2x Milch statt Milch und Brot? 12 Monate altes Kind

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von engele83 09.02.11 - 09:06 Uhr

Hallo ihr Lieben,

ich brauche mal Rat von den erfahrenen Müttern.

Mein Sohn ist 12 Monate alt und seit kurzem auch abgestillt. An sich klappt das Essen ganz gut.

Nur morgens möchte er zu seiner Milch kein Brot essen. Er probiert ein paar Stückchen und verlangt dann aber nach der Milch.

Gestern und heute hat er gar kein Brot gegessen, aber dafür 2 Fläschchen Milch (also insgesamt fast 500 ml!) getrunken.

Braucht er unbedingt Brot? Und ist das zu viel Milch?

Ich werde ihm natürlich auch weiterhin das Brot anbieten, aber kann ich ihm falls er davon kaum was ißt unbedenklich 2 Fläschchen Milch geben?

Vielen Dank für euren Rat!

Beitrag von snoopy86 09.02.11 - 09:16 Uhr

Hallo.

Schlimm ist es nicht. Aber warum bietest du ihm nichts anders an?

Obst
Obst mit Naturjoghurt
Obst mit Topfen
Müsli mit Obst

glg Kristina mit Simon und Hannah (die alles zum essen bekommt)

Beitrag von caitlynn 09.02.11 - 11:26 Uhr

Nö unbedenklich finde ich persönlich das ganz und gar nicht. John ist jetzt 13 monate alt und hat zeitweise auch so seine ich-will-milch phasen vor allem wenn sich wieder ein zähnchen auf den weg macht (muss noch lange nicht sichtbar sein da fühlen die das schon) und er nicht kauen mag.

Derzeit sind mal wieder alle Zähne draußen und sein morgen-leberwurstbrot ist wieder total angesagt aber ich denke sobald der nächste zahn kommt gehts zurück zur milch. Ich biete ihm dann auch immer Joghurt oder Obstgläschen aus dem Kühlschrank (liebt er weil schön kühl) an und meistens nimmt er dann statt milch etwas anderes hauptsache er muss nicht kauen.

lg cait mit john 13 mon

Beitrag von dinchen7 09.02.11 - 12:57 Uhr

Hallo,

mein kleiner ist jetzt 13 Monate und trinkt morgens meist seine Flasche (210ml) anstatt Brot zu essen. Er knabbert meist nur an einer trockenen Scheibe herum, wenn ich Fühstücke und das geschmierte Brot, egal mit was bleibt liegen.
Manchmal ist er auch ein Obstgläschen zum frühstück, weil er dann nciht mal seine Milch will, aber das hat meist was mit den Zähnen zu tun.
Ich hab ihm auch schon Müsli etc angeboten, aber das kam auch nicht gut an.

Ich denke es ist ok, wenn dein kleiner morgens seine Milch trinkt, auch wenn 500ml nicht wenig sind, aber wenn er sie trinkt braucht er sie auch.

Lg dinchen