Trinkmenge pro Mahlzeit zu viel???

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von annie0584 31.01.11 - 11:36 Uhr

Hallo ihr Lieben,

mein kleiner Mann ist am Sonntag 4 Monate alt geworden.

Wir füttern die Pre-Milch von Hipp. Er verträgt diese super, jedoch seit ein bis zwei Wochen trinkt er recht große Mengen.
Er bekommt 4 Flaschen am Tag und geht manchmal bis zu 290 ml bei einer Mahlzeit. Er fordert die dann auch durch meckern und hat eigentlich auch sonst keine Probleme mit Spucken oder so...! So kommen wir am Tag immer so auf 850 - 950 ml.

Aber ich mache mir ein wenig Sorge, dass eine Trinkmenge von 290 ml zu viel auf einmal für so ein kleines Bäuchlein ist?
Wer hat viell. ähnliche Erfahrungen gemacht? Sollte ich auf die 1er-Milch umsteigen? Oder kann doch alles so bleiben?

Wäre dankbar über Antworten ;)

LG
Annie

Beitrag von kleinemiggi 31.01.11 - 12:00 Uhr

also, mein KiA sagte immer, ich soll die kleine trinken lassen bis sie nicht mehr will... da waren dann auch schon mal 330 ml die sie getrunken hat...

vielleicht wird er von pre aber auch nicht satt und du solltest mal die 1er versuchen. das habe ich auch gemacht und dann ist das mit der trinkmenge auch zurück gegangen...

Beitrag von kullerkeks2010 31.01.11 - 12:02 Uhr

Huhu#winke

Ihr steckt bestimmt in einen schub...glaube um die 19.woche rum ist ein seeehr großer und langandauernder schub...der bis zu 4-6wochen gehen kann...

Wir hatten früher auch oft über 1000ml in 24h und trotzdem bin ich bei pre geblieben...

Und 300ml hat mein Kleiner auch öfter mal geschafft...

Aber wenn du natürlich auf 1er umsteigen willst ist das auch kein problem;-)

LG Janine + #baby Jeremy (morgen genau 27 Wochen)#verliebt

Beitrag von kathrincat 31.01.11 - 12:03 Uhr

nein es ist nicht zuviel. dein kind kann von pre und 1er soviel trinken wie er will auch jede stunde, wenn er will.

1er macht nicht satte, hält nich länger satt,... ein umstieg macht keine sinn, du hast dich für pre am anfang entscheiden und bleibst dabei bis zum ende der flaschenzeit.

Beitrag von bella-marie 31.01.11 - 12:04 Uhr

Hallo Annie,

Also dein Kleiner darf Pre-Nahrung nach bedarf trinken und wenn er 1 Liter am Tag nicht überrschreitet ist das auch oki so viel ich weiß. Mein Kleiner ist auch 4 Monate und er hat 4x am Tag 230ml Aptamil Comfort getrunken. Das hat Ihm jetzt aber auch nimmer gereicht. Ich hab dann versucht Ihn auf 1er umzustellen da wollte er nur noch mehr.

Meine Kinderärztin hat mir dann geraten mit Beikost also Karotten am Mittag, anzufangen da es sein kann das ihm die Milch nimmer reicht.

Ich weiß das hier jetzt bestimmt wieder viele ganz entsetzt schreiben würden das Beikost noch zu früh ist und das man bis 6 Monate nur Milch geben soll usw. Aber jedes Kind ist anders den einen reicht ihre Milch bis sie 6 Monate sind aus und anderen eben nicht.

Also seit er Mittags noch etwas Karotten bekommt ca. 125 - 150g und eine halbe Stunde später ca 170ml Flasche ist er satt und zu frieden.

Da du aber noch Pre fütterst würde ich einfach mal ersuchen auf 1er umzustellen. Denn 290ml ist denke ich doch ziemlich viel auf einaml.

Ich hoffe ich konnte dir helfen.

Lg Bella