Ernährung 14 Monate, Abendbrot, Flasche

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von mike-marie 02.02.11 - 17:59 Uhr

Meine Tochter ist 14 Monate alt, jetzt bin ich am überlegen wie es mit dem Abendbrot weiter geht.

Sie isst in der Regel 1 Scheibe Mischbrot mit Wurst, Käse oder so. Danach isst sie noch mit meinem Mann die Reste vom Mittag (nicht immer) und dann bekommt sie um 19.30Uhr noch ne Flasche mit 150ml Pre.

Ist das nicht viel zu viel? Gestern hab ich versucht die Flasche auf 120ml zu reduzieren, ergebniss war um 23Uhr ein schreiendes Kind was sich nicht beruhigen ließ. Haben ihr dann eine Flasche gemacht (hat sie seit 6 Monaten nachts nicht mehr bekommen) und dann war sie zufrieden und durfte in unserem Bett weiter schlafen (machen wir sonst nie weil ich dann nicht schlafen kann)
War es nur zufall oder hatte sie wirklich noch hunger?

Beitrag von mike-marie 02.02.11 - 18:00 Uhr

Sorry wollte noch #danke sagen und

Lg

Beitrag von zelania 02.02.11 - 18:10 Uhr

Hallo,

also meine Maus ist Abends noch eine Scheibe Vollkorntoast (sie mag kein anderes Brot) und eventuell noch einen Joughort oder ein Stück Fleischwurst.danach darf sie noch eine halbe std spielen und dann wird gebadet usw.Danach trinkt sie dann noch 210 ml 1er ;-)
Also ich würde sagen das es nicht schlimm ist da die Mäuse in dem alter die Milch eh nur noch zum Trinken benutzen.
Meine trinkt Morgens 210 ml und Abends auch noch.

Schönen Abend noch.


LG Cindy+Jill Lucy 17 Monate#verliebt

Beitrag von 98honolulu 02.02.11 - 18:53 Uhr

Ich kann dir nur sagen, wie es bei uns ist. Unser Sohn ist 26 Monate und isst abends entweder ein Brot oder auch warmes Essen oder beides... ca. 1/2 bis 1h später trinkt er 210ml Milch. Er würde sonst auch in der Nacht mit knurrendem Magen aufwachen.

LG

Beitrag von sunshine1176 03.02.11 - 10:01 Uhr

Meine Tochter (gute 13 Monate alt) trinkt morgens frische Milch, manchmal bekommt sie am Tag noch eine Flasche Pre Milch, wenn sie richtig knatschig ist.

Abends gibt es auch Brot und Gurke oder Tomaten oder ähnliches dazu und bevor sie ins Bett geht, geben wir ihr auch nochmal ne Milch (die Kindermilch von Beba). Leider hat sie im Moment dann auch am späten Abend (zwischen elf und zwölf) nochmal Hunger und manchmal sogar noch nachts.

Aber sie isst auch tagsüber sehr schlecht, habe schon alles möglich versucht, klappt aber nicht!