Mit 18 M. alten Kind fliegen. Habe viele Fragen, wer hat Erfahrungen?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von linchen189 07.02.11 - 13:06 Uhr

Hallo ihr Lieben,
so nun ist es nur noch 1 Woche bis wir mit unserem Sohn ( jetzt bald 18 Monate alt) das erste mal in den Urlaub fliegen.
Wollen mit Emirates nach Dubai. Sind also 6 Stunden Flug.

Jetzt habe ich natürlich ein paar Fragen, wir fliegen über Nacht ist schon mal ganz gut, dann kann er schlafen, ich weiss es gibt in den Fliegern Reisbetten für Kinder, weiss nur nicht wirklich ob die noch für so große Kinder sind? Bis wie viel kg? Und wie groß sind die?

Also bei Emirates, darf ein Baby 10 Kg Gepäck mitnehmen, wie sieht das mit dem Buggy aus, kann man den mit bis zum Schalter nehmen? Oder muss man den schon vorher beim Gepäck mit aufgeben?


Ist jemand von euch schon mal mit einem Kleinkind so weit weg geflogen? Wie habt ihr es im Flugzeug gemacht.
Erzählt einfach mal, würde mich über eure Erfahrungen freuen.

Danke schon mal

Lg

Linchen

Beitrag von malso.malso 07.02.11 - 13:18 Uhr

In dem Alter sind wir mal rund 14 h geflogen, anstrengend, aber v.a. bei vorwiegend Nachtflug machbar.
Also:

Wenn dein Kind einen eigenen Sitzplatz hat, gelten die gleichen Gewichtsbeschränkungen beim Gepäck wie bei einem Erwachsenen. Dann brauchst du aber unter Umständen einen Kindersitz, kommt auf die Fluggesellschaft an.
Ein eigener Sitz ist jedenfalls weitaus bequemer und sicherer als die "Loopbelt"-Lösung auf dem elterlichen Schoß.

Die Reisebetten sind nur für Babys.

Den Buggy kannst du auch erst beim Boarden abgeben, mußt du allerdings beim Einchecken so ausmachen. Der Vorteil ist, daß du ihn dann auch direkt beim Aussteigen (noch im Flugzeug sozusagen) wiederbekommst.

Wichtig außerdem:
Getränk oder Kekse o.ä. sowie Nasentropfen für Start- und Landung (Druckausgleich), kleine Naschereien und Überraschungen für Zwischendurch, (Mini-Zaubertafel, neue Bücher, Mini-Haribo-Päckchen, Obst...).

Wir hatten außerdem eine Notapotheke (Fiebersaft, Nasentropfen, Vomex) mit an Board.

Unterschätzt haben wir die Kleckermöglichkeiten auf engem Raum:
Also reichlich Wechselsachen mitnehmen, man bekommt ja ständig Essen und Trinken auf diesen wackeligen Tischen, da geht SEHR schnell mal was daneben.

Mehr fällt mir jetzt erstmal nicht ein.
Viel Erfolg udn nen schönen Urlaub.

Beitrag von malso.malso 07.02.11 - 13:24 Uhr

Noch vergessen:
Versucht in die "Eltern-Kind-Reihe" zu kommen. (=die Reihe hinter der Trennwand zwischen 1. und 2. Klasse), da habt ihr deutlich mehr Platz als sonstwo im Flieger (außer ihr fliegt 1. Klasse, wir sind damals "Comfort Class" geflogen =besser als economy aber schlechter als first und haben uns schwarz geärgert, weil wir für viiiiiel weniger Geld in der Eltern-Kind-Reihe viiieel mehr Platz gehabt hätten).

Je nach Fluggesellschaft kann man Plätze in dieser Reihe buchen, sonst gilt: wer zuerst kommt mahlt zuerst, bzw. hat Beinfreiheit;-)

Beitrag von kathrincat 07.02.11 - 13:59 Uhr

nein dein kind ist zur gr. fürs reisebett! du buchst ja eine platz mit und nimmst eine zugelassen kindersitzt mit, wenn ihr nicht den richtigen habt kannst du einen mieten. wenn du den sitz nichtmitbuchst müsstest du ihn auf deinen schoß nehmen, was lebensgefährlich ist mit den gurt, war ja auch schon über 10 jahr in deutschland verboten, weil da eine luftloch oder eine starke bremsung reicht um ein kind lebensgefährlich zu verletzen. den buggy nimmst du bis zum flieger mit und gibst ihn erst da ab.

Beitrag von smurfine 07.02.11 - 14:21 Uhr

Ein Luftloch... Klar. Was ist in dem Loch in der Luft denn drin? #klatsch


Kauf oder leih Dir bitte mal Fachliteratur. Was Du schreibst, das hat den sittlichen Nährwert von "die Zahnarztfrau empfiehlt".

Beitrag von doreensch 07.02.11 - 17:32 Uhr

Nur weil dir der Bergriff Luftloch nicht bekannt ist musst du doch nicht den: #klatsch platzieren..

Spätestens wenn dir der Kaffee ins Gesicht klatscht beim Fliegen weißt du was das ist.

Beitrag von meetic 07.02.11 - 20:28 Uhr

Na dich finde ich ja supicool.
Darum habe ich dir da was zum lesen.

http://de.m.wikipedia.org/wiki/Luftloch?wasRedirected=true

Beitrag von lollilou 07.02.11 - 15:46 Uhr

Hallo!
Mich wùrde es ernsthaft interessieren wo man einen zugelassenen Sitz "mieten" kann?
Gruss