Heute war Folischau und brauche Rat!!

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von lanni2010 10.02.11 - 12:19 Uhr

Hi Mädels,

hab ja Gestern schon geschrieben das ich heute Folischau habe.
Nun bin ich zurück und weiß nicht so recht ob ich mich freuen soll oder nicht.
Bin ja heute beim 8. ZT und den 6. Tag mit Gonal 150iE am stimulieren.
Der Doc hat meine Gebärmutterschleimhaut gemessen, wo ich mir aber den Wert nicht gemerkt habe.
Dann habe ich insgesamt 10 #ei, wovon in jedem Eierstock je ein #ei ungefähr 11 mm groß ist und die restliche alle etwas kleiner.
Ist das jetzt gut oder schlecht für den 6. Stimutag?
Sind 10 #ei nicht etwas wenig?
Ich lese hier ständig was von 15 und mehr #kratz
Oder ist es sogar von Vorteil wenn ich nicht soviele habe, damit ich keine Überstimu bekomme?
Sind vielleicht nur die beiden großen #ei zu gebrauchen und die anderen nicht weil sie zu klein sind?
Werden denn alle #ei bei der PU entnommen und versucht zu befruchten oder nur die die am größten sind?
Der Doc meinte es sieht alles normal aus und ich soll nun weiter mit 150 weiterspritzen und am Samstag zur nächsten Folischau kommen.

Och manno, ich glaub mein Kopf platzt :-[


Jetzt noch zwei weitere Fragen:

1. War danach noch beim Narkosearzt wegen Vorgespräch. Der sagt mir, dass ich am Abend vor der PU eine Beruhigungstablette nehmen soll und hat mir die mitgegeben. Habt ihr die auch bekommen?

2. Muss heute Abend zur Computertomographie, ist das eigentlich bedenktlich für meine #ei?
Wenn man SS ist, dann darf man das ja nicht machen, aber was ist denn mit den Eizellen, können die einen Schaden davontragen?

Man ich wäre Euch echt dankbar, wenn ihr mir die Fragen beantworten könntet #herzlich

Nervenzerreißende Grüße
Lanni

Beitrag von shiningstar 10.02.11 - 12:29 Uhr

Was die Eizellen betrifft: Qualität geht immer vor Quantität!

Und das CT ist nicht schädlich für die Follis....

Beitrag von lanni2010 10.02.11 - 14:11 Uhr

Ok, Danke Dir....... aber müssen die Folikel nicht ne bestimmte Größe haben um für die ICSI geeignet zu sein?
Wenn wirklich nur diese beiden Leitfolikel brauchbar sind, dann ist ja auch noch die Frage ob die sich befruchten lassen? Tja und Eisbären bekommen wir dann auch keine.
Boaaah, ich weiß, ich mach mich glaube ich selbst verrückt.
Aber meine Hoffnung war: Viele Follikel und auch noch genug für ne Kryo, damit ich nicht nochmal so schnell in die Hormonhölle muss.

Meinst ich sollte erst einmal abwarten? Können die anderen vll. doch noch genug wachsen?

Sorry, ist meine 1. ICSI und deshalb das ganze Durcheinander in meinem Kopf. Weiß ja gar nciht was gut oder was schlecht ist :-(

Danke Dir und LG
Lanni

Beitrag von gerro2 10.02.11 - 14:15 Uhr

Hallo,

also, es sind 10 Follikel, und ob in jedem sich eine Eizelle befindet, weiß man erst nach der Punktion, und welche davon reif sind auch erst später! Mach Dir deswegen gar keine gedanken, weil Du eh nichts ändern kannst.
Bei mir waren 8 Follikel mit 8 Eizellen, davon 5 reif. Zwei sind dann noch nachgefreift und wurden an nächsten Tag befruchtet.
Es ist sehr unterschiedlich, aber 10 Follikel ist schon ganz o.k.
Wegen Narkose habe ich keine Tablette bekommen, ich kenne auch keine, die über 12 Stunden wirkt.
P.S. Ich bin heute auch ZT 8 ( unser zweiter Versuch ) und hatte am ZT6 7 Follikel gesehen und dazu sehr klein.

Viel Glück

Beitrag von tobiinlove 10.02.11 - 17:22 Uhr

ähm hier mein Beitrag von heut : ZT 9 !!!

Mann, ich muss mich mal bei euch ausheulen.
Hatte am Di. erste Follischau an ZT 9 nachdem ich 3 Tage 300 iE Gonal F und die nächsten 3 Tage 225 iE
gespritzt hab. Ergebnis lt. Doc nicht so toll.
Er sagt zwar nix aber wenn ich richtig gesehn hab ca. 3 Follis mit 9mm.
Dosis sollte ich wieder auf 300 erhöhen und morgen zum . US kommen.
Hab echt Bammel dass sich nix mehr getan hat.
Spring so schlecht auf die Medis an. Der Doc meinte auch, dass ich ja schon recht hhoch dosiere...

ach menno....gings jemandem von euch auch so und hat sich um guten gewendet?

