Maus fällt beim Laufen immer kerzengerade nach hinten!!!

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von sabrina1502 18.01.11 - 10:42 Uhr

Hallo zusammen,

meine Maus ist jetzt 13 Monate alt und läuft eigentlich schon ganz gut. Sie traut sich zwar selten, alleine von Möbeln loszulaufen und will dann immer erstmal meine Hand haben, die sie dann alleine los lässt.

Mein Problem ist allerdings, dass sie immer kerzengerade nach hinten fällt, wenn sie das Gleichgewicht verliert. Und dann landet sie natürlich auf dem Hinterkopf und das tut höllisch weh. Deswegen renne ich die ganze Zeit hinter ihr her, um sie aufzufangen. Hat jemand eine Idee, woran das liegt und wie ich das beheben kann?

Hab diese Woche KiA-Termin, da spreche ich ihn sowieso drauf an. Aber vielleicht kann mir ja von euch schon jemand weiter helfen.

Vielen Dank

Beitrag von xunikatx 18.01.11 - 11:09 Uhr

Huhu,

ich wuerde ihr immer wieder zeigen wie man auf den Popo faellt. Also ihr helfen die Knie zu beuegn um mit den Hintern auf den Boden zu landen. Das haben wir mit unserem Zwerg von Anfang an gemacht auch als er gekrabbelt ist und sich an Moebeln hochzog. So hab ich mir das Hinterherlaufen erspart und konnte auch was nebenbei machen (kochen, putzen etc.)

Zeig es ihr immer wieder und lauf dann nicht staendig hinter ihr her, denn sie weiss, dass du sie immer wieder auffaengst!!

LG

Beitrag von mebsi2010 18.01.11 - 11:22 Uhr

Hmm, ist schon etwas seltsam, denn eigentlich muss man das nicht zeigen, das machen die Kinder normalerweise von alleine.
Ich finde es gut, es beim Kinderarzt mal anzusprechen.
Viel Erfolg dabei.

LG, Mebsi mit Lotte, die auch grad das Laufen anfängt.

Beitrag von nero82 18.01.11 - 11:29 Uhr

Hallo,

meine hat das auch immer gemacht, bin auch immer hinter her und hab sie aufgefangen. Zweimal war ich aber nicht zur stelle und sie ist richtig auf die Fliesen geknallt... Danach ist sie erstmal ca. zwei wochen gar nicht mehr gelaufen (war dann beim Osteopath mit ihr und er meinte sie hätte ein sturz-trauma und halt einfach angst)...

Nach dem Besuch dort hat sie sich wieder getraut und ist seit dem nie wieder nach hinten umgefallen...

lg
monika

Beitrag von miau2 18.01.11 - 13:06 Uhr

Hi,
hattest du nicht vor ein paar Tagen schon mal wortwörtlich den gleichen Post eingestellt?

Behoben habe ich das Problem bei meinen Beiden, indem ich ich sie eben nie aufgefangen habe. Natürlich sind sie anfangs beim hochziehen auch hingefallen, aber dadurch, dass sie eben NICHT aufgefangen wurden haben sie schnell gelernt, sich auf den Po plumpsen zu lassen bzw. später eben gar nicht mehr hinzufallen. Reine Motivationssache - wenn man aufgefangen wird besteht ja gar kein Grund, etwas neues zu lernen. Als sie frei laufen konnten hatten sie diese Phase lange hinter sich.

Außerdem mussten sie sich das Laufen komplett selbst erarbeiten. Sie sind nie an einer oder beiden Händen von mir gelaufen, haben ergo erst dann die Möbel losgelassen, als sie ihr Gleichgewicht gefunden haben. Hingefallen sind sie dann nur noch sehr, sehr selten.

Ansonsten sollte das der KiA beurteilen, wenn er deine Kleine sieht. Ferndiagnosen sind halt immer mit Vorsicht zu genießen, denn natürlich kann hier niemand sagen, ob deine kleine einfach gelernt hat, sich auf dich zu verlassen (also umgekehrt nicht gelernt hat, wie man fällt wenn Mama nicht dahinter steht) oder ob es doch eine gesundheitliche Ursache gibt.

Viele Grüße
Miau2

Beitrag von kawu84 18.01.11 - 13:25 Uhr

Hallo!!

Warum schreibst du es denn jetzt schon wieder?? Wenn ich mich nicht täusche, hast du das schon vor ein paar Tagen geschrieben.

Lieben Gruß
Katrin

Beitrag von sabrina1502 18.01.11 - 13:37 Uhr

Danke für die Antworten.

Sorry, wusste nicht, dass es verboten ist, im Abstand von einigen Tagen den gleichen Post zweimal zu schreiben.
Es sind halt immer andere Leute online und ältere Posts werden nicht mehr gelesen oder nicht mehr beantwortet und ich wollte einfach noch ein paar andere Meinungen hören.
Ist ja nicht so, als wär er jetzt zweimal auf einer Seite, wie andere das auch gerne machen.

Naja, trotzdem vielen Dank für eure Meinungen. Werd aber auf jeden Fall den KiA fragen, hätte ich ja eh gemacht.