bräuchte eure Hilfe - Zubereitung -Lagerung von Reis/Nudel

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von mirkonadine 08.02.11 - 10:02 Uhr

Hallöchen #winke

da meine Maus keine Kartoffeln mag, will ich es nun mal mit Reis oder Nudeln versuchen.
Nun meine Fragen:

Welche Menge an Nudeln/Reis koche ich für die kleine ?
Wielange kann ich es im Kühlschrank lagern ?
Kann ich Reis/Nudeln einfrieren ?

Danke euch schon mal

lg Nadine mit Lana #verliebt

Beitrag von muffin357 08.02.11 - 10:36 Uhr

hi --

sie ist doch erst 6 Monate? Vielleicht braucht sie noch ein paar Wochen Zeit?

Frage: Gemüse isst sie aber? wie lange schon?

Wie machst Du denn den Kartoffelbrei und mit welchen kartoffeln? vielleicht liegts an der Zubereitung?

Warum denkst du, sie mag keine Kartoffeln?

Reis+Nudeln kann man schonmal 1 Tag im Kühlschrank aufbewahren ...

aber wenn Du schon nicht täglich fisch kochst, dann mach doch fertige Menus und gefriere die dann ein? bei Nudeln solltest du beachten, dass darin Gluten enthalten ist -- willst du es so früh geben?

und Reis wird püriert furchtbar schleimig eklig ... vielleicht nimmst du hirse oder reisflocken aus dem drogeriemarkt zum Gemüse dazu?

#winke Tanja

Beitrag von mirkonadine 08.02.11 - 10:52 Uhr

seit 3 Wochen bekommt sie Gemüse (Pastinake, Kürbis) das ist sie auch, seit 1 Woche versuchen wir Kartoffeln (vorw. festkochende Kartoffeln weich kochen, zerdrücken und dann zum Gemüsebrei mit etwas Rapsöl) sie verzieht das Gesicht und ißt es nicht.

Jeden Tag so mini portionen kochen das lohnt ja gar nicht und die Zeit hab ich auch nicht....

Ach man das ist ja blöd, sie muß aber Brei essen das sie kaum zu nimmt und nicht richtig satt mehr wird durchs stillen. Sie trinkt 30 min. und hat immer noch hunger :-(

Beitrag von berry26 08.02.11 - 11:50 Uhr

Hi,

koch doch einfach den kompletten Brei und frier ihn Portionsweise ein! Ich habe auch schon Brei mit Reis und Nudeln gekocht. Das funktioniert gut! Das Reis schleimig wird, kann ich nicht bestätigen.

"Ach man das ist ja blöd, sie muß aber Brei essen das sie kaum zu nimmt und nicht richtig satt mehr wird durchs stillen. Sie trinkt 30 min. und hat immer noch hunger"

Dieser Satz ist ein absoluter Widerspruch. Wenn deine Kleine zunehmen muss, dann geht nichts über stillen. Gemüsebrei hat ja viiieel weniger Kalorien! Ich denke nicht das sie nach 30 Minuten Stillen noch Hunger hat und wenn doch dann ist sie mit Stillen noch nicht fertig.;-)
Ansonsten würde ich sagen deutest du ihr Verhalten falsch.

LG

Judith

Beitrag von muffin357 08.02.11 - 12:17 Uhr

hi --

vielleicht schmeckts so grob nicht?

kaufe mehlige Kartoffeln und koche die für die ersten paar breis etwas über der zeit,-- mit einem schneebesen und bisschen Milch(Mumi oder Pre) wird er ganz sämig ...

du kannst auf vorrat kochen und in eiswürfeln einfrieren oder eben ganze breiportionen ... dann brauchst du nicht jeden tag kochen...

meine vorrednerin hat recht: brei hat erstmal weniger kalorien als Milch -- also von umstellen auf brei wird sie nicht wirklich zunehmen (ausser du gibst die reichhaltigen milchbreis, dies so zu kaufen gibt, - von Aptamil übrigens ohne Zucker)

Beitrag von mirkonadine 08.02.11 - 13:21 Uhr

Ich weiß das Mumi im Moment mehr Kalorien hat, deswegen hoffe ich ja das wir bald ein ganzes Menü (GKB) zusammen bekommen und Abends ißt sie ja schon seit 1,5 Monaten ihren Milchreis, Grießbrei !

Gemüse (Kürbis, Pastinake) hab ich bereits eingefroren , Kartoffeln sollen eingefroren nicht schmecken, die hab ich immer für 1-2 Tage vorgekocht und im Kühlschrank gelagert und dann zum Gemüse und erwärmt.

Beitrag von dani206 08.02.11 - 14:01 Uhr

Hallo!

Ich Koche auch selbst für meine Tochter und friere alles ein.
Jasminreis kann man gut pürieren, Nudeln nicht so, doch man bekommt sie auch klein.
Kartoffeln habe ich auch schon eingefrohren, schmeckt jetzt nicht anderster wie wenn man sie frisch gekocht hat.

Lg Dani

Beitrag von mirkonadine 08.02.11 - 14:15 Uhr

echt ???
ach am besten ich probier es einfach immer alles selbst aus und werd sehen ob die Kartoffeln schmecken oder der Reis klebrig wird ;-)

Danke euch, morgen versuchen wir es erstmal mit Reis.....

Beitrag von muffin357 08.02.11 - 14:33 Uhr

stimmt - ich hatte den kartoffelbrei auch immer eingefroren .. man darf ihn nur nicht zu schnell in der micro auftauen, dann wird er so komisch flüssig...

naja: als schritt eins würd ich echt erstmal die richtigen kartoffeln nehmen...