Bin etwas traurig

Beitrag von lanni2010 11.02.11 - 08:13 Uhr

Hi tobiinlove,

na ich würd sagen da stecken zwei im selben Boot #liebdrueck

Nagut, obwohl ich mich wahrscheinlich selbst verrückt mache #hicks

Is ja wahnsinn wieviel Gonal zu spritzen musst. Da bin ich ja mit meinen 150 nur ein kleiner Junkie ;-)

Ich hoffe das sich noch ein paar Follis bei Dir versteckt haben und alle ein bissel schneller wachsen.

Drück Dir die Daumen.

LG
Lanni

Beitrag von lanni2010 11.02.11 - 08:10 Uhr

Hi Gerro,

Danke für dein Mutmachposting ;-)

Du hast recht, ändern kann ichs eh nicht, auch wenn ich mir noch soviele Gedanken mache.
Is halt meine 1. ICSI und ich sehe aus wie ein Ballon und von daher habe ich gedacht das dort eine größere Ausbeute ist. Andererseits habe ich auch großen Respekt vor einer Überstimulation!

Ich werde mir auch noch überlegen ob ich diese olle Tablette nehme ;-)

Dir auch alles Gute.

LG
Lanni

Beitrag von gerro2 11.02.11 - 12:32 Uhr

....das klingt schon besser !!!
Eine Überstimulation solltest Du eigentlich nicht bekommen. Diese kommt meistens bei sehr vielen Follikeln vor.
Bei meiner 1. ICSI habe ich anfangs 300i.E. Gonal gespritzt und dann 375i.E, und das ganze 18 Tage lang !
Jetzt spritze ich 225 i.E. Gonal und 150i.E. Menogon.
Das ist sehr belastend, aber es gibt Schlimmeres !
Bin auch ein runder Ballon und habe seit Oktober ( Anfang der Behandlung )
ca. 6 Kg zugenommen. Aber das ist alles Nebensache ! DEr Wunsch nach einem Baby ist halt größer und stärker !

Liebe Grüße

Beitrag von ferki 10.02.11 - 18:10 Uhr

Hallo Süße,
mache dir keine Sorgen. Es wird schon.#liebdrueck Manche Eier brauchen halt länger. Wenn der FA sagt das alles ok ist dann glaube es Ihm. Bei mir war es doch auch so das am Anfang zwar viele aber unter 10mm waren und die sind dann fleisig gewachsen. Und 10 sind doch schon mal supper. Die mussen nur alle reif werden und sich befruchten lassen. Du hast ja noch Zeit. Und wenn die Eierchen nicht so schnell wollen werden dir bestimmt am Sa die Dosis erhöhen und dann geht die Post ab;-)
Ich habe keine Tablette vor PU gekriegt. Man braucht es nicht.
Ich drücke dir ganz doll die Däumchen. Berichte mir dann wie es am Sammstag gelaufen ist. Werde mich auch melden.
Wünsche dir ein schönen Abend noch.
GLG Ferki#kuss

Beitrag von lanni2010 11.02.11 - 08:18 Uhr

Ohhhh Ferki,

Danke #liebdrueck

Bin voll der Schisser :-[

Das ist halt der Nachteil wenn man sich hier im Forum aufhält.
Ständig liest man von sovielen Follis, die andere haben.
Wäre ich nicht im Forum, dann würde ich wahrscheinlich sagen: Wow, soviele Eizellen habe ich ;-)

Naja, aber wenn ich nicht hier wäre, dann würde ich aber nicht soviele liebe Urbis wie Dich kennen :-)
Mit meinem Mann kann ich darüber ja auch nicht reden, der hat doch keine Ahnung davon. Ich habe dem glaube ich schon 4x erklärt, was in meinem Körper passiert, wenn ich mir die Spritze gebe.

Naja, ist halt nen Mann :-p

Viel Erfolg Morgen #schrei

Lanni #herzlich

Beitrag von ferki 11.02.11 - 10:11 Uhr

Danke dir Lanni #liebdrueck. ich bin auch froh das ich hier so viele nette Mädels mit gleichem Problem gefunden habe. Im meinem Umkreis hat hier keine Probleme mit Kinder zu kriegen.:-( Da kann man sich nicht so austauschen. Mein Mann möchte nicht das es großartig jemand weisst. Meine Schwiegies wissen es nicht was wir im moment machen. Die wissen nur das es Probleme gibt... Na ja das muss er entscheiden. Meine Eltern wissen davon. Da bin ich froh darüber.
Wirds du sehen wir werden noch diese Jahr schwanger:-p.
Wünsche dir morgen viel Erfolg!#klee

GLG Ferki#kuss