Milchschorf? Wo Posten??

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von bella-marie 08.02.11 - 09:06 Uhr

Hallo Zusammen,

ich Poste jetzt total Falsch aber ich habe keine Ahnung wo ich das sonst Fragen sollte.

Mein Sohn 19 Wochen hat noch immer Milchschorf. Er badet nicht gerne und daher kann ich das nicht in der Wanne einweichen.
Hat nochjemand das Problem? Wenn ja wie habt ihr das weckbekommen?

Schon mal vielen Dank für Eure Hilfe.

Lg

Bella

Beitrag von sandy5681 08.02.11 - 09:08 Uhr

huhu,

mein Sohn wird am 15. 8 monate und hat auch noch Milchschorf. Meiner Badet auch nicht gerne, aber ich wasche ihm jeden tag mit dem Waschlappen das Gesicht und hände und auch den Kopf. Es ist mal besser mit dem Schorf und dann wird es mal wieder mehr.
Habe es auch versucht mit Babyöl einzureiben und dann weg zu waschen wenn ich ihn bade. Aber das ist meist nur von kurzer dauer.
Ich hab mich dran gewöhnt das er da ist und wenn er dann mal weg ist ist es auch gut.
Es tut ihm ja nicht weh. Und somit stört es mich auch nicht.

lg Sandy

Beitrag von muffin357 08.02.11 - 09:49 Uhr

bei beiden Kindern hab ich den gut weggekriegt ohne irgendwelchen einweich-salben-schnickschnack:

jeden morgen beim waschen mit einem waschlappen nicht zimperlich den Kopf waschen/reiben, solange das Kind mitmacht... -- so bildet sich nix neues nach und das alte wird langsam abgeschubbert...

#winke Tanja

Beitrag von corky 08.02.11 - 09:50 Uhr

huhu #winke

schau mal habe das gleiche gestern im Babyforum gefragt. Sind einige schöne Antworten dabei.

http://www.urbia.de/forum/index.html?area=complete&bid=9&tid=3017742

ich habe es gestern nur mit Olivenöl 20 min eingeweicht (richtig schön viel) und dann beim baden nur mit einem Waschlappen und ein wenig Shampoo vorsichtig weggeschrubbelt. Ist zwar nicht ganz weg aber viel besser. Die ganzen großen "Flocken" sind auf jeden Fall weg.

Liebe Grüße
Marie

Beitrag von hikoni 08.02.11 - 12:10 Uhr

Hallo zusammen,

gestern im PEKIP kam auch erst die Frage auf.
Also ich bin Friseur uns sehe sowas teilweise noch bei 7 jährigen.
Bitte, bitte nicht wegschrubbeln oder kratzen, dass kann offene Stellen und Narben geben.
Ich empfehle einfach immer es zu lassen, es ist einzig und allein ein "Schönheitsfehler".
Es gibt noch eine stärkere Form (seborrhoisches Ekzeme), dass sollte behandelt werden.

Mit Olivenöl kann man natürlich einreiben, aber erstens ist es furchtbar glitschig und ölig und zweitens geht auch nicht alles weg.

Lg Hikoni

Beitrag von ellannajoe 08.02.11 - 16:02 Uhr

Mein Sohn ist 5 und hat es noch, alles was beim einfachen Baden nicht weg ging, hab ich ignoriert. Es stört ihn nicht, es juckt nicht.

Das seborrhoische Ekzem hatte mein Sohn (Wangen) als Säugling, es wurde mit Hydrocortison behandelt und kam ab da nie wieder. Normalerweise haben das Flaschenkinder, ich habe gestillt.

#winke

Beitrag von bella-marie 08.02.11 - 13:57 Uhr

Danke für die vielen tollen Antworten werde dann mal olivenöl versuchen damit es wenigstens ein bisschen weg geht :-)

Lg

Bella