Bin total am Ende,seit Montag Blut im Stuhl..wieder Allergie*Silopo*

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von alurena 19.01.11 - 14:29 Uhr

Hallo!!

Muss mich gerade bei euch ausheulen #schmoll #heul

Mein Tieger hatte seit dem er 3 1/2 Monate war Milchallergie (keine Lactoseunfertraeglichkeit) Er hatte damals fuer 2 Monate bis zu 12 mal am Tag Durchfall....hatten damals den Stuhlgang auf Blut untersucht und das war pos. (war mit dem Auge nicht sichtbar)

Nun ist er 20 Monate alt und wir hatten anfang Dez. mit dem Kinderarzt einen "Milchtest" gemacht d.h. er hat jeden Tag fue eine Woche steigernt normale Milch bekommen! Da er keine Anzeichen fuer die Allergie hatte durften wir ihm alles geben!
Wir waren soooo Gluecklich denn er hat auch besser gegessen und er durfte auch alles haben wenn er etwas wollte!

Seit Montag hat er auf einmal wieder Blut im Stuhl und dieses mal sieht man es #schmoll #heul das erste mal oeffnete ich seine Windel und ich sah Schleim mit Blut #schock #zitter und seit dem hat er bei jedem Stuhlgang Blutschleim drinn....
Der Arzt meint ich soll ihn etwas auf Diaeat setzten und ihm nur seine Milch als Milchprodukt geben.....Es kann auch eine Darmreizung sein aber man kann einen Rueckfall nicht ausschliessen!!:-[
Wenn die Allergie wieder aufgetreten ist...wie soll ich ihm denn beibringen das er keinen Jogurt oder so mehr haben darf??? Wenn er jemanden essen sieht moechte er gleich porbieren....dann muessen wir wieder heimlich essen damit er nicht wieder weint...#schmoll #heul

Bin totaaal am Ende....

#danke fuers lesen #blume

Beitrag von kruemlschen 19.01.11 - 14:35 Uhr

Hallo,

mein Sohn hat auch eine Kuhmilchallergie und wir wissen das auch erst seit etwa 3 Monaten (oder so), ich ersetze die Milchprodukte durch Soja, so hat er auch sein heißgeliebtes Müsli und seinen Joghurt "behalten" dürfen, wenn er im Supermarkt einen Joghurt sieht und ihn einpacken will, erkläre ich ihm, dass er diesen nicht haben kann (da Kuhmilch) wir aber einen Sojajoghurt für ihn kaufen und gut ists.
Dafür darf mein Sohn auch mal einen Pudding mehr, denn da ist die Auswahl größer als bei Joghurt ;-)

Kinder akzeptieren das besser als man denkt und vorallem gewöhnen sie sich in dem Alter noch viel besser an einen anderen Geschmack.

Gruß K.

Beitrag von alurena 19.01.11 - 14:40 Uhr

Hallo K.!!

Sojaprodukte hatte mir der Kinderarzt auch "Verboten" weil es angeblich genauso stark Allergievoerdernt sei #kratz also habe ich da noch nicht probiert....ausserdem gibt es ehrlichgesagt hier in Griechenland nicht so viele Sojaprodukte sprich Jogurt!

Und ist denn in Puding nicht auch Milch drinn??? #gruebel

LG

Beitrag von kruemlschen 19.01.11 - 14:47 Uhr

Hallo,

also ich würde halt einfach mal einen Allergietest machen lassen, dann seht ihr ja ob Dein Sohn auch auf Soja allergisch ist oder nicht, rein auf Verdacht lass ich nur etwas weg wenn ich selbst auch eine Reaktion sehe. Von irgendwas muss sich ein Kind ja auch ernähren.

Klar in normalem Pudding ist natürlich schon Milch drin, ich meinte auch Sojapudding, von Alprosoja gibts da einige Sorten und wenn Du selbst Pudding kochst kannst Du die Kuhmilch ja durch Soja/Reis/Hafer/Mandel/Kokosmilch ersetzen.

Dass Du in Griechenland wohnst wusste ich nicht.
Aber in Griechenland gibts doch viel Schaf- bzw. Ziegenmilch, oder? Damit kannst Du doch auch wunderbar ersetzen.

Ich würde aber auf jeden Fall mal auf einen Allergietest bestehen.

Gruß K.

Beitrag von alurena 19.01.11 - 14:53 Uhr

Hallo nochmal :-D

Er ist generell Milchallergisch also kann ich ihm Schaf- oder Ziegenmilch auch nicht geben #schmoll leider !

Allergietest muss ich mit ihm ins KH und dort Blutabnehmen lassen...das wird wohl mein naechster Schritt sein....anders geht es auch nicht, wie du schon sagtest!!

#danke noch mal fuer deine Antwort #herzlich

LG
alurena

Beitrag von dbl73 19.01.11 - 15:34 Uhr

Hallo,

Ich würde auf alle Fälle ins KH und ev. einen guten Kindergastroenterologen aufsuchen,

gute Besserung

Beitrag von ibib11 19.01.11 - 21:19 Uhr

Hallo,
unsere Maus (2 1/2)hatte kurz nach der Geburt auch diese schleimig, blutigen Durchfälle...Diagnose Milcheiweßallergie. Ab da jedes halbe Jahr zur Milchprovokation (insgesamt 4 Mal), immer mit mind 2 tägigem stationären Aufenthalt in einer Kinderklinik, mit Kindergastro und Allergologen. Vor 9 Mo. war die Allergie dann verwachsen. Würde evtl mal zu Spezialisten gehen, also Kindergastro und dein Kind mal testen lassen. Vielleicht ist es auch nur eine Intoleranz, also das er nur bestimmte Mengen verträgt, oder nur verkochte MIlch, etc. Viel Glück und Daumen drück#winke

Beitrag von alurena 19.01.11 - 21:45 Uhr

#danke #herzlich fuer die Antworten

Denke auch mal das eine Blutuntersuchung faellig ist da es ja nun schon 3 Tage lang so geht....

Wuensche euch auch alles liebe
#liebdrueck