Jedes Kind kann schlafen lernen

Archiv des urbia-Forums Schlafen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schlafen

Bitte, Baby, schlaf jetzt ein: Manches Neugeborene macht die Nacht gern zum Tag. Hier könnt ihr Trost nach schlimmen Nächten finden und euch gegenseitig Tipps geben, wie euer Baby zu einem guten Schläfer wird.

Beitrag von phini84 28.01.11 - 08:58 Uhr

Hallo ihr Lieben,

bevor ich jetzt hier direkt gesteinigt werde von der "Wie kann man das Kind nur schreien lassen" - Fraktion, sei vorweg gesagt, dass ich keineswegs dran interessiert bin meinem Kind irgendwelchen seelischen Schaden zuzufügen - und genau aus diesem Grund hab ich mich zu dem "Programm" durchgerungen. Denn ich denke, dass es meinem Kind schlechter bekommt, wenn ich nach 5 Wochen fast ohne Schlaf nicht besonders nett zu ihm bin nachts...

Ich wollte eigentlich auch nur von denen, die es duchgezogen haben mal wissen, ob es erfolgreich war.
Ich denke, ich werde Finnja nicht lange schreien lassen müssen. Dazu ist sie nicht der Typ. Ich wollte ihr jetzt nachts den Schnuller abgewöhnen, weil sie jede halbe Stunde aufwacht weil der Schnuller weg ist. Tagsüber ist sie dann natürlich müde und nur am motzen.
Also, hat es was gebracht?

Liebe Grüße,
Phini

Beitrag von dodo0405 28.01.11 - 09:15 Uhr

Dein Kind ist 8 Monate alt.

Mal abgesehen davon dass ich von besagtem Programm/Buch nichts halte, mir aber verkneife, das zu kommentieren, weil Verfasser solcher Threads meistens Beratungsrestistent sind, möchte ich folgendes anmerken:

"Empfohlen" wird das Programm - so steht es auch im Buch - frühestens ab 1 Jahr

Schnuller abgewöhnen UND schreien lassen sind 2 Dinge, mit denen du deinem Kind 2 ureigene Bedürfnisse (Saugbedürfnis und Nähebedürfnis) auf einen Schlag komplett entziehst.
Solltest du ernsthaft daran interessiert sein, deinem Kind, auf das du so lange und so sehnsüchtig gewartet hast, keinen seelischen Schaden zu zufügen, dann lass es.

"Denn ich denke, dass es meinem Kind schlechter bekommt, wenn ich nach 5 Wochen fast ohne Schlaf nicht besonders nett zu ihm bin nachts..."

#rofl#rofl#rofl

5 Wochen ohne Schlaf. Großes Kompliment, wirklich.

Beitrag von sparrow1967 28.01.11 - 09:20 Uhr

>>"Denn ich denke, dass es meinem Kind schlechter bekommt, wenn ich nach 5 Wochen fast ohne Schlaf nicht besonders nett zu ihm bin nachts..."



5 Wochen ohne Schlaf. Großes Kompliment, wirklich.
<>

Sei nicht so gemein #rofl

Beitrag von bimmelbahn 28.01.11 - 11:10 Uhr

Hallo dodo,

ich habe gerade noch mal nach gelesen im Buch steht:

Der Plan zum Schlafen lernen
Beidiesem Vorgehen nach Plan kann Ihr Kind lernen, alleine einzuschlafen und gut durchzuschlafen.
Voraussetzung: Ihr Kind sollte mindestens sechs Monate alt und gesund sein!

Liebe Grüße

Beitrag von oekomami 28.01.11 - 14:43 Uhr

Hallo,

aber der Erfinder der Methode sagt klar das das Febern erst ab 1 jahr ist und auch erst dann wenn das Kind gründlich untersucht worden ist und wenn die Eltern kurz davor stehen, dem Kind was anzutun

Beitrag von sparrow1967 28.01.11 - 09:26 Uhr

Ich denke mal, du wirst genug Antworten per PN bekomen, wie toll das Programm funktioniert.

Wirklich.

Es schadet deinem Kind auch gar nicht. Du mußt die starke Hand haben. DU mußt dich durchsetzen und dich von so einem Zwerg nicht terrorisieren lassen. Laß es schreien bis es heiser ist- nur so lernt es daraus. So kleine Terroristen lernen nämlich - sie begreifen was du willst und haben sich zu fügen. Denn DU machst die Ansagen und nicht das Kind.



















