Ist Apfelschorle bei Durchfall erlaubt?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von querula 08.02.11 - 14:54 Uhr

Hallo,

mein Sohn (2) hat seit heute morgen Durchfall. Er verweigert mir allerdings seinen Tee (den er sonst immer trinkt) und verlangt durchgehend nach Apfelschorle. Bin mir aber nicht sicher, ob das das richtige bei Durchfall ist? Andererseits: Lieber Apfelschorle (Kohlensäure rausschütteln + Traubenzucker rein?) als gar keine Flüssigkeit?

Gegessen hat er heut mittag ein paar Gabeln Kartoffelpüree (mehr gabs nicht, da ich unter Erbrechen leide und mir jegliche Art von Kochen heut nicht liegt). Heut Abend dann Nudelsuppe (sofern er Hunger hat). Aber das mit dem Trinken macht mir langsam schon Sorgen.

Und dann noch eine Frage: Sein Stuhl ist total gelblich (sehr helles bis beiges gelb - sorry). So eine Farbe kenn ich gar nicht vom Durchfall. Ist das normal?

Wenns bis morgen nicht besser ist, werd ich (mal wieder) beim KiA vorbei schaun. Sind seit Weihnachten dort schon Stammpatienten #schmoll

#danke schon mal

Gruß
Querula mit einer verschnupften Tatjana (7), einem Durchfall geplagtem Hannes (2) und einer zum Glück gesunden Antonia (8 Wochen)

Beitrag von nigree 08.02.11 - 15:04 Uhr

Apfelschorle ist vielleicht nicht das ideale bei Magen Darm, aber besser wie gar keine Flüssigkeit.

Wenn es davon schlimmer wird, wird er es schon von alleine weglassen.

Ich würde ihm Apfelschorle geben.... vielleicht kannst du diese noch ein wenig mehr mit Wasser verdünnen, damit die Säure vom Apfelsaft nicht allzu extrem ist.

LG und gute Besserung

Beitrag von inastern 08.02.11 - 15:12 Uhr

Hallo!

Versuch doch mal Apfelsaft mit Fencheltee zu mischen. Fenchel ist ja beruhigend für den Magen und vielleicht schmeckt es ihm auch!

Gute Besserung für deinen Kleinen!

Lg InaStern + Leana (16 Monate)

Beitrag von doreensch 08.02.11 - 18:34 Uhr

1 Drittel reinen Apfelsaft (Direktsaft) mit 2 Drittel Wasser mischen ist Empfehlung bei Durchfall statt Oralpädon, aber nichts mit Kohlensäure oder rausgeschütteltem Kram, das ist kein Saft, keine Schorle sondern Konzentratzeugs mit Zuckeraustauschstoffen und das ist NICHT förderlich bzw. fördern Zuckeraustauschstoffe den Durchfall

Beitrag von carinio35 08.02.11 - 19:44 Uhr

Sorry, aber Apfelschorle mit Kohlensäure hat ja nun nicht gleich was mit Süßstoffen etc. zu tun. Viele haben einfach gar keinen Zuckerzusatz sondern sind einfach Saft + Wasser.

Ob Direktsaft oder Saft aus Konzentrat ist lediglich eine Frage des Geschmacks bzw. des Geldbeutels. Für Durchfallpatienten ist beides gleich gut.

Beitrag von carinio35 08.02.11 - 19:49 Uhr

Hallo,

klingt für mich eigentlich gar nicht nach Durchfall aufgrund der Farbe.

Hat dein Kleiner in den letzten 2-3 Tagen irgendwas ungewöhnliches oder schwer verdauliches gegessen?

Wir hatten mal so ein Schreckerlebnis, nachdem es bei den Zwergen in der Kita Bohnensuppe gab. Sah aus wie Durchfall, war auch mehrfach täglich, roch aber untypisch (immer noch wie Bohnensuppe). Zwerg hatte auch Bauchweh, keinen Appetit...

Apfelschorle kannst du jedenfalls geben. Und wenn es nicht besser wird, geh lieber nochmal zum Arzt (und nimm ne volle Windel mit zum Beurteilen).

Gute Besserung.
C.