Mein Mann hat Schiss

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von yvonnee 24.01.11 - 16:43 Uhr

Hallo
oh ich sag euch ich weiß nicht mehr weiter.
Mein Mann war feuer und flamme unbedingt will er ein Kind... aber es klappte nicht.
Stellte sich heraus das ich PCO habe, nach einem Versuch mit clomifen hab ich zu meiner FA gesagt das ich in eine Kiwu gehen will.
Er war auch einverstanden.
Ich hab den Termin ausgemacht .. 2.2.11 und jetzt liegt der Fragebogen und der Anmeldezettel zu hause und er füllt ihn nicht aus!
Ich weiß nicht was ich machen soll, ich frag ihn ständig was ist denn jetzt usw. er sagt nix.......#heul

Oh man ich muss spätestens mittwoch die sachen wegschicken, sonst brauch ich da auch nicht mehr hin......

Sorry für mein geheule.

Lg Yvonne

Beitrag von majleen 24.01.11 - 16:49 Uhr

Dann musst du ihm klar machen, dass ohne ihn nichts geht. ;-)
Nicht der weg in die KiWuPraxis und auch das Babymachen nicht :-p
Und wenn eben was nicht stimmt, sollte es abgeklärt werden. Von ihm wollen sie ja dann auch ein SG.

Frag ihn, welche Bedenken er hat und ob er ein Problem damit hat. #liebdrueck#klee

Beitrag von yvonnee 24.01.11 - 16:51 Uhr

ich bin mir sicher das er Angst vor dem SG hat!
Er wurde ja noch nicht untersucht, bin mir sicher das er schiss hat das bei ihm auch was ist!

Oh man Männer echt ich hatte mich so auf den Tag gefreut und jetzt macht er mir einen strich durch die Rechnung... klasse!

Beitrag von majleen 24.01.11 - 16:54 Uhr

Sicher hat er schiss, aber dadurch wird's ja auch nicht besser. Ich meine, wenn ihr das Ergebnis vom SG habt, dann wisst ihr mehr, als jetzt und dann kann man auch sagen, in welche Richtung es gehen wird.

Man wird z.B. Bei dir keine BS machen, wenn das SG extrem schlecht ist.
Meiner hatte auch Bammel vor dem Ergebnis, hat aber auch schon 3 hinter sich gebracht und 1x eine IUI. Das schafft deiner auch. Dann gibt's auch kein Rumrätseln mehr. Du lässt dich ja auch untersuchen und befragst nicht einfach einen Wahrsager :-p

Beitrag von yvonnee 24.01.11 - 16:56 Uhr

ne klar nicht ich fand es auch schlimm aber mein gott dann kann einem wenigstens geholfen werden.
Ich werde ihm heute die pistole auf die Brust setzen entweder er geht da mit mir hin und füllt den fragebogen aus oder es gibt eben keine Kinder!
Ich hab die Nase voll!

Beitrag von majleen 24.01.11 - 16:59 Uhr

Hmmm....Pistole auf die Brust mögen die Männer meiner Erfahrung nach gar nicht. Aber ein klärendes Gespräch sollte schon drin sein. Sag ihm, dass du seine Sorgen verstehst, aber eben auch wissen willst, wo ihr steht und wie gross die Chancen sind.#liebdrueck

Beitrag von yvonnee 24.01.11 - 17:01 Uhr

wie oft soll ich ihm denn noch sagen das ihm nichts passieren wird und uns da nur geholfen werden wird!?
ich bin mit meinem latein am ende

Beitrag von .destiny. 24.01.11 - 17:02 Uhr

vllt ist es ja genau das....ständig bekommt er zu hören wie es ist,dass nichts passiert etc....vllt brauch er einfach noch bissel Zeit.....Ich kenne dein Mann nicht...aber ich hätte z.b. keine Lust jeden Abend wenn ich von der Arbeit komme ein und die selbe Disskusion zu führen...fülle es endlich aus....Du wirst um ein offenes Gespräch nicht rumkommen....

