Kuhmilchfrage

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von sessy 08.02.11 - 10:04 Uhr

mein kleiner ist jetzt 10 Monate,laut Kinderärztin dürfte ich ab dem 10 Monat Kuhmilch geben (Testen) aber so weit ich mich erinnere vom meinem grossen,das man erst ab 1 Jahr Kuhmilch geben darf.

Wieso?

Was ist der Grund?

Es ist schon zu lange her,wenn ja sollte ich es einfach mal testen und die Milch verdünnen?Oder die 1,5 / 3,5 geben ,frischmilch oder H-Milch?

Freue mich über jede antwort.

lg sessy

Beitrag von muffin357 08.02.11 - 10:32 Uhr

es gibt, wie fast jedes jahr, die neuesten Erkenntnisse von irgendwelchen Forschern ...

die neustes Lehrart heisst, dass man schon ab 9 Monate ca 250ml Kuhmilch am Tag geben kann
(es geht um die Verarbeitung des Milcheiweisses im Körper, was früher ausser der Allergie+Unverträglichkeitsprofilaxe ein zusätzlicher Grund war, die Milch vor 1 Jahr zu lassen)

Generell: wenn Kuhmilch, dann unverdünnte 3,5er Vollmilch, pasteurisiert ...
Also die unbehandelte Frischmilch wäre jetzt für den Anfang vermutlich zu heftig...
Du kansnt damit Brei machen - oder sie zum Kochen nehmen -- in ein Fläschchen würde ich sie tatsächlich erst nach dem 1.Geburtstag, wenn überhaupt...

#winke Tanja

Beitrag von sessy 08.02.11 - 11:11 Uhr

Vielen Dank für deine antwort.

Meine frage wäre jetzt für das Fläschchen morgends und abends gewesen.

Meine Schwiegermutter hat das letzte mal weil sie das Milchpulver nicht gefunden hat ,obwhl es vor ihrer Nase stand,ihm halb 3,5 Milch halb Wasser gegen,was auch ok war ABER sie hat Zucker rein gemacht,dafür hätte ich sie gerne n Kopf kürzer gemacht.

Mein Mann sagt ach ich solle mich da nicht so aufspielen er hätte es ja auch überlebt:-[
grrrrr#wolke


Danke

Beitrag von berry26 08.02.11 - 11:31 Uhr

Hi,

du kannst Kuhmilch im Rahmen der Beikost geben ABER ins Fläschchen gehört ausschließlich Säuglingsmilch. Kuhmilch ist KEIN Muttermilchersatz!

Das eine Mal war jetzt nicht tragisch aber die Kleinen brauchen die Säuglingsmilch noch und Kuhmilch ist genug in normaler Beikost enthalten (Käse, Joghurt, Sahnesoße, Quark, Pudding etc...)

LG

Judith

Beitrag von muellerin 08.02.11 - 12:30 Uhr

Kuhmilch ist inzwischen schon ab dem 6 Monat erlaubt... war kürzlich bei einem Vortrag einer Ökotrophologin in meiner Hebammenpraxis. Am Anfang zum eingewöhnen mit Wasser verdünnt (ca 4 Wochen lang). Sie sollte aber nicht im Fläschchen gegeben werden sondern nur zum Brei anrühren. Machen wir auch seit dem 6 Monat... jeden Abend Milchbrei aus 230 ml Vollmilch. Gab keine Probleme und schmeckt! Schöne Grüße.