Kamillentee auch für Neugeborene geeignet?

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von schokomuffin88 18.01.11 - 14:44 Uhr

Huhu...

Meine Frage steht ja schon oben...

Danke für eure Antworten..

LG Schokomuffin88

Mit Finley und Brian an der Hand..

Beitrag von zweiunddreissig-32 18.01.11 - 14:48 Uhr

Für was denn braucht ein Neugeborene einen Kamillentee?#kratz
Ist er denn so unruhig?

Beitrag von muffin357 18.01.11 - 14:49 Uhr

wozu soll das gut sein? -- kleine Babys brauchen Milch und mehr nicht...

also selbst Fencheltee ist inzwischen jetzt nicht wirkling umstitten aber die Wirksamkeit bei diesen geringen Mengen wird angezweifelt ... -

also warum?
Pre+Mumi kann man nach Bedarf geben und wenn ihr nicht bei 40Grad Urlaub macht, ist zusätzliche Flüssigkeitszuhr auch nicht nötig...

#winke Tanja

Beitrag von tragemama 18.01.11 - 14:56 Uhr

Ich würde einem Neugeborenen nichts außer Muttermilch geben und das sechs Monate lang.

Beitrag von jiminy87 18.01.11 - 15:02 Uhr

hallo#winke

immer diese panikmache hier#zitter bloß kein tee/saft!!! bloß nicht vor 1 jahr beifüttern!!! usw. alles was früher gemacht wurde ist tooootal schädlich und deshalb ist die welt auch so schrecklich unterbevölkert.

hör nicht drauf. wenn du deinem schatz tee geben willst dann tu es auch;-). selbst mein kiA meint da wäre nichts schlimmes bei. solange man dem kind nicht den bauch mit tee voll haut damit es danach keine milch#flasche mehr packt ist es in ordnung. ich habe meiner kleinen ab der 1. lebenswoche schon tee gegeben. den gibt es von hipp im glas da steht auch drauf ab der 1. lebenswoche. sie verträgt ihn wunderbar:-)

vlg#winke

Beitrag von berry26 18.01.11 - 16:16 Uhr

Du würdest deinem Kind also auch irgendein Medikament ohne Absprache geben! Kräutertees haben eine Wirkung und können eben nicht einfach wahllos gegeben werden. Nicht jeder Kräutertee ist so "harmlos" wie Fencheltee

Beitrag von berry26 18.01.11 - 16:13 Uhr

Hi,

nein Kamillentee ist definitv nichts für Neugeborene. Lt. Apotheker sollte jeder Tee ausser Fencheltee frühestens ab dem 6. Monat in Absprache mit dem KIA gegeben werden. Kamillentee ist Arzneitee wie alle Kräutertees und diese gibt man nur wenn dem Kind etwas fehlt. Manche sind auch einfach zu heftig für Neugeborene oder Babies, deshalb nur in Absprache mit dem KIA!

Wenn du die Wirkung der Kamille nutzen willst, kannst du Viburcolzäpfchen oder Chamomilla Globulis geben!

LG

Judith