pFERD jUSTIN EINGESCHLÄFERT

Archiv des urbia-Forums Trauer & Trost.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Trauer & Trost

Fehlgeburt, Tod eines geliebten Menschen, Angst, nicht enden wollende Trauer um ein Sternenkind: Leider stehen wir nicht immer auf der sonnigen Seite des Lebens, diese Erfahrung muss jeder von uns machen. Oft hilft es, mit anderen darüber zu sprechen...

Beitrag von daisy30 09.02.11 - 17:48 Uhr

Am Dienstag mussten wir unser geliebts Pferd Justin einschläfern lassen, da er sich das Bein auf der Koppel gebrochen hat. Das war eines meiner schlimmstn Erlebnisse die ich hatte. Wollte natürlich in seiner letzten Minute beistehen , und das taten mein Mann und ich auch!
Zuerst bekam er eine Beruhigungsspritze und dann eine Narkose gespritzt, und kurz bevor er sich hinlegte hat er noch einmal ganz laut und lange gewiehert . Horror sag ich bloss! Fünf minuten später wurde dann das Gift eingespritzt. Dann ging es ganz schnell, der Atem setzte aus und er ging für immer!
Am 3o. April musste ich mein Pferd Shandor schon wegen so einer dreckskolik einschlafern lassen und jetzt das auch noch!
Bin voll fertig, hoffe die beiden treffen sich da oben irgendwo , waren die besten freunde!

Beitrag von butler 09.02.11 - 19:44 Uhr

es schmerzt, aber er hat nun keine Schmerzen mehr.
#kerze

Beitrag von bereg 09.02.11 - 22:06 Uhr

Ich kann Dir das gut nachfühlen #liebdrueck Wir mussten unsere Dorena im September nach 2 Stunden Kampf gehen lassen-schwere Kolik mit Darmverschluss.

LG
Sandra

Beitrag von perona 10.02.11 - 14:34 Uhr

hallo ich drück dich musste letztes jahr im august auch meinen sehr lieben wallach gehen lassen es war so schrecklich und er fehlt mir immer noch sehr
lg perona

Beitrag von milchkuh112 12.02.11 - 18:33 Uhr

Hei fühl dich mal ganz fest gedrückt. Ich war auch dabei beim letzten Atemzug meines Pflegepferds. Es war sehr schlimm und ich höre immer noch den Aufprall und den Schnaufer als er sich hingelegt hat. Es ist schwer ein Tier gehen zu lassen.

Ich wünsch dir alles Gute.