DRINGEND! Schmelzflocken in Milch geben, Baby krank...

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von widderbaby86 30.01.11 - 17:25 Uhr

hallo,

meine kleine ist seit gestern krank. fieber, schnupfen, helsweh, ... essen mag sie nur ganz wenig. gerade mochte sie aber gar nichts vom abendbrot, an sich hat sie heute schlecht gegessen. jetzt überlege ich, ihr gleich in ihr fläschen schmelzflocken zu geben, damit sie überhaupt was zu sich nimmt. sie ist sowieso schon so zierlich.. was meint ihr? bringt das was?
lg, steffi mit emily sophie, 10 monate alt

Beitrag von uta27 30.01.11 - 17:32 Uhr

Hi!
Der Körper deines Kindes arbeitet gerade auf Hochtouren, um mit den Krankheitserregern fertig zu werden.
Dass Sie da keinen Appetit hat, ist normal und auch gut so!
Der Körper hat keine grossartigen Ressourcen für die Nahrungsverwertung, da er ja andersweitig beschäftigt ist.
Lass das mit den Schmelzflocken.
Dein Kind wird bald wieder Appetit haben!
Sie wird Dir nicht freiwillig verhungern!
Gute Besserung!
LG, Uta

Beitrag von susasummer 30.01.11 - 17:55 Uhr

Wenn Kinder krank sind,ist es oft normal,das sie kaum was essen.
Das macht auch nichts,wenn es mal einen Tag so ist.
Biete ihr die normalen sachen an und wenn sie nicht möchte,würde ich sie lassen.
Trinken finde ich da noch wichtiger.
lg Julia

Beitrag von lilly7686 30.01.11 - 18:11 Uhr

Hallo!

Wichtiger wäre in dem Fall, dass du mehr Flüssigkeit ins Kind kriegst. Das Essen ist in dem Fall egal. Im schlimmsten Fall verliert die Kleine ein paar Gramm. Das ist nicht so schlimm.

Schau, dass sie genügen trinkt, das Essen kommt von selbst wenn sie gesund ist.

Alles Liebe!

Beitrag von berry26 30.01.11 - 18:16 Uhr

Hi,

dein Kind hat damit zu tun die Krankheit zu bekämpfen und deshalb will sie nichts essen! Das ist auch gut so!!! Mit Schmelzflocken in der Milch bewirkst du das der Organismus seine Kraft in die Verdauung stecken muss obwohl er "wichtigeres" zu tun hat.

Zudem sättigen Schmelzflocken schneller und somit nimmt dein Kind weniger Kalorien auf als mit purer Milch!!

Ganz davon ab: BREI GEHÖRT AUF DEN LÖFFEL!!!

LG

Judith

Beitrag von kathrincat 30.01.11 - 18:19 Uhr

bitte nicht, dein kind will nicht, was auch gut so ist. schmelzflocken sind eh brei, also wenn sie den so essen will bitte, aber nicht in die flasche, da kann sie ihn nicht mal richtig verdauen.

Beitrag von widderbaby86 30.01.11 - 18:23 Uhr

Danke euch! Ja Löffel gehört auf den Brei, das seh ich auch so. Problem ist eben, dass sie so klein und zierlich ist und an sich eine schlechte Esserin ist. Aber gut, ist eben so. Wird sich ja vielleicht ändern! Mache mir nur so Gedanken deswegen, obwohl sie ja eigentlich selbst weiß, was sie wann braucht und will. Ist mein erstes Kind... #hicks
Eben hat sie eine paar Löffel Joghurt gegessen und dann ein bisschen Milch hinterher. Jetzt schläft sie. Trinken tut sie sehr gut, was mich wundert, weil auch das sonst nicht einfach war, was in sie rein zu bekommen!
Also danke noch mal!

Beitrag von tragemama 30.01.11 - 19:19 Uhr

Ich würde sie eher ENTlasten, anstatt ihren Verdauungstrakt so zu belasten. Meine Tochter ist 15 Monate alt und wenn sie krank ist, stillt sie ausschließlich und das ist doch von der Natur super eingerichtet...