Ist Relaktieren noch möglich???? Baby 8 Tage alt

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von lenilina 20.01.11 - 16:33 Uhr

Hallo

Meine Frage steht ja schon oben. Ich bin am zweifeln, ob es richtig war nach der Geburt gleich abzustillen. Ich hab meine Kleine noch im Kreissal angelegt und mich dann blöderweise doch zum abstillen entschlossen.

Ich bereue das nun. Ist relaktieren noch möglich?? Wenn ja wie stelle ich das an?? Mit einer Milchpumpe erstmal??


LG Kati mit Elina *28.06.07 und Sophia *12.01.11

Beitrag von lienschi 20.01.11 - 16:45 Uhr

huhu,

möglich ist das sicherlich, kann aber sein, dass es nicht ganz zum Vollstillen reicht.

Such Dir am Besten eine gute Stillberaterin...
http://www.lalecheliga.de/index.php?option=com_content&view=article&id=401&Itemid=93
http://www.afs-stillen.de/front_content.php?idcat=83

Eine Relaktation kann ein sehr steiniger Weg sein, da brauchste auf jeden Fall guten Rückhalt von jemand, der sich wirklich auskennt.

Genauere Tipps kann ich Dir nicht geben, da ich das selbst nie gemacht habe.

Viel Glück! #klee #liebdrueck

lg, Caro

Beitrag von lenilina 20.01.11 - 16:51 Uhr

Ich danke Dir.

Beitrag von lilly7686 20.01.11 - 19:05 Uhr

Hallo!

Ja, nach 8 Tagen ist es noch gut möglich!
Es ist immer möglich, aber nach nur 8 Tagen sind die Chancen sehr gut :-)

Die Links hast du ja schon bekommen.
AFS und LLL arbeiten ehrenamtlich, du zahlst also nichts für deren Hilfe.
Lass dich da unbedingt gut beraten.

Und: anlegen, anlegen, anlegen. Lass dein Baby immer wieder mal nuckeln. Vorallem, wenn sie nicht hungrig ist. Einfach, um die Milchproduktion anzuregen und ihr das Trinken an der Brust beizubringen.

In wie weit deine Kleine noch weiß, wie man richtig trinkt, kann dir nur eine Stillberaterin vor Ort sagen. Übers Internet ist das natürlich nicht möglich.

Aber hol dir auf jeden Fall Hilfe!

Ich wünsch dir alles Liebe und wünsche dir, dass du bald Stillen kannst #liebdrueck

Beitrag von lenilina 20.01.11 - 20:00 Uhr

Vielen herzlichen Dank.

Jetzt stelle ich aber fest, dass ich vielleicht krank werde. Ich fühle eine Erkältung anrollen. Wäre das schlimm für mein Baby??

Ich hab so Angst, dass ihr was passiert.

Beitrag von lilly7686 20.01.11 - 20:14 Uhr

Im Gegenteil! Dein Baby ist umso mehr vor einer Erkältung geschützt, wenn du sie stillst ;-) Da kriegt sie nämlich deine ganzen Antikörper mit.

Also keine Sorge :-)

Beitrag von kaekae 20.01.11 - 20:35 Uhr

VIEL Hautkontakt (zieh das Baby aus, mach Dich frei und ab ins Bett), auch das hilft. Immer wieder anlegen.

Und hol Dir wirklich Hilfe von einer Stillberaterin. Auch Deine Nachsorgehebamme kann doch noch täglich kommen. Das motiviert und hilft Dir bei Fragen.

Viel Erfolg!

JEDE Frau, die einmal erfolgreich zu stillen begonnen hat, kann egal wann wieder stillen. Ich weiß ja jetzt nicht, wie Euer Start war, aber davon hängt es hauptsächlich ab, wie schnell es wieder geht.

Auch Frauen, die NICHT GEBOREN haben, können stillen. Das allerdings dauert lange und erfordert viel Mühe (bei Adoption zum Beispiel).