Dieser Beitrag spieglt nicht im entferntesten meine Meinung wieder- aber ich denke, das ist es, was du lesen wolltest.

Falls nicht- hier noch mal was zum nachlesen
http://www.urbia.de/forum/index.html?area=complete&bid=3&id=2690151

und wenn du JKKSL in die Suche eingibst, bekommst du ne Menge Lesestoff.


Und noch was- 5 Wochen fast ohne Schlaf ist NIX. Nur mal so nebenbei. Andere Eltrn haben KRANKE Säuglinge und sind auch nächtelang wach- ich hab noch nie gelesen, dass die sich beschwert haben!!!


sparrow

Beitrag von hoffnung2011 28.01.11 - 11:01 Uhr

Guten Morgen, Frau Spatz,

haben wir hier in diesem Forum jetzt eine Grenze ab der man sich beschweren darf und welche Vorrausetzungen man erfüllen muss ?#kratz

Beitrag von sparrow1967 28.01.11 - 15:13 Uhr

Nein- aber manch Mutter sollte einfach mal drüber nachdenken und froh sein, ein gesundes, normal reagierendes Kind zu haben und es nicht "quälen", nur weil es Nachts den Nucki sucht.

Beitrag von phini84 28.01.11 - 13:50 Uhr

Ich glaub schon, dass Mütter kranker Säuglinge sich beschweren. Aber das gehört sich nunmal nicht und deshalb is man lieber mal still. Wer ohne Schuld ist werfe den ersten Stein sag ich da nur...
Also ICH hab schon mehrfach gedacht "Mensch, muss das jetzt schon wieder sein!" Zeigt mir die Mutter, die immer nur das Beste denkt!
Heuchelei!

Beitrag von sparrow1967 28.01.11 - 15:15 Uhr

Ich denke eher, dass Mütter kranker Kinder ausgepowert sind- sie haben nicht die Sorge, dass das Kind ja Nachts den Nucki verliert und machen daraus ein Tamtam. Sie haben ganz andere- in meinen Augen WIRKLICHE Sorgen. Und wenn die dann sagen: ich mag nicht mehr - kann ich das nachvollziehen. Wobei wohl kaum eine von ihnen auf die Idee käme, ihr Kind zu beferbern ;-)

Beitrag von sala-coco 28.01.11 - 15:16 Uhr

Hab mir den link mal gerade angesehen (noch nicht ganz durchgelesen). #zitter Ohje, das ist ja wirklich der Hammer! Wie lange müssen einem Baby 3, 4, 5, 7, 10 Minuten alleine schreiend vorkommen???

Meine hat 13 Monate nicht alleine geschlafen. Zum Ausgangsthema kann ich zwar sagen,dass ich definitiv weiß, wie es ist,wenn man nicht mehr zum Schlafen kommt, aber 5 Wochen ohne bzw mit wenig Schlaf wären für mich Luxus gewesen im Nachhinein betrachtet. Ich hab wirklich richtig unter dem Schlafentzug gelitten (Schwindel, Kopfschmerzen, nervös etc etc etc).

ABER Schreien lassen wollte ich sie nie. Ich bekam sogar mal den Ratschlag,dass ich sie eben Schreien lassen soll und wenn sie kotzt (sorry),dann wäre das doch auch egal, dann mach ichs weg und lass sie weiter schreien.

Ja, klar. #augen Das war echt ein super Tipp #augen Nee,nee....

Die Zeit war wirklich verdammt anstrengend und ich war wirklich,wirklich am Ende... #zitter Aber das Buch hier geht gar nicht! Das hört sich an wie die erziehungstipps,die ich in einem Buch gelesen habe, aus den 50er Jahren. Ich hab noch gelacht als ich diese bekloppten Tipps gelesen hatte...aber dass das heute noch so "empfiehlt" wird... #zitter

Beitrag von sala-coco 28.01.11 - 15:18 Uhr

#klatsch "empfohlen" wird

Beitrag von sala-coco 28.01.11 - 15:30 Uhr

#pro auch gute links...

oh Gott, steht da wirklich drin, dass Babys sich ABSICHTLICH übergeben? #schock Was ein Schwachsinn....

Und dass man ihnen ein Zäpfchen geben soll.... einfach mal so?

