ferngesteuertes Auto?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von klikla1 10.02.11 - 13:10 Uhr

Hallo zusammen,
wir überlegen unserem Sohn (2,5) zu Ostern sein 1. ferngesteuertes Auto zu schenken.
meint ihr ist das zu früh? welche produkte würdet ihr empfehlen?
danke und lg
klikla

Beitrag von jamey 10.02.11 - 13:20 Uhr

den rennflitzer von fisher price würde ich für das alter empfehlen

Beitrag von jamey 10.02.11 - 13:21 Uhr

nochwas....seit wann bringt der osterhase ferngesteuerte autos#kratz
wie regelt ihr das dann wenn kind und wünsche größer werden?

Beitrag von dentatus77 10.02.11 - 14:20 Uhr

Japp, genau so seh ich das auch!
Bei uns lagen früher im Osternest nur ein paar Süßigkeiten, und dann gab es natürlich jede Menge Ostereier.
Zum Geburtstag gab es von den Eltern, Großeltern, Paten je ein Geschenk, nur zu Weihnachten gabs natürlich mehr.
Zwischendurch haben wir eigentlich nie etwas bekommen.
Aber heute gibt es ständig etwas. Ich könnte mich manchmal echt aufregen.
Bei uns ist es z.B. üblich, dass die Paten zu Ostern, zum Geburtstag und zu Weihnachten "Bündel tragen". Ich find das schrecklich! Kaum ist das eine Fest rum, man hat mit Müh und Not einen Wunsch äußern können, da kommt schon das nächste Fest. Dann meint die Oma noch, zu Ostern etwas schenken zu müssen und und und. Ich weiß schon bald nicht mehr, womit ich meiner Tochter noch eine Freude machen kann :-(
Aber meine Eltern sind dummerweise genauso, obwohl meine Mutter mir immer Vorhaltungen macht, wenn ich Stina tatsächlich mal etwas außer der Reihe gekauft hab. Eigentlich wollten sie zu Weihnachten eine Rutsche schenken, die bei meinen Eltern bleiben sollte. Die hatten sie aber im November schon aufgebaut, als wir sie besucht hatten. Also gab es zu Weihnachten noch eine Kleinigkeit und ein Laufrad hatte meine Mum auch noch bestellt (ist leider auf dem Postweg verloren gegangen :-[). Das Laufrad wollten wir Stina eigentlich im Juni zum Geburtstag schicken #aerger
Nun gut, stellen wir also das Schenken weitestgehend ein, noch weiß sie ja wenig, wann es Geschenke gibt.
Liebe Grüße!

Beitrag von heimchen82 10.02.11 - 19:38 Uhr

Kann ich toppen:
Louis bekommt zu Ostern ein Laufrad :-p! Dann kann er es noch das ganze Jahr nutzen und üben! Weihnachten oder seinen Geburtstag im Spätsommer halte ich für weniger sinnvoll!
Er bekommt dann Spielzeug etc, wenn ich es für sinnvoll/nötig halte.

Jeder so wie er meint :-)

Beitrag von kajulju 10.02.11 - 13:28 Uhr

Huhu, unser Sohn war zu der Zeit schon Fan von Bob der Baumeister, deshalb hatte er dann den ferngesteuerten Sprinti. Das kann er auf jeden Fall schon in dem Alter mit ferngesteuerten Autos. Ich würde aber eins ohne Kabel nehmen.
LG

Beitrag von kleenerdrachen 10.02.11 - 13:43 Uhr

Sten wird im Mai 2 und hat vom Weihnachtsmann ein ferngesteuertes Auto bekommen- ohne Kabel, nur Vorwärtsfahren und Drehen- und er versteht nicht, dass das miteinander zusammen hängt. Das kann sicher bald ganz anders aussehen, aber wirklich begeistert war ich nicht. Er versucht halt immer das Auto zu jagen, und die Bedienung interessiert ihn null.

Bin auch der Meinung, dass es für ein Ostergeschenk recht viel und groß ist, bei uns gibt es da nur ne Kleinigkeit, aber das muss ja jeder für sich entschieden.

LG Steffi

Beitrag von heimchen82 10.02.11 - 14:53 Uhr

Louis hat von Chicco das gelbe Auto bekommen, wo die Fernbedinung ein Lenkrad ist.
Ist ganz nett aber die Lenkung ist nicht 100 % ig (okay, ich ja auch nur Kleinkindspielzeug). Außerdem frisst es Batterien - auf jeden Fall Akkus kaufen. Louis hatte vielleicht 2 Tage Interesse dran, jetzt liegt das hier rum :-(

Beitrag von blandura 10.02.11 - 15:04 Uhr

Hallo,
unser Sohn hat von Chicco den Johnny Coupe zum 2. Geb bekommen (http://www.amazon.de/Chicco-Johnny-Coupe-Sportwagen-Fernsteuerung/dp/B000NVLIGQ/ref=sr_1_1?ie=UTF8&s=toys&qid=1297346496&sr=8-1) - und der ist absolut der Brüller und im Dauereinsatz...
Schön findet der Mini vor allem, dass da auch die Lichter leuchten etc.
Den gibt er niemandem ab (oder stellt einem nur das Auto hin, aber net die Fernbedienung... #schein )
Würde den wieder kaufen - einziges Manko: kauf starke Akkus dazu, bei Dauereinsatz hast du mit "normalen" Batterien net lange Spaß (wie bei allem Elektro-Gedödel...)
Grüße, Sarah

Beitrag von krissy2000 10.02.11 - 17:33 Uhr

Das ist viel zu frueh!!! Mein Sohn hat nun eines bekommen, als er 5 wurde und das ist auch noch recht frueh. Die meisten Autos sind auch schon fuer aeltere Kids. Die Autos sind sehr sensibel und bei einem 2,5-jaehrigen Kind garantiere ich dir, dass das Auto nur kurz lebt.;) Ich wuerde noch 2 Jahre warten.

Lg Krissy

Beitrag von suse.79 10.02.11 - 18:41 Uhr

Wir hatten das gelbe von Chicco (wo die Fernsteuerung ein Lenkrad ist) zum zweiten Geburtstag geholt, und es kam gut an. Mein Sohn hatte jedoch mit knapp 16 oder 17 Monaten so ein einfaches ferngesteuertes Auto von Imaginarium bekommen, dass ist schon für ganz Kleine. Daher war er schon geübt und konnte mir der Fernsteuerung etwas anfangen. Aber zweieinhalb Jahre finde ich für die meisten "kleineren", sprich ab zwei oder drei Jahren, ferngesteuerten Autos auch OK, richtig wird er eh erst nach Übung mit fahren können.

Unser Sohn bekommt zu Ostern auch immer größere Geschenke, da er drei Tage vor Weihnachten Geburtstag hat, und so bekommt er noch einmal im Jahr offiziell Geschenke - auch wenn der Osterhase dann mehr zu schleppen hat! ;-) Für mich spricht da nichts gegen!

Viele Grüße
Suse