Mittagsschlaf nur mit Mama und nachts wach...33 Wochen

Archiv des urbia-Forums Schlafen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schlafen

Bitte, Baby, schlaf jetzt ein: Manches Neugeborene macht die Nacht gern zum Tag. Hier könnt ihr Trost nach schlimmen Nächten finden und euch gegenseitig Tipps geben, wie euer Baby zu einem guten Schläfer wird.

Beitrag von missinsomnia 06.02.11 - 08:15 Uhr

Hallo, hätte nicht gedacht, daß ich in dieser Rubrik auch mal groß etwas schreiben muß, denn bisher war Tammo ein wunderbarer Schläfer, hat von abends 19 Uhr bis morgens 5 Uhr durchgeschlafen und tagsüber zuindest auch geschlafen.
Seit knapp 1,5 Wochen ist das aber vorbei....tagsüber geht es schon lange nur noch mit mir auf dem Sofa, ins Bett läßt er sich tagsüber gar nicht legen, er schläft nur ein, wenn ich neben ihm liege und seine Hand streichel und ihn beruhige, denn sobald er merkt, daß er schlafen soll, fängt er an zu meckern und zu jaulen. Dazu muß ich eine ganze Weile neben ihm liegen bleiben. Auch das ist ok für mich, auch wenn es natürlich schwierig wird, wenn wir mal Besuch haben, aber dann plane ich immer schon Spaziergänge mit den Besuchern, denn dann schläft er meistens auch.
Nachts ist es aber ganz doof, er braucht schon ein paar Minuten länger zum Einschlafen, auch das geht nur mit Mama oder Papa ( das ist ja auch ok ), aber er wird jetzt JEDE Nacht um ca. 3 Uhr wach und meckert, bzw. will oder kann dann nicht mehr schlafen. Anfangs habe ich noch versucht, ihn in seinem Bett in seinem Zimmer zu beruhigen, aber nachdem ich jedesmal erfolglos über eine Stunde dort gegessen habe, haben mein Mann und ich uns für das Familienbett ab 3 Uhr entschieden, da hat er meistens morgens nach seiner ersten Flasche eh schon geschlafen.
Aber jetzt der Knüller: Bei uns will er auch nicht schlafen, weint, meckert, will spielen und braucht dann ca. eine Stunde, um wieder zu schlafen...um 5.30-6 Uhr will er dann wieder trinken und wenn wir Pech haben, danach auch nicht mehr schlafen!
Mach ich irgendetwas falsch, habe ich dem Kind irgendeinen Blödsinn angewöhnt? Oder liegt es an dem Kind, daß er sein Schlafverhalten einfach geändert hat? ich weiß es einfach nciht. Ich dachte anfangs auch, er hat vielleicht Hunger und die Pre-Milch von abends reicht nicht mehr, daher habe ich ihm Abendbrei gegeben ( Pre-Milch und Alnatura-Flocken plus Obst), aber damit wird er auch um 3 Uhr wach....ich habe ihm um diese Uhrzeit bisher auch nur Wasser oder Saft angeboten, denn ich denke nicht, daß er Hunger hat, er ißt vom Abendbrei ca. 200-230 gr plus Saftschorle....
Kann ich übergaupt etwas machen oder nur mit Geduld aushalten?

Beitrag von missinsomnia 06.02.11 - 08:27 Uhr

Nachtrag:
Vorschlag von einigen Bekannt: das Kind tagsüber zu festen Zeiten hinlegen, damit es einen Rhythmus bekommt...zudem soll man das Kind in sein Bett legen und es muß alleine einschlafen....aber das klappt überhaupt nicht!
Ach ja, und wenn er tagsüber wenig schläft, dann schläft er nachts trotzdem nicht...

Beitrag von roeschen79 06.02.11 - 09:13 Uhr

joa.... mein Tammo ;-) ist gerade in ner ähnlichen Phase. Er ist eh im Familienbett, hat aber nu rauß, wie man sich im Schlafsack dreht und in den Vierfüßlerstand kommt. Auch schick.
Da gibts dann schlafpausen von 3.00-5.00
Ich hoffe, das legt sich bald wieder.... vorher kann er sicher im Schlafi sitzen;-)
Ich glaub es ist normal im alter unserer Kinder, dass sie anfangen "son Blödsinn" zu machen.
Man kann dann über ein schlaftraining nachdenken, oder (beziehungsfreundliche Möglichkeit) durchhalten!

Alles Liebe
Roeschen

PS: Alleine einschlafen tut- und nahezu autistische Tagesschlafzeiten hat mein Sohn.