darf man kinderautositze IMMER umbauen???

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von lenny08 31.01.11 - 23:02 Uhr

alsohabe gerade mitbekommen ,daß man kindersitze nicht immer umbauen sollte(also immer ins andere auto einbauen)soll nicht so gut sein#kratz

stimmt dasich muß meine regelmäßig ins andere auto packen von oma und opa.#schwitz.

das schadet doch dem sitz nicht ,oder?#augen

Beitrag von regengucker 31.01.11 - 23:06 Uhr

Hallo,

also wir bauen unseren Sitz bzw. mittlerweile unsre Sitze seit über drei Jahren etwa 2 mal die Woche um. Bisher hat es dem Sitz nicht geschadet. nicht geschadet.

Davon habe ich auch noch nie etwas gehört.

LG
Regengucker

Beitrag von littleblackangel 31.01.11 - 23:32 Uhr

Hallo!

Wo hast du das denn gelesen?

Wir haben aus bequemlichkeit zwar drei Sitze für den Großen, aber das wars auch! Anfangs haben wir immer ein und aus gebaut, aber dann mit zwei Kindern und zwei Sitzen immer hin und her...nein Danke! Und als wir dann von Bekannten einen abkaufen konnten, war ich mehr als froh!

Mit der Schale der Kleinen gibts aber auch keine andere Möglichkeit, als sie ständig ein und aus zu bauen...

LG Angel mit Lukas 2,5J. und Anna 1,5J.

Beitrag von zwei-erdmaennchen 31.01.11 - 23:34 Uhr

Hi,

so lange du ihn nicht jedes Mal auf den Boden donnerts macht ihm das gar nichts ;-)

Nein, im Ernst - es ist sogar sehr sinnvoll die Sitze von Zeit zu Zeit aus und wieder einzubauen. Denn die Gurte lockern sich mit der Zeit und dadurch werden sie wieder straff. Es wird also von Herstellern und Fachleuten eindeutig empfohlen.

Liebe Grüße
ina #winke

Beitrag von claudia2708 31.01.11 - 23:52 Uhr

Also, den Sitzen schadet das nicht, denke ich, aber es wird bei den Tests immer wieder erwähnt (deshalb ist ja Isofix immer besonders sicher z.B. bei Babyschalen, statt sie immer mit dem Gurt zu befestigen), dass Einbau- oder Handhabungsfehler die Sicherheit beeinträchtigen. Ich könnte mir vorstellen, dass deshalb empfehlenswert ist, nicht ständig umzubauen, weil man vielleicht dann nicht immer in Ruhe und sorgfältig aufmerksam ist und sich eher "Fehler" einschleichen. Verdrehter Gurt oder so...?

Vielleicht war das gemeint!?