Beitrag von yvonnee 24.01.11 - 17:04 Uhr

also ich habe noch nie zu ihm gesagt das er es ausfüllen soll, es lag halt auf dem Tisch und er hat es schon auf den Stuhl gelegt!
Ich habe noch kein wort darüber verloren.

Beitrag von .destiny. 24.01.11 - 17:06 Uhr

Dann warte ab....bis Mittwoch ist noch Zeit...aber ich denke das was ihr mal machen solltest ist darüber sprechen....die Kiwu Zeit wird hart genug sage ich...körperlich als auch psychisch...da solltet ihr niemals vergessen zu reden....

Beitrag von yvonnee 24.01.11 - 17:09 Uhr

mein Mann redet nicht gerne, der macht das alles lieber mit sich selber aus.
Das würde er zwar nie zugeben, aber ist leider so....

Beitrag von .destiny. 24.01.11 - 17:11 Uhr

meiner auch ungern,aber wir reden trotzdem sehr oft über den Kiwu...und ich bin froh darüber...im endefekt kannst du jetzt nur warten....

Beitrag von .destiny. 24.01.11 - 17:00 Uhr

Klar hast du die Nase voll das mag sein...Aber jeder ist nunmal anders....Ich würde deinen Mann ehrlich gesagt nicht einfach so unter Druck setzen....Sondern in Ruhe mit ihm darüber reden....
Jeder geht eben anders mit sowas um...der eine geht offen an die Situation ran ohne bammel und der andere hat eben totale Angst...das ist doch das normalste der Welt....wichtig ist das ihr darüber redet normal und sachlich ohne das es im Streit endet...denn ich denke damit erreichst du genau das Gegenteil

Beitrag von .destiny. 24.01.11 - 16:58 Uhr

Hallo,

Ich würde an deiner Stelle ein klärendes Gespräch mit deinem Mann führen....Frage ihn wovor er Angst hat....Ich denke er wird wenn Angst haben das es an ihm liegt...vllt denkt er er ist kein"richtiger"Mann, wenn irgendwas nicht stimmt...Sage ihm egal wie das SG auch ausgehen wird,dass sich an deiner Liebe zu ihm nichts ändert.....

Mein Mann war zum Glück easy und hat alles recht easy genommen...die Spermiogramme als auch die Untersuchungen körperlich beim Andrologen und das Ergebniss selber hat ihn zwar getroffen,aber er sieht genauso nach vorne wie ich auch....Bei uns liegt es an uns beiden,daher können wir uns da die Hand reichen ;-);-);-);-);-)

Ich wünsche dir alles gute....

Beitrag von yvonnee 24.01.11 - 17:03 Uhr

wir haben doch schon oft darüber gesprochen.
Schließlich warten wir seit 2 Monaten auf diesen Termin.
Er war ja auch damit total einverstanden nur jetzt auf einmal nicht mehr.

Das sich an meiner Liebe nichts ändert weiß er schließlich heiraten wir im Mai! Er hat mir vor 2 Wochen einen Heiratsantrag gemacht und ich hab ja gesagt!!!

Ich weiß das es für männer oft schwerer ist als für frauen aber hallo.... ich kann da nicht alleine hin gehen!

Beitrag von .destiny. 24.01.11 - 17:05 Uhr

Es muss einen Grund geben wieso weshalb warum....Hier kennt keiner deinen Mann....Ich denke du solltest ihm noch ein bisschen Zeit lassen...Lege den Fragebogen irgendwohin und dann wirst du sehen ob er ihn die kommenden Tage ausfüllt oder eben nicht....Aber setze ihn bitte nicht unter Druck...

Beitrag von yvonnee 24.01.11 - 17:07 Uhr

ich will ihn ja auch nicht unter Druck setzen, ich hab ja noch gar nichts zu ihm gesagt.
Nur muss er sich entscheiden, wenn er sagt warten wir noch ein paar moante bis nach der Hochzeit ok, damit kann ich leben aber einfach gar nichts sagen.. das hasse ich.