Das Buch soll von einem Mediziner sein,oder??? ich kanns nicht glauben. IdR raten Ärzte zu Zäpfchen,wenn sie Fieber haben...und dann auch nicht SOFORT sondern ab 38,5 oder 39 Grad... Fiber hat ja auch nen Zweck... also welcher Doc empfiehlt es die Dinger zum besseren Schlafen zu nehmen???

Beitrag von ayshe 28.01.11 - 09:38 Uhr

#
Ich wollte ihr jetzt nachts den Schnuller abgewöhnen, weil sie jede halbe Stunde aufwacht weil der Schnuller weg ist.
#
Glaubst du wirklich, daß ihr saugebdürfnis in dem Alter schon vorbei ist?

Beitrag von lalal 28.01.11 - 09:39 Uhr

Mamas schlaf nach 5 Wochen aber doch wichtiger#schein

Beitrag von ayshe 28.01.11 - 09:59 Uhr

Ja, ich bekomme gleich die Krise.
ich sage nicht mehr dazu. Sollen sie doch alle machen was wie wollen mit ihren Kindern.

Und daß es egal ist ob man ein Kind 5 Minuten oder 1 Stunde schreien läßt, weil sie eh kein Zeitgefühl haben, ist ja auch Wurscht.

In diesem Forum ist es immer dieselbe Leier und ich kann es nicht mehr hören.

Beitrag von phini84 28.01.11 - 13:48 Uhr

Nein, aber Finnja's!
Schön, dass man hier auf Sonderschulniveau diskutieren kann! So richtig schön dreckig und persönlich! Das sagt mir dann schon alles...

Beitrag von ayshe 28.01.11 - 13:53 Uhr

Dann laß doch dein Baby brüllen, irgendwann wird es sich resigniert fügen und sicher ganz furchtbar glücklich sein #augen

Beitrag von phini84 28.01.11 - 14:05 Uhr

Hä?! #kratz

Beitrag von ayshe 28.01.11 - 14:20 Uhr

Ach du kennst noch gar nicht die Funktionsweise dieser Methode?

Beitrag von lalal 28.01.11 - 09:39 Uhr

Mal zusammenfassend,

dein Kind ist 8 Monate alt
sie hat einen Schnuller den sie Nachts verliert
du musst dann hoch und bist am Tag gereizt, deine Tochter ebenso

wow...


Die Lösung wäre doch so einfach!

Nimm sie mit in dein bett und du brauchst nicht hoch, den Schnuller gibt es dann auch ruckzuck zurück und schlafen könnt ihr beide ohne das du nach 5! Wochen am Stock gehst!

***

Wir reden hier von eine Baby, einem kleinen Kind und von 5 Wochen schlechtem Schlaf#klatsch. Nööö ich begreif es nicht...

Beitrag von nele27 28.01.11 - 09:40 Uhr

Hallo!

***Ich wollte eigentlich auch nur von denen, die es duchgezogen haben mal wissen, ob es erfolgreich war.***

Ich selbst halte das Buch für Schrott. Aber ich habe von einigen, die es "durchgezogen haben" gehört und gelesen, dass es wohl zunächst ganz toll funktionieren soll - ein paar Tage oder sogar ein paar Wochen - die Kinder jedoch nach einiger Zeit wieder nachts aufwachen. War also nichts gewonnen dabei. Einige schliefen wie vorher und andere sogar schlechter - weil sie eben durch das Schreienlassen Panik entwickelten und so anstatt erstmal im Bett zu liegen und leise zu meckern sofort totalen Alarm gemacht haben.
Manch Unbelehrbaren haben es dann einfach immer und immer wieder gemacht.

Dass jemand wirklich mit diesem Buch dauerhaften "Erfolg" hatte, habe ich in meinem Umfeld noch nicht gehört.

Ich persönlich glaube, dass man durch sofortiges Eingreifen, wenn das Baby weint, mehr und dauerhaften Erfolg hat, da ich denke, dass Vertrauen und Geborgenheit beim ruhigen Schlafen helfen.
So würde ich auch - wenn überhaupt in dem Alter - ihr den Schnuller abgewöhnen. Ein paar Nächte ans Bein binden und sie anders beruhigen, bis sie den Schnuller nicht mehr vermisst.

LG, Nele

Beitrag von phini84 28.01.11 - 13:53 Uhr

Ja, hast Recht, das hört sich vernünftig an. Vielleicht versuch ich es mal so! Lieben Dank für eine qualifizierte Antwort!

Beitrag von nele27 28.01.11 - 14:14 Uhr

#bitte Viel Erfolg!