Schon wieder Antibiotikum... ich werde echt wahnsinnig... HILFE!!!!!

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von stina79 04.02.11 - 15:31 Uhr

hi ihr lieben,

nachdem unser monster jetzt seine erste lungenentzündung mit Cefuroxim überstanden #zitter hat sind gerade mal sage und schreibe 2 wochen vergangen... in denen hat er immer noch gehustet...aber mehr so sporadisch. ich war vor ablauf des ABs auch noch zum abhören und es war "alles wieder gut"... soweit so gut... dann waren wir nach 1 woche mal wieder schwimmen #wolke (sa) und dann fängt er am so an zu spucken, bekommt fieber und auch noch etwas durchfall... (ergebniss von stuhltest : #zitter#zitter#zitter ACHTUNG FESTHALTEN: NURO-ROTA und ADENOVIRUS)... dafür gehts ihm echt noch gut... hat weder durchfall noch bricht er noch... (wahrscheinlich bekämpfen sich die viren alle gegenseitig.... oder till ist schon selber eine geworden... :-p )

jedenfalls hustet er seit dem unendlich doll und gestern abend ist dann eskalliert... kruppanfall #zitter (coritsonzäpfchen von notdienst verordnet bekommen) und heute morgen nochmal zu kinderarzt und der hat den Leuko und CRP-Wert kontrolliert und alles andere untersucht.... und es ist ein bakterieller infekt.... ALSO : wieder antibiotikum... son scheiß... sorry... aber bei der geschichte darf man auch scheiße sagen!!!! :-[:-[:-[:-[:-[:-[:-[:-[:-[:-[:-[:-[:-[:-[:-[

dieses mal ein ganz neues (amoxiclav ... amocicillin) hoffe das er es verträgt und das es schnell anschlägt. #schwitz

habt ihr noch ne idee wie ich sein imunsystem wieder aufpäppeln kann???

ich geben nach jedem antibiotikum symbioflor und lt. kinderärztin darf till jetzt auch die orthomol immun junior (aber dann nur 1 tbl. täglich)... das hab ich auch schon bestellt...

aber ich bin für jeden tip dankbar... und wenns jemand ist der woodoozauber beherscht... :-)

lieben dank fürs geduldige zuhören

christina

Beitrag von angie5884 04.02.11 - 18:17 Uhr

Hallo,
Lilly hat auch ständig AB...

Nachdem das AB die ganze Darmflora zerstört hat, haben wir nun eine vorübergehende Milcheiweißallergie...klasse..

Der Heilpraktiker hat uns geraten, nach jeder AB Behandlung die Darmflora mit Symbioflor 1 und weiteren Mitteln zu unterstützen. Denn dort werden ja auch Viren bekämpft...

Alles Gute!

Beitrag von tibu79 04.02.11 - 20:27 Uhr

Unsere Ex-KiÄ hat ständig AB verschrieben, Immunsystem vom Kind war völlig hin. Nach einem Streit mit der KiÄ bin ich bei einer Heilpraktikerin gelandet.

Nach Stuhlprobe: gute Darmbakterien alle futsch, dafür Pilze im Darm. (Mußte sich zu Haus übergeben u. es stank nach Hefe#schock)

Nach 2 Monaten 3mal tgl. Antipilzkur erfolgte über 4 Monat 3mal tgl. ein Darmaufbau mit guten Darmbakterien.

Natürlich durfte er während der Antimykose keinen Zucker essen (mögen Pilze am liebsten). Das ist sehr schwer, wenn selbst in Brot u. Wurst Zucker drin ist.

Nachdem nun alles überstanden ist, ist seine Immunabwehr viiel besser geworden.

Klar hat er auch mal Husten, Schnupfen oder letztens MOE. MOE ging mit Rotlicht u. Otovowentropfen weg (KiÄ hätte da schon wieder AB rausgeholt).
Erkältungssachen bekämpfe ich mit Homöopatika u. sehr gern mit Schüßler Salzen.

Bedeutet zwar ne Menge Informieren u. Eigenverantwortung, aber meinem Kind (u. meinen Nerven) gehts viel besser.

#winke

PS: Bin seehr vorsichtig mit Hustenstiller/-blocker, da dadurch mitunter Bronchien/Lunge am abhusten gehindert werden u. erst recht ne Lungenentzündung entsteht. Nehme eher Hustenlöser, auch wenn sich die Kinder schlimm anhören.

Beitrag von caba 04.02.11 - 21:02 Uhr

Hallo,
dein Sohn hatte eine Lungenentzündung und du gehst drei Wochen danach mit ihm zum Schwimmen. Er muss doch erst einmal sein Immunsystem aufbauen. Da wirft doch die Schwimmhalle mit all ihren Keimen alles wieder übern Haufen.
Ein Tip von mir: Ich gebe meiner Tochter jeden zweiten Tag eine Kapsel Perenterol oder alternativ Perocur, die sorgen für eine starke Darmflora, sind gegen Durchfall und stärken das Immunsystem. War ein Tip von einer Apothekerin.

LG Caba

Beitrag von stina79 05.02.11 - 07:56 Uhr

mein sohn hatte eine beginnende lungenentzündung, und das mit dem schwimmen war mit der kinderärztin abgesprochen!!!! und wurde stets kontrolliert...

ich würde an deiner stelle nicht so vorschnell urteilen, sondern vielleicht erst mal hinterfragen...
und bevor ich über jemanden "schimpfen" würde, würde ich mir erstmal an die eigene nase packen... perenterol ist ein medikament und das nur "vorsorglich oder zur abhärtung" zu geben finde ich nicht empfehlenswert... das ist ja kein dauermedikamet.... steht sogar auf der hompage...

da bringt es bestimmt genausoviel wenn man jeden tag joghurt mit probiotischen kulturen zu sich nimmt... und das ist dann auf natürlicher basis und nicht syntetisch...

ich wünsche dir und mir jedenfalls gesunde kinder und denke das es auch dir immer stets um das wohl des kindes geht... ;)

lieben gruß

christina

Beitrag von xyz74 05.02.11 - 17:58 Uhr

Woodoo ist es nicht aber könnte sich fast so anhören.
Gibt es bei euch Bauernhöfe?
Würde mir einen mit Kuhstall suchen und mit dem Kleinen für ca. 1 Std rein gehen.
Die Stallluft ist gut fürs Immunsytem.

Oder gibt es bei euch Kurorte mit Solebädern?
Die Luft ist ebenfalls sehr gut bei schwachen Lungen.