Können sich Baby *Überfüttern?

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von shaauri 19.01.11 - 18:44 Uhr

Mein Kind möchte Nachmittags alle Stunde- bis 2 Stunden an die Brust.
Seid 2 Tagen schon... sie is 3 Wochen alt und bisher lief alles super.

Heute.. erbricht die kleine Maus- gefühlt den ganzen Magen leer und hatte seidher- ich denke mir mal übelste Bauchweh/ zog die Beine an und weinte bitterlich.
Jetzt- warum auch immer- schläft sie.

Daher die Frage.. können gestillte Babys sich so überessen- das sie es im Hohenbogen ausspucken?
Die kleinen hören doch eigentlich auf zu trinken.. wenn sie satt sind??

Oder meiner kleinen hing etwas quer..

Beitrag von berry26 19.01.11 - 18:50 Uhr

Hi,

für ein Stillkind ist es schon ungewöhnlich. Ich kenne das eigentlich nur bei Flaschenkindern, weil denen die Milch relativ schnell in den Magen fließt. Ein Stillkind muss ja aktiv saugen um Milch zu bekommen und diese fließt auch nicht ganz so schnell.

Evtl. ist es auch ein Magen-Darm-Infekt... Beobachte das einfach mal weiter!

LG

Judith

Beitrag von shaauri 19.01.11 - 19:19 Uhr

Joa- Das Aktivsaugen kriegt mein Kind so gut hin- das meine Milch 10 cm weit spritzt und locker 15 Sekunden nicht aufhört weiterzulaufen.
Ich muss sie oft absetzten, weil sie offenbar mit meiner Menge an Milch nicht zurecht kommt.

Danke für die Antwort. Ein Infekt wäre wirklich ärgerlich. Ich beobachte das mal.

Beitrag von berry26 20.01.11 - 08:23 Uhr

Ja beim Milcheinschuss schiesst es wirklich mal so raus aber danach ist trotzdem wieder Saugen angesagt, sonst hörts auch auf!

Beitrag von mansojo 19.01.11 - 19:14 Uhr

hallo,


meine tochter hab ich vollgestillt und sie hat gespuckt was das zeug hielt
gesaugt wie wild und dann im hohen bogen ein schwapp wieder raus


das die kleinen mal mehr oder weniger hunger haben liegt an den wachstumsphasen

hab geduld das pegelt sich ein


gegen die bauchkrämpfe helfen massagen,der fliegergriff und stillen;-)

liebe grüße manja

Beitrag von shaauri 19.01.11 - 19:22 Uhr

Das beruhigt mich.

Beitrag von woelkchen1 19.01.11 - 19:57 Uhr

Meine Freundin hat das Gleiche, die Maus spuckt so sehr (5 Wochen), dass sie oft denkt, es ist nix mehr im Bauch. Kommt aber auch nur alle 4 Stunden. Allerdings ist dieses Baby so dick und rund und nimmt so wahnsinnig viel zu, dass definitiv genug Milch im Bauch bleiben muß.

Hast du Lefax oder so mal gegeben?

Beitrag von soulsister82 19.01.11 - 22:51 Uhr

Bei Stillkindern ist das völlig normal. Meine hat am Anfang auch alles wieder im hohen Bogen ausgespuckt, mittlererweile ist sie 15 Wochen alt und kotzt so gut wie gar nicht mehr.
Auch dass sie ständig stillen will ist normal, sie hat bestimmt nen Schub, da wollen sie öfter an die Brust.