apetittslosigkeit wg. zähne oder noch Reaktion von MMR Impfung?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von katarina2009 25.01.11 - 21:25 Uhr

huhu,

meine maus hat am 14.01. die erste ´MMR bekommen und von samstag auf sonntag hochgefiebert 39,1..... Hatte am Sonntag erhöhte tempi gestern auch aber seit sonntag abend hat sie nicht mehr großen apetitt. sie war eine ganz gute esserin.. hat alles gegessen auch vom familentisch.. trinkt im moment mit ach und krach 3-4 flaschen (ca.200ml pro flasche)und heute hat sie auch hipp menü gegessen.... So kenn ich sie gar nicht.. Am sonntag war es extrem.. Gestern hab ich um unterkiefer eckzähne entdeckt die noch im zahnfleisch sind aber angeschwollen waren... Oberkiefer zahnt sie auch im moment.. Kann es an der impfung liegen oder noch die nebenwirkung von der MMR Impfung?

Sonst geht es ihr puder wohl lacht spielt ist kräftig am üben (laufen) läuft schon fast...

weiß echt nicht weiter.. Haben am donnerstag termin in KH wg. ihre SD Blutuntersuchung.. werde dem arzt das schildern aber viellt. kennt ihr das auch von euren kids?

lg Kata mit Nisa 12 monate#verliebt

Beitrag von doz301 25.01.11 - 22:05 Uhr

Darf ich fragen, warum es wichtig ist zu wissen, ob sich die Kleine auf Grund der Impfung oder auf Grund des Zahnens so benimmt wie sie sich benimmt? #kratz

Es ist als normal anzusehen, dass Kinder nach 7 bis 10 Tagen nach MMR-Impfung fiebern. Das verursacht der Masernteil der Impfung, da mit abgeschwaechten Erregern geimpft wird und das Immunsystem eben ran muss. Somit ist Fieber an der Stelle sicher keine schlimme "Nebenwirkung", sondern die normale Antwort des Koerpers auf die Impfung.

Du schreibst nicht, ob es das erste Mal ist, dass deine Kleine ihr Essen/Trinken verweigert. Aus Erfahrung kann ich dir sagen, dass die Kleinen reindreschen, wenn der Appetit wiederkommt. Wenn du ne fette Erkaeltung hast, ist dir doch auch eher nach Huehnersuppe als nach einem 5-Gaenge-Menue? Naja, und bei Zahn(ungs)schmerzen mag man vielleicht auch nicht essen.

Ich wuerd mal sagen: abwarten und Tee trinken :-)

In diesem Sinne: alles Gute, doz

Beitrag von katarina2009 25.01.11 - 22:14 Uhr

ich mach mir nämlich sorgen ob viellt. halsschmerzen dahinter steckt und ich das nicht merke.... WEnn es von zahnen kommen würde wüsste ich bescheid und wäre beruhigter....Ich finde es auch sogar gut das sie mit fieber reagiert hat das ich ein zeichen das die impfung auch angekommen ist. Das ist das erste mal das sie die nahrung verweigert und deshalb frag mich und mach mir etwas sorgen.

lg und danke für die antwort

Beitrag von doz301 25.01.11 - 22:23 Uhr

Hallo,

na wenn du Halsschmerzen vermutest, dann guck doch mal nach (oder lass es den KIA machen). Allerdings wuerde ich bezweifeln, dass dein Kind Halsschmerzen von der Impfung oder vom Zahnen bekommt.

Wegen des Nicht-essens: die Kleinen nehmen sich, was sie brauchen. Wenn wir unsere Kleine ab und zu mal checken lassen, wird uns immer wieder gesagt, dass es manchmal aussehen kann, dass sie gar nichts/ sehr wenig essen, um dann aber reinzuhauen wie ein Scheunendrescher. Wir haben gerade so eine Phase hinter uns (unsere ist 13 Monate alt). Kein Baby wird vor einem vollen Teller verhungern. So schwer und stressig es auch fuer dich anzusehen ist: da kannst du voll entspannt bleiben. Und so lange dein Kind froehlich herumspielt, ist alles in bester Ordnung.

Viele Gruesse und gute Nacht, doz