Holzhaus? Steinhaus? Wie lebt ihr und warum und sowieso....

Archiv des urbia-Forums Haushalt & Wohnen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Haushalt & Wohnen

In diesem Forum haben Haushaltstipps und alle Fragen rund ums Wohnen und den Garten ihren Platz. Fragen zur Baufinanzierung sind besser bei Finanzen & Beruf aufgehoben. Viele Tricks und Kniffe zum Thema Haushalt findet ihr in unserem Service Die besten Haushaltstipps.

Beitrag von tauchmaus01 23.01.11 - 22:12 Uhr

Was hat Euch zu Eurem Haus bewegt? WElche Vorteile und Nachteile seht ihr in Eurem Haus, sei es aus Holz oder Stein....

Mona

Beitrag von anarchie 24.01.11 - 08:30 Uhr

hallo!

ich wollte immer gerne Holz.
Raumklima, Dämmleistung, Optik - gefällt mir.
War aber hier nicht erlaubt(Strassenbild..)

Wir haben uns dann für Tonsteine entschieden.
Wir haben ein exellentes Raumklima und ziemlich wenig Heizkosten(175m WF und 60m² DB werden beheizt auf ca 22°, DB etwa 19°) wir sind mit gastherme bei etwa 75EUR/Monat.
Wir haben bewusst auf Be-und entlüftung verzichtet - ich will meine fenster öffnen wie ich will, ausserdem ist mir so luftdicht unheimlich.
Einziges manko: man muss immer Dübel nehmen...


lg

melanie

Beitrag von wemauchimmer 24.01.11 - 09:56 Uhr

Wir haben ein Massivhaus, aber eigentlich konnten wir es uns nicht raussuchen, denn das Projekt war an eine bestimmte Baufirma gebunden und Grundstücke sind hier extrem rar.
Aber eigentlich finde ich das sehr gut, denn ein Holzhaus hat doch auch seine Nachteile. Z.B. kannst Du meines Wissens halt nicht einfach irgendwo irgendwelche Wandschränke hinhängen. Bei einem Steinhaus - egal ob Dir heute oder in 10 Jahren einfällt, da soll ein Schrank hin - nimmst Du einen Bohrer, machst ein paar Löcher, Dübel rein und das hält garantiert.
LG

Beitrag von docmartin 24.01.11 - 10:22 Uhr

Hallo,

wir leben hier in Deutschland in einem Steinhaus (Backstein, massiv gebaut 1949). Es hat ein gutes Wohnklima, wir haben die alten Fenster zum Teil behalten wegen der BElüftung und auch das Heizen ist in Ordnung.
In Schweden haben wir ein kleines HÄuschen, das ist ca. 160 Jahre alt. Es ist komplett aus Holz und wurde nur einmal zwischenzeitlich an einigen Stellen isoliert.
das ist ein völlig anderes Wohngefühl. Obwohl wir nur einen einzigen Kachelofen haben um drei Räume zu beheizen ist es auch im Winter wirklich angenehm warm und doch immer ..wie soll ich sagen...frisch. Also man merkt einfach, dass es stänig einen Luftaustausch gibt. Selbst wenn wir mal ein paar Stunden nicht gelüftet haben oder wegen der starken Kälte nachts die Schlafzimmerfenster schließen ist es niemals stickig.
Ich liebe die Atmosphäre im Holzhaus!
Gruß Franziska

Beitrag von vonni80 24.01.11 - 10:41 Uhr

Hallo,


unser erstes Haus war in Holzrahmbauweise (Fertigteilhaus) sehr gutes Raumklima, aber etrem hellhörig und Anbringen an der Wand nur mit Spezialdübeln.

Daher haben wir uns jetzt für ein Massivhaus entschieden!

LG