3 Fragen zur Beikost

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von jenjo 21.01.11 - 12:48 Uhr

Ich habe wegen dem Beikoststart nun doch Fragen: :-)

1) Kann/muss man Rapsöl nehmen oder kann man auch Butter o.ä. nehmen? Was ist besser und wieviel nehme ich dann?

2) Ab wann braucht ein Kind Fleisch? Oder ab wann kann man es dazu geben?

3) Welches Gemüse gebt ihr so außer Möhren, Pastinake oder Fenchel?
Kocht ihr es dann, oder dünstet ihr es?



Lg Jennifer
Wir wollen morgen mit Möhre anfangen :-)

Beitrag von christianeundhorst 21.01.11 - 13:18 Uhr

Hallo Jennifer,
zu 1: Rapsöl ist gesünder wegen ungesättigter Fettsäuren und entsprechender Vitamine. Butter kannste auch nehmen, aber ist nicht so gesund.

zu 2: Kein Kind braucht Fleisch! Wir sind alle Vegetarier und daher kann ich Dir dazu nix sagen.

zu 3: Ich habe alles gedünstet wegen der Vitamine.

Außerdem: Du brauchst keinen Brei zu geben, denn Dein Kind kann - wenn es beikostreif ist - auch gut Fingerfood essen. Du kannst ihm gedünstets Gemüse ( weich ), Kartoffeln, Nudeln, Klöße, weiches reifes Obst etc alles in kinderfaustgroßen Stücken geben und es damit spielen und - wenn es möchte - essen lassen.
Wichtig ist zur Beikosteinführung auch, daß es BEIkost heißt und nicht Ersatzkost! Das heißt: Bitte nicht anfangen Milchmahlzeiten zu ersetzen! Egal ob stillen oder Flasche: Milch ist das HAUPTnahrungsmittel Deines Kindes und wichtiger als die BEIkost! Daher gilt: Wieviel Dein Kind von der Beikost ißt ist völlig egal, hauptsache es trinkt weiter genug Milch!:-)



Ganz liebe Grüße,
Chris mit Frieda Lina 30 1/2 Monate

Beitrag von jenjo 21.01.11 - 13:51 Uhr

Und ab wann werden die Mahlzeiten ersetzt?
Wenn er mehr isst, ist es doch normal, dass er keine Milch mehr hinterher trinkt....

Beitrag von christianeundhorst 21.01.11 - 15:55 Uhr

Die Mahlzeiten werden gar nie ersetzt. Wenn das Kind älter wird trinkt es irgendwann weniger Milch. Spätestens mit 2 Jahren hört es fast auf mit der Milch. Bis dahin ist es noch völlig normal.


Liebe Grüße,
Chris mit Frieda Lina 30 1 /2 Monate

Beitrag von strubbelsternchen 21.01.11 - 14:16 Uhr

Hallo,

1) Du kannst jedes gute Öl verwenden das Omega-3-Fettsäuren enthält z.B. Sonnenblume, pro Portion ca. 1 EL. Butter geht auch, dann pro Portion ca. 1 TL.

2) Fleisch kannst du geben, mußt du aber nicht. Statt Fleisch gehen auch Hirse- oder Haferflocken, enthalten auch sehr viel Eisen.

3) Anfangs Kohlrabi, Zucchini, Kürbis, Brokkoli, später alle anderen Sorten. Wir haben mit Kürbis (Hokkaido) angefangen weil Vitus Möhre gar nicht mochte. Möhre mögen laut meiner Hebi nur wenige Kinder.

Ich finde diese Rezepte und Tipps gut:
http://www.babyclub.de/magazin/babys-erstes-jahr/babyernaehrung/brei-abc.html


LG #winke
Bettina + Vitus