Heute PU und nur 3 EZ

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von neuschnee 09.02.11 - 14:18 Uhr

Heute morgen war PU. nur 3 EZ! :-(Da wir diesmal das kurze Protokoll gemacht hatten war die Hoffnung auf mehr EZ groß. Am Montag beim US sagte Ärztin noch, es sähe nach 6 großen EZ aus. Leider waren das nur Zysten. Beim langen Protokoll hatte ich nur 4 EZ. Jetzt hoffen wir dass sie sich zumindest befruchten lassen und gut entwickeln.
Wir haben kurz überlegt, 3 einsetzen zu lassen (wenn möglich) aber doch zu viel Angst vor Drillingen bekommen.
Ich bin sehr traurig, dass es bei mir scheinbar mit keiner Stimulation gelingt mehr EZ zu erhalten.
:-(

Ob eine andere Kiwupraxis noch eine Idee zur Stimu hat? Kann gar nicht optimistisch sein, und an eine Einnistung glauben.

Danke fürs Zuhören. Neuschnee

Beitrag von darismama 09.02.11 - 14:26 Uhr

Hallo neuschnee,
lass dich mal trösten#liebdrueck! 3 sind doch immer noch besser, als gar keine. Hatte eine Bekannte letztes Mal, alles waren nur Zysten- der Alptraum.
Ich hatte letzte Woche auch nur 4, obwohl es vorher nach 6-7 Follikel aussah! Die Hauptsache ist doch, sie sind reif und der Zellkern ist vorhanden. Lieber weniger, die qualitativ gut sind, als zu viele mit schlechter Qualität, oder?? Ich hätte mir auch gerne 3 einsetzen lassen, mein Mann eher nicht, aber die Entscheidung wurde uns abgenommen- es haben sich nur 2 befruchten lassen. Am Fr. habe ich 2 8-Zeller zurückbekommen und bin jetzt in der WS.
Ich drücke dir die Daumen für eine gute Befruchtungsrate, viele Grüße Meike

Beitrag von tabeya70 09.02.11 - 15:11 Uhr

huhu,

ich finde das auch gar nicht so schlecht!
hatte dir ja auch schonmal geschrieben, anhand meiner VK siehst du: 3 können auch glücksbringer sein!
wir hatten beim ersten mal auch angst vor drillingen und haben die 3. befruchtete verworfen. das habe ich so bereut, als danach alles so schwierig wurde mit der stimu.
daher war es dann, als wir 3 im oktober hatten, keine frage mehr - in unserem alter wird das ja auch empfohlen! überleg dir das doch nochmal bis morgen - wenn nun 2 sich super weiter entwickeln und eine nicht so eine perfekte zellteilung hat, dann bist du froh, dass du 3 hast!
eine wird ja leider nicht eingefroren. also in der situation würde ich dir echt zu 3 raten!

und nun drücke ich dir fest die daumen für eine 100% quote wie bei mir: 3 befruchtet, 3 gute zurück, und dann mit 1 schwanger!

kopf hoch!


dir, darismama, auch viel glück!

Beitrag von neuschnee 09.02.11 - 16:05 Uhr

Hallo, danke für eure lieben Antworten. Tabeya- an Deine Erfolgsgeschichte musste ich auch schon ein paar mal denken! Ich versuche ja auch den Kopf nicht hängen zu lassen aber es ist echt so deprimierend, wenn es noch nicht mal mit der Stimu klappt.
Unsere Kiwu wollte unbedingt heute die Entscheidung wie viele eingesetzt werden. Fand das auch ungünstig aber sie haben sich auf nix eingelassen. Wenn drei befruchtet werden, machen wir Blastotransfer (wurde uns sehr geraten) mit 2 und falls die dritte gut ist, wird sie einzeln eingefroren. Sie haben uns sehr vom Einsetzen von 3 abgeraten. 2% Drillinge in meinem Alter stand im Register (wurde uns vorgelegt).
Lassen sich nur 2 oder 1 (hoffentlich wenigstens eine!) befruchten machen wir Transfer nach 2 oder 3 Tagen.
Aber bei einem negativ würde ich nächstes mal wahrscheinlich drei nehmen.
Tabey weiterhin alles Gute! und darismama auch viel Glück und gute Nerven in der Warteschleife.

Ich bekomme jetzt Cortison (habe Neurodermitis) in der Warteschleife und es soll "aufputschend" wirken. Das kann ja mal nicht schaden...

Beitrag von feechen-linda 10.02.11 - 20:33 Uhr

Hallo Neuschnee,

ich hatte auch nur 3 Eizellen, wovon eine nicht mal reif war. Und jetzt????? Jetzt versucht das kleine Wunder krabbeln zu lernen und brabbelt schon rum.

Lass den Kopf nicht hängen .... Qualität vor Quantität!

LG,
Linda & Leana

Beitrag von neuschnee 10.02.11 - 22:00 Uhr

Hi Linda, danke für die Aufmunterung. Von meinen 3 haben sich zwei normal befruchten lassen und bei der dritten waren die Schwimmer übereifrig. Da sind gleich zwei rein und somit war die dritte leider nicht mehr zu verwerten. Wir wissen zumindest, die Befruchtung scheint zu klappen. Jetzt bekomme ich am Samstag zwei zurück. Sie sähen "gut" aus- was immer die ungenaue Aussage meint. Aber zwei ist gut, halt wieder nichts zum Einfrieren. Aber es könnte ja theoretisch sein wir brauchen das gar nicht mehr...

LG neuschnee