Plötzlich Schmerzen in der linken Brust,was könnte das sein?

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von sarah05 05.02.11 - 14:15 Uhr

Hallo #winke
Seit gestern tut mir die linke Brust weh.
Wenn die Kleine trinkt,dann zieht es wahnsinnig,aber auch so schmerzt es.
Habt ihr eine idee was das sein kann?
Liebe Grüsse sarah

Beitrag von noch-ne-mama-in-spe 05.02.11 - 14:34 Uhr

Hatte ich auch! Kann ein Milchstau sein, ich würde am Montag mal den FA fragen. Nicht, dass es eine Brustentzündung wird! Ich meine, meine Hebamme hätte mir damals geraten, abzupumpen. Hab' ich gemacht, die Milch "für schlechte Zeiten" eingefroren und dann war's auch wieder gut.

Gute Besserung!

Beitrag von alohawauwau 05.02.11 - 14:37 Uhr

huhu

habe das auch mal mehr mal weniger. zieht es denn auch danach, wenn sie mit trinken fertig ist? besonders wenn du in die kälte kommst? werden deine BW ab und an weiß? hab hier gesagt bekommen, dass es davon kommen kann, wenn die kleine drauf beißt(spasma eines äderchens) durch falsches anlegen oder dass sie draufbeißt weil zuviel milch kommt.

lg Ramona

Beitrag von sarah05 05.02.11 - 15:59 Uhr

Danke für eure Antworten.
Es zieht auch,wenn sie fertig ist.
Ich kann eigentlich nicht sagen,dass es mehr weh tut,wenn ich in die Kälte gehe.
Draufbeissen tut sie eigentlich nicht und es tut ja auch nicht die Brustwarze weh.
Ich kann das schwer beschreiben,die Brust zieht wahnsinnig,so ähnlich als wenn man sich verbrennt #zitter
Liebe Grüsse

Beitrag von alohawauwau 05.02.11 - 16:11 Uhr

hm ich kenne das. ich kann auch nicht wirklich sagen, dass es die BW direkt sind. zieht ringsum und brennt auch. dass sie anscheinend draufbeißt merke ich auch nicht.
an einem milchstau liegt es nicht denke ich oder merkst du dass die brust hart ist und knoten drin sind?
also bei mir wird der schmerz besser, wenn ich die hände draufhalte oser sie allgemein gut warm halte.

lg Ramona

Beitrag von sarah05 05.02.11 - 19:00 Uhr

Ja genau,so fühlt sich das an,was ist das bloss #gruebel .
Die harten Stellen sind wieder weg,von daher denke ich nicht,dass es mit einem Milchstau zu tun hat.
Wie lange hast du denn die Schmerzen schon?
Liebe Grüsse

Beitrag von alohawauwau 06.02.11 - 13:17 Uhr

huhu

hm habe das eigentlich seit ich wieder angefangen habe zu stillen. hab nach dem Kh nämlich angefangen abzupumpen, da meine BW total wund, offen und blutig waren. aber irgendwann wurde mir das zu stressig und ich versuchte einfach wieder sie anzulegen und es klappte auch recht gut. das mit dem ziehen ist aber bedeutend besser geworden, aber frag mich nicht wieso. mir ist aufgefallen, dass es weniger zieht, wenn die brust voller ist, am anfang merk ich gar nix, erst wenn sie fast fertig ist fängt es wieder an. und die linke brust die meiner meinung nach mehr milch hat, tut mehr weh.
ne milchstau fühlt sich anders an, hatte den als ich gepumpt habe auch zweimal und das fühlt sich ganz anders an.
demnach hab ich die schmerzen mal mehr mal weniger seit 4wochen.

lg Ramona

Beitrag von sarah05 06.02.11 - 19:47 Uhr

Hallo #winke
Bei mir ist es heute etwas besser.
Aber das sind schon komische Schmerzen #gruebel
Ich drücke dir die Daumen,dass es bei dir auch besser wird.
Liebe Grüsse #winke

Beitrag von alohawauwau 07.02.11 - 18:17 Uhr

huhu

danke dir, das wünsche ich dir auch. bei mir ist es im vergleich tum anfang schon sehr viel besser. es wird schon;-)

lg Ramona