Neu hier! Hallo an alle

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von claerchen-110408 30.01.11 - 22:37 Uhr

Hallo,
ich bin neu hier bei euch im Forum. Ich kenne es schon sehr lange hatte mich aber nie angemeldet, immer nur sehr oft gelesen...
Ich bin 31 Jahre alt, nach unzähligen Versuchen mit GV nach Plan mit Stimulation folgte IUI. Bei der 3 IUI wurde ich dann endlich schwanger und bin heute Mama einen wundervollen Tochter.
Jetzt sind wir seit November 2010 wieder in Behandlung für IUI, noch ohne Erfolg. Morgen früh BT und US wann ES ist...

In meienem Umfeld heißt es jetzt immer dass sei doch jetzt "total Locker" usw...
Ist es aber nicht. Meine gedanken und Ängste reichen von " es kann ja sein dass man nur einmal Glück hat und es jetzt gar nicht mehr funktioniert", bis hin zu "wenn es klappt, geht dann auch bitte alles gut" #zitter
Damals habe ich die Medikamente prima vertragen, das ist heute nicht mehr der Fall. Herzrasen, Schwindel, schnell Luftnötig und Übelkeit.
Mich nervt es halt dass jeder von mir erwartet ganz normal zu ticken und wenn ich etwas sage bekomme ich zur Antwort " ach ist doch jetzt alles EASY!!"
Versteht ihr was ich meine?
Bitte entschuldigt die lange Nachricht. Fasse mich in Zukunft kürzer.
Ganz liebe Grüße Iris#herzlich

Beitrag von motmot1410 30.01.11 - 22:47 Uhr

Ja, ich weiß, was Du meinst ;-)

Ich bin gerade nach einer ICSI schwanger. Mein Umfeld weiß, dass ich nicht einfach so schwanger werden kann und trotzdem werde ich immer wieder darauf angesprochen, dass wir doch "bestimmt eine Horde Kinder" wollen. Oder dass wir das "2. Kind doch gleich dran hängen" können. Ich bin wahnsinnig dankbar für diese Schwangerschaft und im Moment kann ich mir absolut nicht vorstellen, dass ich meinen Kinderwunsch noch einmal so groß werden lassen möchte, dass ich diesen Weg wirklich noch einmal gehen möchte. Das sage ich dann auch immer so und die Reaktionen sind genauso, wie bei Dir. "Ach, beim 2. Kind ist das doch nicht mehr so schlimm", usw.
Das halte ich für falsch: Um in eine Kinderwunschklinik zu gehen und eine KB durchführen zulassen, erfordert immer einen starken Kinderwunsch. Völlig egal, ob 1., 2., 3., oder 4. Kind! Es ist immer belastend. Man setzt viel Hoffnung, Geld und Kraft in die Behandlung. Es ist nie das, was "normale" Paare machen, um ein Kind zu bekommen. Wenn es da mal in einem Zyklus nicht klappt, dann ist das halt so. Aber bei einer IUI/IVF/ICSI ist es halt einfach anders.

Alles Gute Für Deine Behandlung #klee:-)

Beitrag von nonn 30.01.11 - 23:06 Uhr

Willkommen Iris!!!
Meine Daumen sind gedrückt!!

Andere haben immer leicht reden, aber sie stecken halt nicht drin...
und wir Frauen machen uns eben immer viele Gedanken!

Beitrag von sandybarth 31.01.11 - 10:01 Uhr

Kann dich mega gut verstehen.Wir haben zwar nicht das gleiche Problem aber ich denk wie du.Hatte am 3.1.11 ne fg.Hab ne Eireifestörung und meine Gebärmutterschleinhaut baut sich nicht richtig auf.und nun wollen wir es wieder versuchen.Alle sagen immerhin kannst du schwanger werden und es wird schnell klappen.Aber mein Zyklus ist im Arsch.was ist wenn es doch nicht klappt und was ist wenn ich schwanger bin und der Bauchzwerg geht wieder ab?Alle erarten von mir schwanger zu werden weil ich es ja schon war.Alle denken es geht ganz schnell.Also glaub mir ich kann dich verstehen.Wenn du schon so lang am basteln bist dann kannst du ja mal in meine Frage schauen.
"Ovus wieder positiv"falls dir was dazu einfällt dann schreib.Bin für jede Antwort dankbar