Menopur... 3 Tage spritzen?

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von feroza 19.01.11 - 23:20 Uhr

Der nächste Zyklus ist DRAN!!! #cool


War heute in der KiWuKlinik, Nachbesprechung der BS/Chromo.
EL´s sind ja durchgängig, leichte Endo.

Da ich jeden Zyklus (seit dem ich beobachte) einen ES habe, meinte er, es können mehrere Faktoren eine Rolle spielen, warum sich bei uns nix tut. Erstes die Endo, dann ist das SG nicht sehr zufriedenstellend (0/48/26/26) und es könnte eine Eireifestörung vorliegen.

Jetzt sein Vorschlag für nächsten Zyklus:

3.-7. ZT Clomifen 1/Tag
7.-10. ZT Menopur

von auslösen hat er erstmal nix gesagt.

Kennt jemand von Euch diese Vorgehensweise ???

Wäre schön von Euch Erfahrungen zu lesen!

Ach ja, und wenn dann nach drei Zyklen das nicht klappt,
würde er mit IUI weiter machen. Macht das Sinn bei diesem SG?

#winke
feroza


Beitrag von honeybunny71 20.01.11 - 09:53 Uhr

Laut der Diagnose passt das doch...und wenn Du bisher immer einen ES hattest muss er auch nicht ausgelöst werden. Ich hingegen löse immer aus ohne vorherige Stimu, da bisher immer ein #ei da war aber nicht #huepf möchte. Vertrau auf die Kiwu, die wissen was Sie tun.

Im wievielten ZT bist Du denn gerade?

Viel #klee und #liebdrueck

Beitrag von feroza 20.01.11 - 13:05 Uhr

Hey Honey! ;-) Danke für Deine Antwort...

Mein derzeitiges ZB. https://www.mynfp.de/display/view/l5fkpydrwagz/

Aber ich fang ja erst nächsten Zyklus mit der Stimmu an.
Ansich üben wir direkt erst seit Mai`10, da sich das üben durch meine OPs immer nach vorn geschoben hat (VK)

#winke

Beitrag von tosca71 20.01.11 - 10:16 Uhr

Hallo,

ich selbst habe diese Art der Stimu zwar noch nie ausprobiert aber schon oft (gutes) davon gehoert, kenne auch privat eine Erfolgsstory ;-)

Den ES wuerde ich allerdings ausloesen lassen, da die Follis bei Clomieinnahme oftmals erst bei eine ueberdimensionalen Groesse springen. Wenn du ausloest kannst du erstens besser timen und zweitens steigen die SS-Chancen bei einer "normalen" Folligroesse.

Viel #klee und lg,

Tosca

Beitrag von diekleene581 20.01.11 - 11:19 Uhr

hallöchen,

also ich bin ja momentan wie du weißt auch im ersten stimulierten zyklus beim gleichen prof :-p
und auch ich habe genau die gleiche medikation bekommen. vom 3-7 tag 1 tablette clomi, vom 7-10 tag menopur spritzen. am 10 tag war ich dann ja zum US und dann habe ich am 11. tag auslösen müssen. die stimulation hat gut angeschlagen. ich hatte 2 schöne leitfollikel. nachdem ich ja angst hatte überstimuliert zu werden, aber es hat alles gepasst.

aber ich denke auch das es mal wieder standartprogramm ist. ist kenne nämlich noch eine userin die mit der selben medikaton stimuliert hat. aber standart muss ja nicht schlecht sein ;-)

also viel glück, über ergebnisse kann ich leider nicht berichten. bin erst ES+7 #zitter

Beitrag von honeybunny71 20.01.11 - 11:29 Uhr

...aber deine Fllikel waren ja erst bei 16 und 18 mm kann man da schon auslösen....das wären dann am 11ZT ja ca. 18 und20mm
ziemlich klein oder?

viel Erfolg an alle

Beitrag von diekleene581 20.01.11 - 11:40 Uhr

mmh keine ahnung. wenn der prof sagt auslösen, dann muss ich wohl auslösen. außerdem meinte er das durch das brevatid nochmal nen reifeschub erfolgt... ich weiß net, ich bin laie auf dem gebiet und befolge seine anweisungen :-p