FA sagt keine IUI, nur IVF

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von st23ma 26.01.11 - 16:32 Uhr

Hey Ihr Lieben, ich war heute im Krankenhaus um eine 2. Meinung ein zu holen. Es kam sogar extra der Chef Arzt...(welch Ehre) ;-)

Die Oberärztin dachte sich noch, warum nicht nochmals probieren mit IUI...Der Chefarzt ist aber dagegen. Wenn alles stimme mit den Hormonen und dem Spermiogramm etc. dann helfe eine IUI gar nichts...Es sei eher negativ...?? Habe ich noch nie gehört, klingt aber logisch, so wie er es mir erklärt hat...

Er meinte wir sollen abwarten, alle Frauen mit ungeklärter Sterilität werden innerhalb 2 Jahren schwanger. Das sei nun mal so. Und wenn wir nicht abwarten möchten, sollen wir besser gleich eine IVF starten Ende Jahr?!

Was meint Ihr dazu?

Beitrag von marilama 26.01.11 - 16:38 Uhr

Wie lange versucht ihr es denn schon?

Beitrag von feroza 26.01.11 - 17:00 Uhr

Hallo st23ma,

schade das Du keine Infos in Deinem Profil hast, was ihr schon probiert habt, wie euer jetztiger Stand ist... usw...

Ward ihr "nur" in einem KH, oder in der Kinderwunschklinik???

Beitrag von motmot1410 26.01.11 - 18:52 Uhr

Würde ich auch so sehen.
Wenn alles ok ist, dann bringt eine IUI vermutlich gegenüber normalem GV wirklich keinen Vorteil.
Bei einer IUI wird ja nur die Weg für die Spermien etwas abgekürzt. Bei müden Spermien mag das ein Vorteil sein, aber wenn sie fit sind, dann erhöht ihr euere Chancen nicht wirklich.
Mit einer IVF habt ihr dann definitiv bessere Chancen. Vielleicht gibt es ja auch mit der Befruchtung selbst irgendein Problem. Das läßt sich aber nur bei einer IVF klären.

Wie lange probiert ihr es denn schon?

Beitrag von denver-05 27.01.11 - 07:24 Uhr

Hi,

also erst mal, doofe Aussage das alle Frauen mit ungeklärter Sterilität innerhalb 2 Jahren schwanger werden--> stimmt nicht.

Bei uns ist ungeklärte Sterilität und wir versuchen es seit 2 Jahren.

Mein Doc in der Kiwu, meinte auch das eine IUI nicht mehr bringt als GV, wir machen deshalb jetzt eine IVF. Nur hat er es netter und einfühlsamer erklärt.

Warum das negativ sein soll, kann ich mir nicht vortsellen.

Wie lange übt ihr den schon, dass ihr noch bis Ende des Jahres warten sollt?
Also ich würde schleunigst in eine KIwu raxis gehen, die sind dort ein wenig verständnisvoller.

Kannst dich gerne melden, wenn du dich mit einer "Leidensgenossin " austauschen möchtest.

Grüsse
denver

Beitrag von nigna 27.01.11 - 09:49 Uhr

Hattet ihr mal Antikörper gecheckt?

Also im ZS und im Blut?

#blume LG nigna