Geschwollener Lymphknoten in der Leiste - MMR?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von rosabel26 25.01.11 - 16:29 Uhr

Hallo,

meine Kleine (geb 09/09) wurde am 10.01. das erste Mal gegen MMR geimpft.
Seitdem ist sie sehr quengelig, hatte aber kein Fieber...
Gerade habe ich beim wickeln gemerkt dass ihr Lymphnoten in der Leiste (auf der Seite , wo sie auch die Impfung bekam) circa kirschkerngross angeschwollen ist. Es ist eine harte Schwellung, unempfindlich bei Druck.
Jetzt habe ich erst morgen einen KA-Termin bekommen und sterbe vor Sorge.
Hat jemand aehnliche Erfahrungen gemacht?
Muss dazu sagen, die kleine Maus ist ansonsten gesund, nur eben seeeehr anhaenglich und schlaeft seit der Impfung auf einmal nicht mehr durch.

LG
Simone

Beitrag von zwillinge2005 25.01.11 - 17:39 Uhr

Hallo Simone,

was glaubst Du denn wird ein geschwollener Lymphkonoten sein, wenn Du

"Jetzt habe ich erst morgen einen KA-Termin bekommen und sterbe vor Sorge."

vor Sorge deshalb fast stirbst......

Leukämie?

Wenn es auf der Seite ist, wo sie auch geimpft wurde wird es wohl eine Entzündungsreaktion auf die Impfung sein - nicht mehr und nicht weniger.

Wie ist denn die Einstichstelle? Entzündet? Gerötet? Warm? Druckschmerzhaft?

LG, Andrea

Beitrag von rosabel26 25.01.11 - 20:03 Uhr

Hallo Andrea,

an der Einstichstelle ist gar nichts zu sehen, keine Schwellung, nichts geroetet etc. Ist ja auch schon ein paar Tage her ...

Mache mir nur Sorgen, nicht dass ich den "Lymphknoten" mit einem Leistenbruch verwechsle #zitter

Ist ja doch noch ein kleiner Wurm und kann sich nicht mitteilen. Meine grosse Tochter hatte sich mit einem Jahr bei einem Sturz das Schluesselbein gebrochen und es wurde erst Wochen spaeter als sich ein Kallus gebildet hat festgestellt. Der Arzt damals hat sie untersucht und meinte, och die Kleine hat sich ncihts getan.
Seitdem bin ich bei Schwellungen jeglicher Art stets besorgt. Ich Glucke


LG
Simone

Beitrag von zwillinge2005 25.01.11 - 20:09 Uhr

Hallo Simone,

gib mal bitte eine Rückmeldung, was es war.

LG, Andrea

Beitrag von rosabel26 26.01.11 - 19:21 Uhr

Hallo,

also wir waren beim Kidnerarzt und der konnte mich beruhigen, es ist kein Leistenbruch (der anscheinend haeufig bei den Kleinen ist...), sondern ein Lymphknoten, er meinte sogar es sind zwei angeschwollen.
Das ist tatsaechlich noch einen Reaktion des Koerpers auf die MMR Impfung, ebenso wie ihr veraendertes Verhalten.

LG
Simone

Beitrag von zwillinge2005 26.01.11 - 21:44 Uhr

Hallo,

Danke für die Rückmeldung.


Aber was meinst Du mit verändertes Verhalten?

Kinder in dem Alter ändern doch ständig Ihr Verhalten.

LG, Andrea

Beitrag von katarina2009 25.01.11 - 22:09 Uhr

huhu,

ich kann dich beruhigen.. wir hatten die impfung am 14.01.11 und meine ärztin hat mir gesagt das es zu geschwollene lymphknoten an der leiste kommen kann...... es wäre normal genau wie fieber und co.

lg und ein #liebdrueck

Beitrag von zwillinge2005 25.01.11 - 22:31 Uhr

Hallo,

warum antwortest D mir und nicht der TE?

LG, Andrea