An die Flaschenmamis! Pre oder 1er Milch verwenden?

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von maus0111 02.02.11 - 12:26 Uhr

Hallo ihr lieben Mamis #winke,

mein Kleiner bekommt abends ein Fläschchen Aptamil Pre. Ansonsten stille ich, wir mussten aber nun hinzufüttern da er nur alle 10 Tage die Windel vollgemacht hat und das hat ihn sehr gequält. Inzwischen macht er jeden Tag die Windel voll #huepf.

Leider schläft er nachts nicht länger, als wenn ich ihn noch voll stillen würde. Ich dachte, dass er mit der Milchnahrung vielleicht mal länger schläft.

Meine Schwester meinte nun ich soll ihm die 1er Milch geben. Sie hat bei allen ihren drei Kindern recht schnell die 1er gefüttert und ihre Kinder waren super Durchschläfer!

Soll ich nun auch auf 1er wechseln? Wo ist überhaupt der Unterschied zwischen Pre und 1er? Ich gebs ganz ehrlich zu, bin ein Langschläfer - schon immer gewesen - und könnte etwas mehr Schlaf gut gebrauchen #hicks...würde aber natürlich auch weiterhin für meinen Schatz nachts oft aufstehen wenn die 1er soviel schlechter ist!

Liebe Grüße
maus0111 mit Alexander (13 Wochen) #verliebt

Beitrag von getmohr 02.02.11 - 12:32 Uhr

also ich persönlich würde solange bei Pre bleiben wie möglich. Der Unterscheid besteht farin, dass der 1er Milch Stärke zugesetzte ist.
Ich habs selbst mal bei meiner Tochter ausprobiert als sie noch klein war und da hats von der Dauer bis zur nächsten Mahlzwit gar nichts ausgemacht, obs Pre oder 1er war, darum bin ich bei der Pre gebleben und das bis zum Schluss. Bei der Kleinen hab ich erst ar nix anderes probiert, sie trinkt auch immernoch Pre mit ihren fast 9 Monaten.

Beitrag von lilly7686 02.02.11 - 12:33 Uhr

Hallo!

Ich würde bei Pre bleiben.
Denn 1. macht 1er nicht unbedingt satter, bzw wenn doch, dann lässt sie dein Baby noch lange nicht durchschlafen. Durchschlafen hat was mit Hirnreife und nicht mit der Nahrung zu tun.

2. Es ist normal dass voll gestillte Kinder bis zu 10 Tage keinen Stuhl haben, dafür dann aber reichlich. Wer hat dir denn da zum Zufüttern geraten???


Ich persönlich würde die Flasche ganz weg lassen.
Und wegen Durchschlafen, wie gesagt, selbst ne 3er Milch würde wohl nichts dran ändern ;-)
Bleib, wenn du bei der Flasche bleiben willst, bei Pre Nahrung. Die ist am besten verdaulich für Stillkinder weil sie der MuMi am Ähnlichsten ist.
Der Unterschied liegt darin, dass in der 1er ein klein wenig Stärke drin ist. Die ist in Pre nicht drin.

Lg

Beitrag von maus0111 02.02.11 - 12:40 Uhr

Danke! Dann werde ich bei Pre bleiben :-). Will mein Kind ja nicht mit Stärke "vollpumpen"...

Meine Hebamme hat mir zum Zufüttern geraten. Ich weiß, dass bei Stillkindern bis zu alle 10 Tage normal ist, aber ich finde nur wenn es dem Kind auch gut dabei geht. Er hat sich wirklich gequält die 9 Tage davor, war nur am jammern und drücken, bis dann endlich am 10 Tag die voll Ladung kam. Seit er jeden Tag in die Windel macht ist er ein ganz glückliches Kind :-).

Beitrag von lilly7686 02.02.11 - 12:55 Uhr

Achso, na wenns für euch passt, dann passt es so :-)

Beitrag von corky 02.02.11 - 12:45 Uhr

huhu #winke

also ich habe bereits mit 8 Wochen umgestellt nach Absprache mit der Kinderärztin. Lief alles wunderbar muss ich sagen.

