Zonk gezogen ... Bitte Hilfe

Archiv des urbia-Forums Marktplatz.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Marktplatz

Wenn ihr wieder richtig Platz im Schrank braucht, ist hier der richtige Ort, um gebrauchte Babykleidung, Umstandsmode etc. zu verkaufen.

Ratschläge für den sicheren Handel im Internet

Bitte beachte folgende Regeln:

  • keine Hinweise auf Ebay-Auktionen oder andere Verkaufsplattformen
  • mehrere Artikel in einem Posting zusammenfassen
  • Babynahrung, Lebensmittel und Getränke dürfen nicht angeboten werden
  • Medikamente (egal ob verschreibungspflichtig oder nicht) und Nahrungsergänzungsmittel dürfen nicht weitergegeben werden
  • nur privater Verkauf von gebrauchten Gegenständen, keine Restposten oder Selbsthergestelltes 
  • die Weitergabe von lebenden Tieren über unser Forum ist nicht erwünscht.

Beitrag von lucienne91 20.01.11 - 19:00 Uhr

Hallo ihr Lieben, ich brauche mal eure Hilfe... :-(

Ich habe einen Sternentaler Schlafsack gekauft, gebraucht. Hab mich super gefreut, endlich hat einer so einen Schlafsack... Heute kam er an... fragt nicht :-(
Die Verkäuferin hatte ein Bild von diesem Schlafsack im Album, dieses war aber von irgendeinem Shop kopiert, also ein Verkaufsbild. Ich fragte natürlich nach einem Bild von IHREM Schlafsack, welches sie geknipst hat. Aber da sehr er aus wie neu. Was heute angekommen ist, hat keine Ähnlichkeit mit dem was sie mir da auf dem Bild zeigte ...
Die Klettverschlüsse sind total dreckig, ein haufen Fussel drin, halten zum Teil nicht mehr... Die Farbe ist total ausgewaschen, eigentlich sollte er orange sein, er ist nur noch dreckig orangebraun :-( Von außen fühlt er sich an wie ein altes Handtuch ... innen weist er Pilling auf ... er sieht aus wie 10000 mal gewaschen mit dunklen Sachen ... reif für den Kleidercontainer. :-(

Allerdings haben wir nicht weiter über den Zustand geredet und das Bild von dem Schlafsack ist nicht mehr in ihrem Album :-( Hab ich denn nun ein Recht mein Geld zurückzuverlangen ? Oder geht das nur wenn ich Beweise hab, dass sie mir versichert hat dass er in Ordnung ist ? Bitte helft mir! Ich habe immerhin 20 € für das Ding bezahlt :-(

Traurige Grüße

Beitrag von spyro82 20.01.11 - 19:05 Uhr

Hey...

tja,also meiner Meinung nach ist das eben das Risiko was jeder selbst trägt wenn man gebrauchte Kleidung im Internet kauft.Wenn sie kulant ist,gibt sie Dir Dein Geld zurück,wenn nicht,dann nicht.Du könntest sie natürlich wegen Betruges anzeigen,ob das was bringt,wage ich allerdings zu bezweifeln!#gruebel


Glg Sandra mit Pepe,Enie & Nike

Beitrag von lucienne91 20.01.11 - 19:08 Uhr

Naja es gibt ja bei Privatkäufen schon das Recht das Geld zurückzuverlangen, wenn der Gegenstand anders beschrieben war als er dann letztendlich ist. Aber ich frage mich nun ob ich es schriftlich haben muss, dass er im top Zustand ist ...

Beitrag von holidaylover 20.01.11 - 19:15 Uhr

wenn du den artikelzustand nirgendwo schwarz-auf-weiß stehen hast, ist es sicher aussichtslos ernsthaft dagegen vorzugehen.
wie spyro schon schrieb, versuch dich mit ihr zu einigen, daß sie das teil am besten zurück nimmt und du dein geld wieder bekommst.
lg
claudia (die hier auch schon mehr als 1x "lehrgeld" bezahlt hat#aerger)

Beitrag von nila76 20.01.11 - 19:15 Uhr

Hallo,
hat sie denn gesagt, dass er in einem Top-Zustand ist? Bzw. hat sie gesagt, dass er keine Waschspuren und kein Pilling hat? Dann hat es zwar etwas von Betrug, allerdings wird das schwer nachzuweisen sein.

Ich hoffe für Dich, dass sie einsichtig ist, aber leider sind das die wenigsten Privatverkäufer. Die meisten legen es darauf an, um ihren "Müll" so loszuwerden, denn den meisten "passiert" ja auch tatäschlich nichts.

Selbst wenn man Anzeige erstattet, wird das bei den niedrigen Beträgen nicht weiter verfolgt, sondern eingestellt. Vor allem wenn Aussage gegen Aussage seht.

LG Nicole

Beitrag von lucienne91 20.01.11 - 19:18 Uhr

eben nicht ... nun werde ich immer danach fragen, wenn ich was kaufe ... wenns nicht dasteht. Sie hat ja auch das Bild rausgenommen von DEM Schlafsack (wer weiß wo sie das herhat) ... Ach man :-( Naja ich probiere es zu klären ...

Beitrag von holidaylover 20.01.11 - 19:19 Uhr

was sagt denn eigentlich die verkäuferin dazu?
hast du sie angeschrieben?

Beitrag von lucienne91 20.01.11 - 19:46 Uhr

Ich habe ihr geschrieben, sie gefragt ob sie diesen schlafsack selbst für 20 € gekauft hätte und hab ihr die Mängel aufgezählt und ihr gesagt dass ich sehr enttäuscht bin und ich finde, das sowas ne Frechheit ist. Habe ihr auch gesagt dass sie mir doch bitte das Geld zurückerstattet, bzw. ich es gern wiederhätte, ihr natürlich den Schlafsack auch zurückschicke ... (damit se den nächsten reinlegen kann #aerger - habe ich ihr natürlich nicht geschrieben!- )
Bis jetzt hat sie noch nicht geantwortet ... :-(

Beitrag von keule2880 20.01.11 - 19:31 Uhr

Hallo Süsse,

das ist echt unmöglich was manche tun um anderen Geld abzuknöpfen !!!

Ich kann mich meinen Vorschreiberinnen nur anschließen und dir anraten es vernüftig zu klären.

Im übrigen bin ich dir auch noch was schuldig!!! Meld dich einfach mal per PN!!

Liebe Grüße

Jana


PS.: Der Name von der urbianerin interessiert mich brennend, nicht das ich neugierig wäre, nur alles wissen muss man schon...nicht alles ja....#rofl#rofl

Beitrag von thinky 20.01.11 - 19:36 Uhr

eigentlich heisst es ja kaufen wie auf verkaufsbild, daher ist ihr gelieferter Artikel abweichend vom originalzustand und der beschreibung.

was sagt verkäufer dazu??? evtl geld zurück?