Wie lange Flaschi

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von bloemschen 06.02.11 - 17:39 Uhr

Ihr lieben guten Abend

ich hab mein erstes kind und das wird ende Februar 10 Monate alt. Ich habe voll gestillt 6 monate und dann mit beikost begonnen - beginn der Beikost mit Abendbrei - und er hat gut gegessen und ab dem Zeitpunkt wollte er keine Brust mehr. Nun bekommt er morgens halb sechs ein Flaschi mit pre und dann gegen halb zen ein Brot oder zwieback oder so was Mittags normal oder auch mal bei mir mit und nachmittags GOB und Abends mittlerweile mal Grießbrei oder Flaschi - wenn er müde ist mag er gegen abend lieber ein Flaschi. mhh jetzt hab ich gelesen das man ab 10 monaten eigentlich kein Flaschi mehr geben soll das das kind nun aus dem Becher milch trinken soll etc. aber irgendwie fällt mir das so schwer ihn groß werden zu lassen.

Wie handhabt ihr das ?

Ganz liebe Grüsse Bloemschen

Beitrag von akti_mel 06.02.11 - 17:56 Uhr

Meine Tochter ist 2,5 Jahre alt und stillt noch hin und wieder. Ich wüsste also nicht, was gegen eine Flasche mit 10 Monaten sprechen sollte. Ich würde mindestens 2 Flaschen an Deiner Stelle beibehalten.

Meiner Meinung nach gehört in eine Flasche nur Milch, Wasser, Tee o.ä. sollte immer aus dem Becher getrunken werden. Sonst find ich das durchaus okay.

Gruß, M.

Beitrag von 98honolulu 06.02.11 - 18:42 Uhr

Wieso sagt man "Flaschi"?

Unser Sohn ist 2 und trinkt noch 2 Flaschen Milch am Tag. Milch ist übrigens Haupternährungbestandteil von Kindern im ersten Jahr.

Beitrag von schnuffel0101 07.02.11 - 09:17 Uhr

Du hast mir das Wort aus dem Mund genommen. Ich dachte immer, wir sind alle erwachsene Menschen und müssen nicht mehr solche, für meinen Geschmack, Kindergartenausdrücke benutzen.

Beitrag von lienschi 06.02.11 - 19:24 Uhr

huhu,

das komplette erste Lebensjahr sollte Milch eigentlich noch das Hauptnahrungsmittel sein...
2 Milchmahlzeiten finde ich daher mit 10 Monaten absolut normal.

Mein Zwerg ist mit 11 Monaten auf die Flasche umgestiegen und trinkt seitdem noch 1 Flasche 1er zum Einschlafen. Solange er die möchte, bekommt er die auch.

Wasser/Schorle/Tee gibt es allerdings nur aus Trinklernbecher/normalem Becher/Glas... die Nuckelflasche ist nur für die Milch da.

lg, Caro

Beitrag von zwillinge2005 06.02.11 - 20:35 Uhr

Hallo,

sagt man bei Euch wirklich "Flaschi" es gibt in Deutschland wirklich füchterliche Dialekte.....

Dein Kind hat nach dem ersten Löffel Brei "gesagt", dass es nicht mehr stillen möchte? Aber warum bekam er dann Pre-Nahrung? Wenn Du Ihm keine künstliche Säuglingsmilchnahrung angeboten hättest, hätte er sicher weiter gestillt.

Ansonsten sehe ich keinen Sinn darin einem Kind ab 10 Monaten die Brust oder den künstlichen Ersatz zu verweigern.

Wasser zu den MAhlzeiten bekommt unsere Tochter aus einem normalen Becher - die Milch kommt aus der natürlichen Verpackung - und wenn sie mal nicht stillen will gibt es auch keine "Flaschi" #rofl

LG, Andrea

Beitrag von schnuffel0101 07.02.11 - 09:19 Uhr

Das kann man nicht generell sagen. Mein Kleiner ist jetzt fast 16 Monate und wollte mit 10 Monaten schon lange keine Flasche mehr. Ich denke mir, auf solche Ratschläge sollte man nicht unbedingt hören, weil jedes Kind wirklich anders ist.