Muss ja nicht daran liegen aber er kam dann Nachts noch 1x erst ... hat immer ein wenig länger geschlafen und mit 11 Wochen dann plötzlich komplett durchgeschlafen.

Sehe absolut nichts schlimmes an 1er Milch. Wenn die Abstände kürzer werden oder wenn das Kind mehr als 1000 ml am Tag trinkt würde ich persönlich jederzeit umstellen. Aber es ist gewiß keine Garantie fürs Durchschlafen ;-)

Liebe Grüße
Marie

Beitrag von berry26 02.02.11 - 12:55 Uhr

Hi,

das Sättigung irgendwas mit Schlafen zu tun hat, ist schlichtweg ein Ammenmärchen das von der Industrie gern genährt wird.

Ansonsten hat dir Lilly schon alles wichtige geschrieben.

Ich würde weiterhin vollstillen, das ist am verträglichsten für dein Baby. Das mit dem Stuhlgang war warscheinlich eine "Eintagsfliege". Sowas hatten wir auch 1-2 mal und es kam sonst nie vor.

LG

Judith

Beitrag von maus0111 02.02.11 - 13:04 Uhr

Hallo Judith,

ich stille ja auch total gerne, aber das mit dem Stuhlgang war leider keine Eintagsfliege. Die erste Woche als wir vom KH zu Hause waren, hat er noch jeden Tag in die Windel gemacht, dann wars vorbei...erst alle 6-8 Tage und dann nur noch alle 10 Tage und das bis er 2,5 Monate alt war :-(...dann konnte ich das nicht mehr ertragen, dass sich mein Kleiner so quält.

Ich denke wenn ihm das Fläschchen abends gut bekommt und ich ihn trotzdem noch fast voll stillen kann, dann ist es für alle Beteiligten das Beste :-).

Trotzdem denke ich natürlich manchmal drüber nach, was wohl passieren würde, wenn ich das Fläschchen abends wieder gegen meine Brust eintauschen würde...aber Papa gibt auch so gerne mal Fläschchen abends ;-).

Beitrag von berry26 02.02.11 - 13:07 Uhr

Jeder wie er will und mag. Ich bin die letzte die dich dafür verurteilt aber das Fläschchen kann auch schnell zum Abstillgrund werden. Die Erfahrung musste ich leider auch schon machen, deshalb mein Rat zum vollstillen.

Beitrag von nele27 02.02.11 - 14:21 Uhr

***aber Papa gibt auch so gerne mal Fläschchen abends ***

Es gibt sooooo viele Gelegenheiten, sich ums Baby zu kümmern - da muss nicht unbedingt das Fläschchen herhalten!

Wie Judith schon sagte - manchmal führt das Fläschchen schnell zum Abstillen. Ich würde es auch zumindest probeweise wieder weglassen.


LG, Nele

Beitrag von nudelmaus27 02.02.11 - 13:32 Uhr

Hallo!

Also ich gebe meiner nun Folgemilch 2 (sie ist knapp 8 Monate) UND was die Durchschlaferei angeht, hilft es rein garnichts. Sie isst natürlich auch schon Brei und von daher habe ich einfach mal die 2er Nahrung eingeführt (zumal sie öfter im Angebot ist wie die 1er oder PRE ;-)).

Bleibt ruhig erstmal bei der PRE Nahrung.

LG, Nudelmaus (deren Baby garnicht gestillt wurde!!!)

Beitrag von kathrincat 02.02.11 - 15:03 Uhr

egal da du nicht stillst, pre ist so dünn wir mumi, also auch zum zufüttern super, 1er ist etwas dicker dadurch spucken viel nicht so, satter oder so macht sie aber nicht, man gibt beide nach bedarf, also auch jede stunde.

wir hatten uns von anfang an für ein bio 1er entschieden.