In wie weit hat sich Euer Zyklus seit der SS bzw. Geburt verändert?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von yvka1 01.02.11 - 12:58 Uhr

Hallo zusammen!

Ich wollte gerne mal wissen, ob es noch vielen anderen Frauen so geht wie mir:

Seit Johannas Geburt hat sich bei mir einiges verändert, ich nenn mal Bsp:
- Ich hab Schmierblutungen ein paar Tage vor der Mens, einen Tag zum Abklingen, kannt ich vorher überhaupt nich!

- Ich merke meinen ES deutlich: Mir ist oft übel / unwohl / ich bin müde um den ES Zeitpunkt und es zieht im Unterleib...kennt ihr das? Also mich interessiert das mit der Übelkeit am meisten, hör ich selten dass es das gibt und ich wollt auch meine FÄ gern mal drauf ansprechen.

- Ich hab die Mens stärker, was aber auch daran liegen kann, dass ich auch momentan keine Pille nehme

- Während bzw. vor der Mens hab ich versch. Verdauungsbeschwerden, mal ne sehr gute Verdauung, mal krasse Blähungen, mal etwas dünner #hicks.

Vor der SS hatte ich meine Tage nur 2-3 Tage lang, brauchte wenn überhaupt nen MiniOB und gut war.
Auch als ich in der KiWu Zeit die Pille abgesetzt hab, hatte ich fast ein Jahr lang nich die o.g. Nebenanzeichen, es ist erst seit der Geburt so.

Gehts hier wem ähnlich?

LG, Yvi!

Beitrag von kampfkugel 01.02.11 - 13:12 Uhr

Hi!!
Nach Absetzen der Pille damals hatte ich immer Zyklen um die 35 Tage oder länger. Jetzt ist es so:
Mein Zyklus schwankt zwischen 24 und 35 Tagen. Ich spür auch manchmal meinen Eisprung, was ich vorher nicht hatte. Während der SS hatte ich keine Migräne, jetzt schon! :-(((
Mit den Schmierblutungen das kenn ich auch. Oft hab ich vor der Mens 2-3 Tage SB und immer 2 Tage danach auch nochmal. Wenn ich einen recht langen Zyklus hab, denk ich manchmal ich verblute! :-[
Meine Haut ist auch sehr pubertär!
übelkeit hab ich jetzt auch noch nicht gehört, frag mal deinen FA.
Ich schwitz dafür mehr und denk ständig ich würde stinken und jeder riecht es!
LG und langsam hab ich auch die Nase voll!!!

Beitrag von sadhob12 01.02.11 - 13:13 Uhr

Hallo Yvi

Bei mir hat sich auch einiges geaendert!!

Vor der ss hatte ich extreme UL schmerzen gehabt waehrend der pest! Und es war manchmal Unregelmaessig!! Hatte auch verdauungsprobleme an den ersten 2 tagen der Mens *meist durchfall*!!

Jetzt ist es so das ich mein Eissprung deutlich merke, und mir ist am tag der ersten pest auch etwas uebel!! Nehm keine Pille etc!!
Habe unregelmaessig starke blutung, mal stark das ich alle 2 std wechseln muss wenn nicht noch mehr!! Oder fast garkeine blutung das ich kaum was merke!!

Also geaendert hat sich auf jeden fall was............

lg elke

Beitrag von pegsi 01.02.11 - 14:14 Uhr

Ich weiß nicht, ob ich wirklich mitreden kann, da ich nur kurz betroffen war, aber bei mir hatte sich folgendes getan:

Ich habe erst nach 2 Jahren wieder meine Regel bekommen (vermutlich, weil ich so lange gestillt habe), dann im gleichen Rhythmus und mit gleichem "Feeling" wie vor der Geburt. Bin allerdings auch schon nach zwei oder drei Durchgängen wieder schwanger geworden, vielleicht hätte sich da noch etwas verändert...

Beitrag von kybra 02.02.11 - 10:52 Uhr

Hey,

bei mir hat sich auch was geändert. Also zunächst hat es ein knappes Jahr gedauert, bis ich wieder meine Mens bekommen habe, weil ich 14 Monate gestillt habe. Und seitdem kommt sie sehr regelmäßig, so war es vorher nicht. Da hatte ich mal zwischen 24-34 Tagen meine Mens. Jetzt kommt sie fast immer im 28 Tage Rhythmus :)
Und ich spüre meinen ES total stark. Habe ich vorher absolut nicht gemerkt.. Naja und die Blutungen sind nicht mehr so stark. Also alles in allem hat es sich bei mir verbessert :)

LG
Kybra