NEEEINNNN..... Milch wird weniger!!!!!! + Stuhlgangfrage

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von sparklingrose86 26.01.11 - 11:04 Uhr

Hallo,

bin seit dem letzten WE Erkältet... nun merke ich das irgendwie die Windeln immer weniger voll sind und Stuhl war bis zum WE (da kam dann die lang ersehnte volle Windel, aber auch nicht so voll wie ich es erwartet hätte... dafür aber Sa, So und Gestern) ca 10 Tage nicht!!!!

Fing erst an Stichprobenartig und nun häufiger die Windeln zu wiegen, weil sie so leicht sind/ waren.

Im Moment sind sie nach der Nacht zusammen gerechnet nach 12 Std. knapp bei 200g

Über den Tag so nach 6 Std bei 150g und gestern Abend nach 4 Std einmal sogar nur 90g!!!

Es ist mir jetzt so aufgefallen und nun lässt mich die Sorge nicht mehr los!!!
Ich möchte noch so gerne weiterstillen haben so dafür gekämpft!!!!!!!!!!

Mein Kleiner ist gerade etwas über 4 Monate!!!

Hebi war da, Sie sagte alles gut... der Kleine sieht nicht verhungert und kränklich aus!!!
Mache mir dennoch Sorgen!!!

Stuhlgangfrage:
Wie oft ist/ muss das große Geschäft sein???

Hebi: 7 mal am Tag oder bis 7 Tage nichts ist normal ab dann langsam Sorgen machen.

KIA: Bis 14 Tage alles normal.... Dann kommt es richtig!!!

Meine Mama: Langzeitsillmama (meinen Bruder fast bis 2 1/2) Was, Deiner hat 10 Tage nichts gemacht... muss alle 2 Tage weil das nicht normal ist so lange nichts zu machen----> Darmverschluss!!!!!


Sorry für den langen Text!!!
Danke Euch für die Antworten!!!

Liebe Grüße

:-)

Beitrag von sparklingrose86 26.01.11 - 11:11 Uhr

Nachtrag:

Man hört Anfangs ein sclucken ganz normal... dann habe ich das
Gefühl das er sagt und saugt und es will nichts mehr kommen... "Einbildung"???!!


Zeitweise sehr unruhig....

LG

Beitrag von littlelight 26.01.11 - 11:22 Uhr

Wenn dein Kleiner einen fitten Eindruck macht, wächst und zunimmt, brauchst du dir keine Sorgen machen. Lass das wiegen der Windeln. Mein Sohn hatte ein Zeit lang auch mal weniger nasse Windeln, ich hab mir auch etwas Sorgen gemacht, aber da es ihm sonst gut ging, war es ok für mich. Klar anfangs dachte ich auch: hilfe, so wenig nasse Windeln? Aber alles andere war ok, man richtet sich immer nach dem Gesamtzustand des Kindes. Wenn du 4 Monate stillen konntest, dann kannst du das auch weiterhin. Milch wird nicht einfach weniger. Was du machen kannst: gönn dir Ruhe, trinke ein bisschen Stilltee (Fenchel-Anis-Kümmel) und lege deinen Sohn öfter an. Milch bekommt man vom Stillen ;-) Einfach immer nach Bedarf, dann macht man nichts falsch. Nicht mit dem Schnuller beruhigen, sondern einfach anlegen.

Wegen des Stuhlgangs: ich kenne es so, dass die Kleinen auch mal bis zu 14 Tagen keinen Stuhlgang haben können, vollgestillt. Hat dein Sohn Bauchweh? Hast du das Gefühl, dass er eigentlich mal müsste, aber irgendwie nicht kann? Wenn nicht, mach dir keine Sorgen. Beim KiA warst du ja anscheinend schon, da sollst du sicher noch mal hin, wenn dein Sohn auch nach 14 Tagen nicht groß gemacht hat, denke ich?

LG littlelight

Beitrag von berry26 26.01.11 - 13:07 Uhr

Hi,

ich kann mich nur anschließen. Wenn dein Kleiner ansonsten fit ist, zunimmt und noch nasse Windeln hat, gibts keinen Grund zur Sorge. Wie sieht es denn mit den Trinkabständen aus? Hat sich hier auch was verändert?

Wegen Stuhlgang... In der Regel sagt man das alles was ca. 10-14 Tage nicht überschreitet ist im Rahmen. Wenn etwas nicht stimmen würde, dann würdest du es deinem Kind anmerken. Solange er nur selten ist und sich dein Kleiner nicht quälen muss, ist es überhaupt kein Problem. Wie ist denn der Stuhlgang? Sehr hart oder ganz normal?

LG

Judith