Sie trinkt einfach zu wenig, weiss nicht mehr weiter...

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von sweetmum1989 25.01.11 - 20:27 Uhr

Meine Tochter ist jetzt 19 Monate alt. Sie hat nie viel getrunken aber moment ist der Wurm drin. Am Tag 150-200 ml und keinen Tropfen mehr. Ich hab alles versucht. Strohhalm, Becher, Tasse, Flasche, Säfte, Schorlen und alle möglichen Sorten Tee. Nachts trinkt sie dann 2-3 Flaschen Milch (es muss Milch sein) tagsüber trinkt sie auch diese nicht. Dadurch kommt dass die Probleme mit dem Stuhlgang hat. Wenn sie mal Fieber hat dann bin ich jedesmal kurz vorm Nervenzusammenbruch weil sie auch dann kaum trinkt. Ich weiss einfach nicht was ich tun soll. Der KiAr sagt es ist zu wenig aber wirklich helfen konnte er mir auch nicht. Habt ihr vllt Tipps???
Lg Sweetmum + Romy

Beitrag von zwillinge2005 25.01.11 - 20:43 Uhr

Hallo,

rechne doch mal zusammen.

Drei Flaschen Milch plus 200ml tagsüber sind 800 ml - das ist nicht zuwenig.

LG, Andrea

Beitrag von kleinaberfein 25.01.11 - 20:51 Uhr

Ich finde es auch nicht zu wenig. Über die Nahrung bekommt sie auch Flüssigkeit.

Beitrag von sabine7676 25.01.11 - 21:48 Uhr

hallo,

bei uns steht auch fast nur milch auf dem trinkplan. ca. 500 ml am tag. mal mehr mal weniger. alles andere geht nur mühsam.
aber ich denke, das ist in ordnung.

vlg

Beitrag von katrin11777 26.01.11 - 12:00 Uhr

Isst sie vielleicht gern Suppe? Meine wollte auch bis letzten Sommer nichts anderes trinken als Milch, aber Suppe fand sie super. Seit der Hitze im letzten Sommer hat sich das Problem bei uns aber erledigt.