ich hab so nen set im dm gekauft wo so ne art zahnbürste zum draufrumkauen mit dabei war was wohl so ne art massagefunktion ist. vielleicht ist das was für euch...
bei uns hat nachts immer gut ein viburcol-zäpfchen geholfen wenn die zähne gedrückt haben. und von den ersten zahnungsschmerzen bis hin zum ersten zahn hat es bei uns auch ne ganze weile gedauert.

na dann wünsch ich dir noch viel glück und viel kraft und gute nerven...auch diese zeit geht vorbei sicher.

drück dir die daumen

lg