Tipps??

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von lyca25 09.02.11 - 20:53 Uhr

Hallo ihr lieben,

ich nehme seit 1,5 wochen Antibiotiker und wurde freitag operiert und lag 2 Tage im Krankenhaus.
Pumpe seit dem ab und schütte die Milch weg. (sohn ist 5wochen alt)
Habe das gefühl die Milchproduktion lässt nach :-(
Gibt es was damit es wieder mehr wird ???Stilltee oder so was??

Lg Nina

Beitrag von strubbelsternchen 09.02.11 - 21:00 Uhr

Mit Abpumpen wird's allgemein oft weniger da der Milchspendereflex fehlt den die Kleinen beim Saugen auslösen.
Bei mir kurbelt viel trinekn, Stilltee, Malzkaffee und alles aus + mit Mandeln (auch Marzipan) die Milchproduktion an. Meine Hebi meinte mal Vollkorngetreide wäre auch gut, vorallem Hafer.
Und hier im Forum hab ich schon mal was von Bockshornklee-Tee gelesen der gut sein soll. #kratz
Die Wirkung ist aber nicht bei jedem gleich. Würde es einfach mal ausprobieren. ;-)

#winke

Beitrag von viofemme 09.02.11 - 21:20 Uhr

Ich würde einmal mit deinem Arzt, deiner Ärztin, reden. Es gibt auch verschiedene stillfreundliche Antibiotika. Mache ggf. auf www.embryotox.de aufmerksam. Vielleicht findet ihr dort ein stillfreundliches Antibiotikum als gleichwertige Alternative.

Fraglich ist nämlich auch, ob dein doch noch sehr kleines Kind später überhaupt noch deine Brust möchte.
Ansonsten hoffe ich, dass du auf dem Weg der Besserung bist und die Anfangszeit mit deinem Kind richtig genießen kannst.

Beitrag von maerzschnecke 10.02.11 - 12:51 Uhr

Der Stilltee von Weleda ist gut (wenn auch teuer). Außerdem gibt es in der Apotheke 'Bockshornklee-Kapseln' zu kaufen. Eine am Morgen reicht, damit die Milchmenge steigt.

Ich hatte die ersten Tage nicht so richtigen Milcheinschuß und musste meine Kleine zufüttern. Die Hebamme hat mir dann die Bockshornklee-Kapseln empfohlen und seitdem läuft's ganz gut.