Von 1er wieder zurück auf Pre?

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von cathy82 01.02.11 - 08:54 Uhr

Guten Morgen und erstmal einen #tasse für alle.

Julian bekommt mittlerweile nur noch morgens eine Flasche und wenn er abends zu müde ist, um Brei zu essen (z.B. nach dem Baden).

Er bekommt so ziemlich von Anfang an (ich glaub so mit 10-12 Wochen) die 1er.
Kann ich jetzt problemlos auf die Pre zurück oder macht das überhaupt keinen Sinn?

Ich hatte es zwischendurch schonmal probiert, aber da nahm er 8:00 280 ml, 9:00 160 ml, 10:30 170 ml und hat trotzdem 11:30 sein Mittag eingefordert (eine Portion Brei und ca. 100 g Obst).

Das ging ein paar Tage, er hat Bauchschmerzen bekommen.
Ich hab ihm dann wieder 1er angeboten und da lief es wieder "normal", also 8:00 260 ml Flasche und 11:30 Mittag.
Das war Ende Oktober/ Anfang November.

Meint ihr, ich soll es nochmal probieren oder soll ich gleich bei der 1er bleiben?

Wär dankbar für Antworten.

Cathy mit Julian (der am Dienstag 8 Monate wird)#winke

Beitrag von nalle 01.02.11 - 09:02 Uhr

Was soll das für ein Sinn ergeben von 1er auf Pre ??


Also Du siehst es mach KEINEN Sinn !!!


lg

Beitrag von cathy82 01.02.11 - 09:08 Uhr

Ich dacht halt nur, weil ja immer gesagt wird, dass Beste für ein Kind sein MM und wenn das nicht geht, dann Pre.
Alles andere ist Geldschneiderei...

Dank dir trotzdem.

Beitrag von nalle 01.02.11 - 09:16 Uhr

Pre und 1er ist auch nach Bedarf zu geben: Nur ist 1er "etwas" sättigender !


Aber auf Pre zurück zufallen finde ich Sinnlos ;-)

Beitrag von berry26 01.02.11 - 09:21 Uhr

PRE ist der Muttermilch am ähnlichsten und 1er ist das gleiche mit Stärke. Auf Stärke würde ich bei kleinen Babies schon verzichten, weil es zum einen unnötig ist und zum anderen Bauchweh machen könnte. Dein Baby bekommt ja schon Beikost und du fütterst ja schon länger 1er, dann macht es natürlich keinen Sinn wieder zurück zu wechseln. Vor allem wenn die PRE auch noch Bauchschmerzen verursacht.

Ein Mythos ist allerdings das die 1er tatsächlich sättigender ist. Sie ist sämiger aber genauso in ca. 90 Min. verdaut wie PRE.

Beitrag von cathy82 01.02.11 - 09:26 Uhr

...mmhhh...vielleicht hatte er auch einfach nur n Schub, hat mehr gebraucht, aber sein kleiner Bauch war das ja nicht gewöhnt und daher die Bauchschmerzen...???

Wer weiß.Hab jetzt eh nix da (Pre), sonst hätte ich es ja mal testen können.
Aber ich will natürlich auch nicht rumexperimentieren...

Danke