Tochter 2 1/4 Jahre will keine Windel mehr, aber....

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von lailaali 09.02.11 - 20:46 Uhr

Guten Abend zusammen,

ich habe da ein Problem. Naja, ich weiß nicht, ob es wirklich ein Problem ist oder ob es nicht vielleicht normal ist. Da es mein erstes Kind ist bin ich da ein wenig unerfahren und hoffe nun auf Eure Hilfe;-).

Also: Meine Tochter (2 1/4 Jahre alt) hat vor genau einer Woche entschieden keine Windeln mehr tragen zu wollen. Ich habe ihren Wunsch respektiert und seitdem trägt sie keine Windel mehr. Soweit so gut! Nun zum eigentlichen Problem: Sie sagt mir erst Bescheid, dass sie auf Toilette muss, wenn es schon zu spät ist. Auch nach einer Woche ist keine Besserung in Sicht. Soll ich ihr jetzt doch wieder Windeln anziehen. Ich bin da wie gesagt unerfahren und ein wenig ratlos.

Ich bedanke mich schon einmal im Voraus für Eure Antworten und wünsche Euch noch einen schönen Abend.

Lieben Gruß,
Laila

Beitrag von yurika 09.02.11 - 21:07 Uhr

Hallo Laila,

also mein kleiner ist zwar erst 16 monate; lange noch nicht soweit, aber ich sehs an meiner nichte. Sie ist 3 Jahre (im Juni) 4 und verpasst es teilweise jetzt noch wenn sie bissl abgelenkt ist bescheid zu sagen das sie auf toilette muss. Ich würde mir da an deiner stelle keine sorgen machen und das ohne windel weiter probieren wenn du die möglichkeit dazu hast, sie muss das ja auch erst ein wenig üben, da sie es noch nicht kennt mit dem bescheid sagen. Ich würde vllt immer mal so alle halbe stunde fragen ob sie nicht auf toilette möchte nur mal um zu sehen ob da was kommt. Vllt hast du ja so auch Glück.

Und ich hab mal gehört das es auch helfen soll wenn man sie belohnt. Also z.b. ein Aufkleber aufs töpfchen kleben für jedes geschäft oder sowas. Ich persönlich bin davon nocht nicht so überzeugt aber würde es denke ich auch machen wenns nicht mehr anders geht

Beitrag von mucky03 09.02.11 - 21:12 Uhr

hallo
meine tochter wird diesen monat 2 und zieht sich ihre pampers seid 3 monaten immer aus und will sie dann auch nicht mehr drum bekommen
bis vor ner woche hab ich mich noch dagegen gestreubt aber seid ner woche hat sie jetzt zuhause keine mehr an und mal klappts mal nicht ist auch ok bei meinem sohn war es auch sa hat ne 2 bis 3 wochen gedauert und dann war er tagsüber trocken (er war da 26 monate)
einfach gedult und immer wieder aufs klo setzen oder danach fragen

was mich am meisten stört ist das meine maus noch angst davor hat groß auf kloh zu machen wenn sie das muß verkrümelt sie sich immer in einer ecke aber was solls gibt ja zum glück waschmaschienen

lg und schönen abend noch

Beitrag von dentatus77 09.02.11 - 21:12 Uhr

Hallo!
Hast du mal versucht, ob sie Höschenwindeln akzeptiert? Du kannst sie ihr ja als Unterhöschen verkaufen #schein
Liebe Grüße!

Beitrag von kathrincat 10.02.11 - 11:44 Uhr

fragst du immer mal ob sie muss? vor dem essen, schlafen,... einfach aufs klo schicken. sie muss es erst lernen, bisher musst sie und hat einfach in die windel gemacht.