dringend! was sag ich meinem chef bzgl. Behandlungstermine?

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von 77pippilotta 07.02.11 - 12:44 Uhr

hallo an alle,
ich brauch "dringend" euren rat! mein mann und ich waren in der kinderwunschklinik. die klinik ist von uns aus ca. 45 minuten entfernt. ich arbeite von morgens 8 bis 17 uhr und weiss mir keinen rat, wie ich die untersuchungstermine, die mir genannt werden, einhalten soll.

für mich ist das ein riesen problem. ich bin allein am büro und hab mir beim letzten termin einen tag urlaub genommen, was nicht so einfach war, da mein chef es nicht mag, wenn man kurzfristig urlaub einreicht. bin dann mit nem fremden auto gefahren, da auf meinem pkw firmenwerbung ist.

nun steh ich vor dem problem, was sage ich meinem chef, wenn der nächste untersuchungstermin ansteht. ich fange jetzt mit hormonspritzen an und muss dann nach einer woche zur kontrolle kommen. der termin muß wohl morgens sein. ich kann meinen chef nicht anrufen, dass ich krank bin. falls er mich sieht, was möglich sein kann, was sage ich dann.

ich bin verzweifelt und weiß mir keinen rat. in der kinderwunschklinik hat man mir gesagt, sie schreiben mir eine bescheinigung, dass ich da war. aber da steht ja ein stempel der klinik drauf. mein chef fragt sich doch dann sofort, was das soll.

wenn ich zu meinem hausarzt gehe, und darum bitte, die bescheinigung umzuschreiben, was soll ich dann sagen, warum ich so lange beim arzt war. das wird er mir doch niemals glauben. die klinik öffnet um 8:00 uhr. dann Warteraum, Untersuchung. ich müsste dann 45 minuten zurück fahren. die bescheinigung beim hausarzt umschreiben lassen (falls er das dann sofort macht), wäre ich dann vielleicht erst so gegen 10:00 Uhr auf der arbeit. was soll ich ihm sagen, wenn er fragt, was ich hatte. ich weiß, normal darf er das nicht, aber fragen tun sie doch alle!!!

bitte dringend um eure antworten
vielen dank

Beitrag von ninja1988 07.02.11 - 12:58 Uhr

Huhu mir geht es genauso ;-)
Ich sage meinem Chef das ich eine Stoffwechselerkrankung habe ;-)
Stimmt zwar nicht so ganz aber halb. Hab PCO und das ist ja ne Hormon-Stoffwechselerkrankung! Fange jetz bald mit Gonal F an und muss dann auch dauernt zum Arzt!
Sage ich muss wegen dem Stoffwechsel jetzt dauernt zum Arzt und die Zeit die ich zu spät komme arbeite ich nach!
lg Ninja

Beitrag von grinsekatze87 07.02.11 - 13:01 Uhr

Hallo,

Ich kann deine Gedanken total verstehen, ich habe auch ganz blöde Arbeitszeiten und kann nie später kOmmen oder früher gehen da ich allein arbeite, ich mache mir jetzt auch schon Gedanken wie das Mut der Kiwu Klink werden soll.

Ich denke da bleiben nicht viel Möglichkeiten, du kannst dich krank schreiben lassen, eventuelle Überstunden benutzen, Urlaub nehmen oder ihn die Ärztliche Bescheinung vorlegen.
Ich denke man muss da für sich selbst Prioritäten setzten und sein Ding durchziehen auch wenn's ne Blöde Situartion ist, niemand fehlt gerne auf Arbeit, aber was meinst du was dein Chef erst sagt wenn du schwanger bist.
Vielleicht gibst du ihn einfach die Bescheinigung und fertig, du bist nicht dazu verpflichtet zu sagen was du hast.

Liebe Grüße#blume

Beitrag von anne87g 07.02.11 - 13:22 Uhr

Hallo Pippi!

Die gleichen Ängste und Befürchtungen hatte ich auch. Nach unserem letzten Termin in der KIWU und dem Behandlungsplan musste ich mir auch was einfallen lassen, wie ich das in Zukunft hin bekommen. Ich muss wenn denn auch morgens in die Klinik (US u.ä.), die auch ca. 45 min weg ist. Ich habe 2 Tage gegrübelt, welche Ausreden ich mir einfallen lasse.
Ich bin dann zu meiner Chefin und bin einfach bei der Wahrheit geblieben, andere Ausreden hätte ich nicht so gut gefunden.
Meine Ängste waren total umsonst, denn als ich ihr alles erzählte, war sie total verständnisvoll und hat gesagt, das wir das schon hinkriegen. Ich kann sie sogar abends auf Handy anrufen, wenn ich ganz spontan in die Klinik muss. Bei uns ist das auch sn Problem mit Urlaub, den muss man eigentlich 2 Wochen vorher beantragen. Aber sie sagt, dass wenn sie Bescheid weiß, es kein Problem ist, auch spontan nen Tag Urlaub zu nehmen. Alles im allen habe ich die Erfahrung gemacht, dass ich mit der Wahrheit in diesem Fall besser dran war, mich auch besser dabei gefühlt habe.

Ich habe auch gedacht, sie wird mich nie verstehen. Aber auch Chefs sind nur Menschen, manche davon haben sogar ein Herz!

Ich drücke dir ganz feste die Daumen, dass vielleicht auch dein Chef so ein Herz hat!

LG Anne

Beitrag von susi-su 07.02.11 - 14:08 Uhr

Hallo,

ich habe mich meinem chef anvertraut und damit wirklich gute Erfahrungen gemacht. Er war sehr verständnisvoll und kommt mir immer entgegen, obwohl ich natürlich auch froh bin, wenn ein Termin in eine Zeit fällt, die nicht mit der Arbeit kollidiert.
Wenn du das nicht möchtest, dann könntest du ja eventuell die Ultraschalluntersuchungen/Blutwertbestimmung bei deinem normalen Gyn machen lassen, der es dann an die Klinik weiterleitet. So würdest du dir zumindest für die "kleineren" Untersuchungen die Fahrtzeit sparen.