Erfahrung mit Muttermilch-Gefrierbeuteln

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von vicki81 28.01.11 - 17:22 Uhr

Hallo zusammen,

ich habe im Moment recht viel Milch und wir haben eine Handpumpe gekauft, da ich gerne abpumpen und einfrieren möchte. Ich überlege jetzt, ob ich die Becher kaufe oder die Tüten. Persönlich tendiere ich ja eher zu den Tüten (damit ich nicht dauernd was neues sterilisieren muss), wollte aber lieber mal Erfahrungen hören. Kann man denn bei den Tüten auch noch beim nächsten Abpumpen nachfüllen (meine Hebi sagt, das wäre in Ordnung, wusste aber selbst nicht, ob es bei den Tüten möglich ist)?

Vielen Dank.

Beitrag von hasi59 28.01.11 - 18:22 Uhr

Hallo!

Ich würde lieber die Becher kaufen an deiner Stelle. Mir ist es mitlerweile 2 mal passiert, dass die Tüten beim Auftauen kaputt waren und die Milch auslief! #aerger


LG
Hasi

Beitrag von alohawauwau 28.01.11 - 18:51 Uhr

huhu

ich hab mich für die flaschen von lansinoh entschieden. sind 4drin und kosten um die 5€ rum. sind im endeffekt billiger, man hat weniger müll und man kann sie auch anderweitig nutzen.

lg Ramona

Beitrag von tejbh 28.01.11 - 20:24 Uhr

Hallo Vicki,

ganz ehrlich? Ich benutze Eiswürfel-Gefrierbeutel. So kannst du viel besser dosieren und musst nicht immer gleich alles auftauen. Ausserdem sind diese einzelnen Muttermilch-Würfel auch viel schneller aufgetaut als so ein ganzer Klotz...
Preislich gibts glaub auch nix billigeres...

Lg Tamara

Beitrag von sunshine_dani 28.01.11 - 21:08 Uhr

Hallo,

Also ich habe die Tüten von Lanisoh und kann nicht schlechtes darüber sagen, mir ist noch nie eine kaputt gegangen.

LG

Beitrag von gslehrerin 29.01.11 - 14:27 Uhr

Ich bin auch eine Eiswürfelbeutelverfechterin!

Solltest du dich doch für die Beutel entscheiden (sind nicht schlecht, kommt halt drauf an, wie groß dein Vorrat werden soll) würde ich erst die abgekühlte Milch zusammenschütten und dann einfrieren.

Du kannst aber die Beutel wieder öffnen. Wenn du (kalte!) Milch auf gefrorene gibst, dann muss die gefrorene Menge größer sein als die frische, dann taut da auch nix an.

LG
Susanne