2 Fragen, schlafen und essen

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von aryssa0405 02.02.11 - 14:17 Uhr

Hallo ihr lieben,

mein kleiner ist 5Monate un 10Tage alt ;-) hat vorhin 1 1/2 std geschlafen in seinem Bettchen, ist nun seit ca 2Std wach und schon wieder nur am motzen und augen reiben. Schlafen eure auch soo viel am Tag? Das kenne ich so eigentlich nicht von ihm. Aber er hat kein Fieber oder so. Nur die Zähnchen plagen :-(

Und wg essen. ALSO ich stille den kleinen noch 2x am Tag er bekommt Mi und abends brei. Nun würde ich gerne denn Nachtmittagsbrei einführen. Meint ihr das ist schlecht wenn ich ihn dann nur noch einmal am Tag stille? Und nachts noch 2-3 mal machnmal auch viiiiiiel Öfters ;-)


Liebe Grüße

Aryssa+Lion

Beitrag von kullerkeks2010 02.02.11 - 14:22 Uhr

huhu#winke

also 3breimahlzeiten mit nicht mal 6 monaten find ich zu viel...aber es ist dir überlassen...

Mein Kleiner bekommt seit dem er 4 monate und 1 woche alt ist brei...nach 4 wochen hab ich den nachmittagsbrei also gob eingeführt...den bekommt er jetzt auch schon nach weiteren 4 wochen...aber wann ich den abendbrei einführe weiß ich noch nicht...

Nächste woche werd ich bei de U5 mal fragen, was der kia davon hält...

LG Janine + #baby Jeremy (27 wochen und 1 tag), der gerade auf meinem schoß sitzt und auch in die tasten klimpern will#verliebt

Beitrag von cinnamon27 02.02.11 - 14:57 Uhr

Hallo Aryssa,

ich würde Dir empfehlen noch ein bisschen zu warten und lieber noch 2x zu stillen. Die Milch sollte ja noch eine Weile Hauptmahlzeit bleiben und ihr habt ja auch noch viel Zeit.
Ich würde es jetzt erst mal ne Weile so weiter laufen lassen und eher mal mittags eine neue Gemüsesorte ausprobieren oder so.
Dass er nachts oft stillt ist normal und auch gut so. Ist auch gut für die Milchproduktion. Daran würde ich nichts ändern. Meine Maus kommt nachts auch ganz oft, trinkt kurz und schläft weiter :-D

Liebe Grüße

Beitrag von aryssa0405 02.02.11 - 15:01 Uhr

Das Problem ist das er Nachmittags einfach nicht mehr gestillt werden will. Er macht ein riesen Theater.

Werde es nun mal mit Brei probieren, muss ihn und mich ja nicht quälen und ihn zum stillen zwingen ;-)

Beitrag von cinnamon27 02.02.11 - 15:11 Uhr

Hmmm, damit hab ich keine Erfahrung. Meine Kleine ist ein hingebungsvolles Stillkind. ;-) Sie bekommt auch erst seit Sonntag mittags ein paar Löffelchen Pastinake, sind also lange noch nicht so weit.
Trotzdem würde ich Deinem kleinen Mann noch so viel Milch zukommen lassen, wie es geht und sei es eben durch das nächtliche stillen.

Wünsch Euch alles Gute