Mein Mann ist halt sehr verschlossen er redet über solche Sachen nicht gerne und wenn darf man jedes wort aus der nase ziehen oder er macht späßchen darüber, so richtig ernst kann man sich mit ihm darüber nicht unterhalten... leider.

Ich warte jetzt bis mittwoch ab wenn er bis dahin nichts gesagt hat bzw. nichts ausgefüllt hat, dann schick ich den wisch ab das wir den Termin nicht wahrnehmen. Was soll ich auch anderes machen.....

Beitrag von tritratrullalala 24.01.11 - 17:30 Uhr

Ich kann deinen Ärger verstehen und ich kann auch verstehen, dass du ihm die Pistole auf die Brust gesetzt hast. Sicher wäre es besser, wenn du ruhig mit ihm geredet hättest, aber wenn sich Ärger anstaut, dann ist man halt nicht immer taktisch.

Sein Verhalten halst dir die ganze Verantwortung für die Behandlung auf - ich finde, da kann man auch mal die Nase voll haben und pampig werden.

Und Angst haben wir Frauen auch, zumal uns deutlich ekligere Untersuchungen und z.T. auch Operationen erwarten.

Wenn wir Frauen uns genauso anstellen würden, wäre die Menschheit schon längst ausgestorben.

Alles Gute,
Trulli

Beitrag von sassi31 24.01.11 - 18:14 Uhr

Bei uns liegt es an meinem Mann, dass wir ohne ICSI kein Kind bekommen können.

Als die Diagnose kam, wollte er mit mir in eine KiWu-Klinik gehen. Aber dann passierte von seiner Seite einfach nichts mehr. Er hat mich mit allem allein gelassen und sich um nichts gekümmert. Gesagt hat er auch nichts zu dem Thema. Bis mir der Kragen geplatzt ist und ich gesagt habe, ich trenne mich von ihm, wenn da von seiner Seite nicht langsam mal was kommt.
Da hat er mir dann gesagt, er fühlt sich wie gelähmt nach der Diagnose und kann nicht wirklich damit umgehen. Er hat sich nicht mehr als "richtiger" Mann gefühlt. Aber halt auch nichts gesagt.

Sprich nochmal in aller Ruhe mit deinem Mann und mach ihm klar, dass ohne sein Zutun nichts geht.

Beitrag von honeybunny71 24.01.11 - 18:23 Uhr

Hallo Yvonne,

Männer sind halt manchmal Feiglinge....und peinlich ist es Ihnen auch noch. Ich war jetzt 2 mal alleine, weil ich das erstmal mit mir geregelt haben möchte. So langsam fängt mein Partner an, wenn es jetzt nicht klappen sollte, dann geht er auch mit und lässt alles mal checken.

Also dräng Ihn nicht, Männer können diesen Druck nicht standhalten und dann gelingt gar nichts mehr...

Du kannst da auch alleine hin, ist echt kein Problem und dann kannst Ihm in Ruhe davon berichten.

Drück Dir die Daumen und viel Glück...#klee

Beitrag von yvonnee 24.01.11 - 18:46 Uhr

Danke für eure lieben Antworten.
Ich habe jetzt mit meinem Schatz nochmal in ruhe geredet und er würde lieber noch weng abwarten wollen. Da wir ja im Mai heiraten.
Er hat auch gesagt wenn ich unbedingt hinwill dann können wir auch gehen aber er würde lieber noch weng warten.

Also schicke ich morgen den zettel hin das wir den termin nicht wahrnehmen und warte halt noch ab!
Bin zwar nicht grad glücklich damit aber will ihn auch zu nichts zwingen!

Bin ja eh grad am abnehmen vielleicht löst sich das problem auch von alleine.
Werd mir wieder mönchspfeffer holen und hoffen das ich meine mens wenigstens ein paar mal bekomme!